Björn Peng + Koljah + Panik Panzer + NMZS + Sabotage DJ-Team
Samstag, 07.11.2009, 22:30, Heiße Party in kalten Zeiten

Elektronische Beats, fette Bässe, Sprechgesang, Politik und Underground. Die KTS fährt alle Geschütze auf und feuert Volle Breitseite auf die müde -Party Kultur- der Studenten-Stadt. Dass dabei der politische Anspruch nicht zu kurz kommen muss, hat die KTS schon häufiger bewiesen. Heute fließt das Geld an das monatliche Offene Antifa Treffen. Wahrscheinlich wird es zu Beginn im Café um 20 Uhr einen Vortrag zu den grundlegenden FORMEN DES SEXISMUS und seiner überall vorzufindende Reproduktion geben. Der Workshop ist eine gute Gelegenheit/ Einstieg, für all jene die gerade dabei sind auf die Spuren dieser Scheiße zukommen. Also achtet auf Terminänderungen, falls der Workshop doch noch verlegt werden sollte! Bei angenehmer Atmosphäre wird es hier einen Raum für den persönlichen Austausch geben. Die Party im Konzertsaal eröffnet BJÖRN PENG um 22.30 Uhr. Allerspätestens jetzt solltet ihr am Start sein Samba, Merenque und FreeJazz gehören nicht zu seinem typischen Reportoire. Dafür eintönige laute Beats auf die 4, knarzende Bässe und die Höhepunkte der Filmgeschichte auf wenige Samples reduziert. Im Anschluss, also kurz nach halb elf, werden die Köpfe und Körper der ANTI-ALLES-AKTION - bzw. deren Reste - ihren vielgelobten Hip-Hop präsentieren. KOLJAH, PANIK PANZER und NMZS sind gerade dabei ihre Gummistiefel aus dem Morrast des Underground zu ziehen und stehen mit einem Bein schon auf den Brettern der Unsterblichkeit - kein Scheiß! Zuletzt das SABOTAGE DJ-TEAM aus Zürich das Fundament der KTS noch mehr in Mitleidenschaft ziehen: DJ M T DANCEFLOOR, Sänger, Disco Dancer und Beatbastler bei Saalschutz, hat sich neben seiner Bandtätigkeit immer mehr mit der Auflegerei beschäftigt. Als Musikblog-Junkie ist er immer auf der Jagd nach neuem (und altem!) heissen Stoff für halsbrecherische Dance-Partys irgendwo zwischen Euro-Rave, Baltimore und Techno-Rap. Das sind die Partys, von denen später niemand glaubt, dass das wirklich so war - selber schuld, wer das verpasst - der/die kann die Kinder später nur mit debilen Zaubertricks unterhalten, statt echt Eindruck zu schinden. DJ MALIK, Oldschool-Legende und Dancefloor Rocker, kam vom Hip Hop zum Elektro, wie der Anarchist zum Sprengstoff. Die Musik wechselte, anderes blieb gleich: Malik begeistert die Underground Crowd mit seiner Hingabe an seine Sets, seinen Top-Skills und mit der unzerstörbare Partytauglichkeit seiner Selection.

aktuelle Infos: www.antifatreffen.tk

anfixen bei:
www.myspace.com/bjoernpeng
www.myspace.com/nmzs
www.myspace.com/koljah110
www.myspace.com/panikpanzer
www.myspace.com/mtdf
www.myspace.com/malikmusic

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
17.11.2017, 20:00
Daisyhead (US) + Sibling (UK) und mehr
18.11.2017, 20:00
AFFRES | CONGREED | ALTER EGON | VOODOO ZOMBIES auf Schattenparker
18.11.2017, 21:00
Alter Egon
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?