a-Bar: „Die Feuerprobe“ – Novemberpogrom von 1938
Mittwoch, 10.11.2010, 19:30

In gemütli­cher, loc­ke­rer At­mosphäre bi­etet die mo­nat­li­che „a-Bar“ pas­send zu gekühlten Getränken in­halt­li­che Vorträge oder Fil­me. Ans­chließend gibt es bei de­zent-gu­ter Mu­sik aus­re­ic­hend Ra­um zum gemütli­chen Be­isam­mense­in, für vi­elfälti­ge Gespräche und an­re­gen­de Dis­kussi­onen, so­wie die Möglich­ke­it, Kon­takte zu knüpfen und uns zu ver­netzen und aus­zu­ta­usc­hen.

Di­esen Mo­nat: Am 9. No­vem­ber 2010 jährt sich zum 72. Mal die Re­ich­spog­romnacht von 1938. Es gibt nur we­nig Ze­ug­nisse über den No­vem­berpog­rom, denn die Na­zis hat­ten ein strik­tes Film- und Fo­tog­ra­fi­er­verbot er­lassen. Er­win Le­iser, der 1938 noch in Ber­lin leb­te, spürte zahl­re­ic­he Ze­it­ze­ugen auf und ze­igt in se­inem Do­kumen­tarfilm „Die Fe­uerp­ro­be“ mit bi­sher un­be­kann­tem Ma­teri­al die Ju­den­verfol­gung bis zu ih­rem ers­ten Höhe­punkt im Herbst 1938. Er­win Le­iser beschränkt sich nicht auf die we­nigen spärli­chen Do­kumen­ta­ra­uf­nahmen aus der da­mali­gen Ze­it. In einer äußerst gründli­chen Re­cherc­he ist es ihm ge­lun­gen, eine Re­ihe in­te­res­santer Ze­it­ze­ugen zu fin­den und zu in­tervi­ewen. Durch die Ver­bindung von his­to­risc­hen Auf­nahmen und Tex­ten mit der Schil­de­rung persönli­cher Er­lebnis­se durch die Ze­it­ze­ugen ver­li­ert die Tragödie ih­re Ano­nymität und wird da­durch für den Zusc­ha­uer be­son­ders eind­rin­glich und de­ut­lich.

www.ag-freiburg.org

August 2021 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2021 | September 2021

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2021 (PDF)
Kriminell sind die Ermittlungsbehörden – Freiheit für die Angeklagten von Bure!

Anfang Juni wird die Anklage der französischen Justiz wegen Bildung einer „kriminellen Vereinigung“, Beteiligung an illegalen gewaltsamen Versammlungen und Besitz von angeblichen „Sprengmitteln“ gegen sieben Atomkraftgegner·innen in Bar-le-Duc (Meuse – Dept. 55) verhandelt. Vom 1. bis 3. Juni wird zur Prozessbegleitung mobilisiert und dazu aufgerufen CIGEO („Industrielles geologisches Tiefenendlager“) den Prozess zu machen. Es sind zahlreiche kreative Aktionen und kritische Versammlungen bei den Justizgebäuden in der Oberstadt geplant.

weiterlesen
Aktueller Koraktor
PNG - 7.5 MB