Soliparty für die Anarchistische Gruppe [:ag] Freiburg
Samstag, 16.01.2010, 20:00

Vortrag ab 20 Uhr
Party ab 22 Uhr

Das neue Jahr fängt im Autonomen Zentrum Freiburg KTS direkt mit einer richtigen Seltenheit an: Hip Hop! Und das Ganze auch noch live! Lea- Won und Kazu Rai haben wir extra nur für euch und uns aus München eingeflogen. Mit ihren fetten Skills und tief gehenden Texten gehören sie sicherlich mit zum Besten was derzeit an politischlinksradikalen Hip Hop in Deutschland zu hören ist.

Im Gepäck haben sie DJ Shogun, der danach mit fettem Hip Hop und Electro-Beats nicht nur die Mauern der KTS zum Beben bringen wird. Natürlich gibt es an diesem Abend aber nicht nur Hip Hop, im weiteren Verlauf der Nacht bieten euch Vino Gino, Toni Tobacco und Manuel Vogel aus Freiburg exzellenten Minimal und Electro. Wenn die drei nicht mehr können, wird DJ Freemerge aus Freiburg/Schwäbisch Hall mit Drum -n- Bass und Breakcore dafür sorgen, dass es sich lohnt, noch länger wach zu bleiben.

Wir machen die Party natürlich nicht nur aus Spaß an der Freude, sondern zugunsten der Anarchistischen Gruppe [:ag] Freiburg. Bevor im großen Raum der Putz von der Decke gerockt wird, wird es ab 20 Uhr in der Kneipe einen Vortrag über die Sicherheitskonferenz (SiKo)* in München geben. Danach habt ihr dort die Möglichkeit, euch bei eisigheißen Getränken und dezent-guter Musik über die Anarchistische Gruppe [:ag] Freiburg zu informieren, euch auszutauschen und natürlich auch zum Chillen. Dies ist derzeit vermutlich die einzige Möglichkeit, in Freiburg durch Tanzen, Chillen und Biertrinken politische Arbeit zu unterstützen.

*Sicherheitskonferenz

Seit 1962 treffen sich bei der -Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik- VertreterInnen von Politik, Militär und Rüstungsindustrie, um angeblich über die weltweite Sicherheit zu diskutieren und Lösungsansätze für die Gewährleistung derselben aufzuzeigen. Fakt ist jedoch, dass in München Strategien über neue mobile Eingreiftruppen und für neue Rüstungsprogramme entwickelt werden. Proteste gegen diese -Kriegskonferenz- finden im großen Stil erst seit 2001 statt, begleitet und angegriffen von tausenden PolizistInnen und SoldatInnen.

Die 46. SiKo findet vom 5. bis 7. Februar 2010 statt. In diesem Vortrag wollen wir auf die Geschichte und Hintergründe der SiKo und den aktuellen Stand der Gegenproteste eingehen.

www.ag-freiburg.org
www.no-nato.de

Aktueller Koraktor
Koraktor Dezember 2018 (PDF)
16.12.2018, 15:00
Café Libros
16.12.2018, 16:00
Squat-Café KRAAK
18.12.2018, 18:00
Gegen die Hamburger Schauprozesse – Solidarität mit den Beschuldigten der G20-Revolte!
19.12.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
19.12.2018, 21:00
Offene Lesebühne
20.12.2018, 19:00
Film: Carandiru (Brasilien 2003)
21.12.2018, 21:00
Soli-Dub-Party für die WG + AAF-Cocktail-Bar + Updates von der Antirep-Kampagne
22.12.2018, 14:00
Tour de la Repression
26.12.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
31.12.2018, 18:00
Silvester zur JVA – hinaus zur alljährlichen Kundgebung für eine Gesellschaft ohne Knäste!
02.01.2019, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
09.01.2019, 21:00
Punker*innenkneipe
12.01.2019, 17:00
Außer Kontrolle gegen neue Polizeigesetze
13.01.2019, 21:00
Danso Key (Rom/Berlin)
16.01.2019, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
19.01.2019, 20:00
Paul Geigerzähler mit Sahara B.
30.01.2019, 21:00
Punker*innenkneipe