Rhino Aktionsmonat

Durch uns zugetragene Infos ist nun bekannt, dass die anstehende Räumung unseresProjektes wohl schon früher und nicht wie bisher gedacht �erst� Ende Julistattfinden könnte.
- Mit der Stadtverwaltung selbst gab es keine Gespräche mehr, über Dritte mussten wir erfahren, wie sich OB Salomon über die Zukunft von Kommando Rhinoäußerte.
- Kein Ersatzplatz, sondern die polizeiliche Räumung des M1 Geländes, sowie ein härteres Vorgehen bei zukünftigen Besetzungen
- waren die vom OB genannten Punkte.
- Doch wir lassen uns nicht verschrecken und ziehen uns nicht zurück sondern kämpfen weiter gegen die Null Toleranzschiene des Rathauses und für den Erhalt von Kommando Rhino.
- Dass die Stadtverwaltung nie an einer konstruktiven Lösung (Ersatzplatz)Interesse hatte, zeigt ein Zitat von Annette Schubert (persönliche Referentin des OB).
- Gegenüber der Presse lies diese verlauten, dass in den vergangenen 2 Jahren min. drei der von uns als Ersatzplatz vorstellbaren Grundstücke geprüft wurden.
- Wir übergaben der Stadtverwaltung jedoch knapp ein Duzend Ersatzplatzvorschläge, derenEigentümer_innen die Stadt für uns kontaktieren wollte.
- Wie nicht anders zu erwarten, entpuppte sich die Hilfsbereitschaft als reine Farce.
- 
- 
- RHINO AKTIONSMONAT !!!
- 
- Im Juli wollen wir der Stadtverwaltung um OB Salomon nochmals zeigen, dass wir uns das Recht auf Stadt nicht nehmen lassen, sondern aktiv dafür kämpfen.
- Freiräume zu schaffen, in denen ein Leben außerhalb der Verwertungslogig und Gewinnmaximierung möglich ist.
- Durch die Räumung des Wagenkollektives würden über 30 Menschen ihrer Existenzgrundlage beraubt.
- Doch nicht nur das, auch die unkommerziellen
- Kunst- und Kulturveranstaltungen, die für viele nicht mehr aus Freiburg wegzudenken sind, würden ohne die Möglichkeit eines Ersatzplatzes wegfallen.
- Das ist für uns nicht hinnehmbar und aus diesem Grund gingen wir schon vergangenen Monat auf die Straße um mit 500 solidarischen Menschen zu zeigen, wie viele wir sind (nochmals Dank für all die Solidarität wie auch an die konstruktive Kritik).
- Diesen Monat wollen wir das allerdings nochmals toppen !!!
- (nicht die Kritikpunkte).
- 
- 
- AKTION AKTION AKTION !!!

Wir laden euch ein, den vielleicht letzten Monat auf Rhino
- mit zu gestalten .
- Im Kieselgarten soll ein Actioncamp entstehen, also bringt euere Zelte mit.
- Für mehr Wägen wird Platz geschaffen und für jegliche Art der Infrastruktur ist gesorgt.
- Jeden Mittwoch um 19.00 Uhr wird es ein offenes Plenum
- sowie Infoveranstaltungen geben, bei denen ihr euch alleine oder in Kleingruppen einbringen könnt.
- Es gibt viel zu tun !
- So beginnen am 13.7. die �Recht auf Stadt Tage�, bei denen wir natürlich mit verschiedensten Aktionen auf unsere Situation aufmerksam machen wollen.
- Auch dezentrale Solidaritätsaktionen sind ein hilfreiches Mittel.
- Am 15.7 dann werden wir unseren Unmut
- gemeinsam auf die Strasse tragen.
- Zusammen mit dem KUKA der PH rufen wir auf zur
- KUKA-RHINO Bleibt -Nachttanzdemo.
-  Aber damit lange nicht genug, nur ein Wochenende darauf,
- am Sa., den 23.7. gibt es dann die große Rhino Antiräumungsdemo. Bewusst benutzen wir die Bezeichnung Demonstration
- anstatt Parade, damit es diesmal nicht zu Missverständnissen kommt. Bildet Bezugsgruppen und last den Alk zuhause. Damit es uns nach der Demo nicht langweilig wird, seit ihr alle eingeladen, die von uns zur Verfügung gestellten Resourcen zu nutzen, um aus der letzten Juliwoche eine DIY-Woche zu machen.
- Beenden werden wir den Rhino bleibt Aktionsmonat
- dann mit dem 2 jährigen Jubiläum des Politischen Kunst-, Kultur- und Wagenkollektives, das wir ausgiebig mit verschiedenen Bands, DJ`s, Küfa, Feuertonne, Kinderprogramm und vielen mehr
- vom 28. - 30. Juli Feiern wollen.
- Sollte es nicht soweit kommen, weil die Bullen uns vorher Räumen, -rufen wir zur Tag X & 2 Demo auf.
- Diese Beginnt dann um 18.00 Uhr am Bertoldsbrunnen.
-  Um euch im Notfall (plötzliche Räumung) so schnell wie möglich zu erreichen, wurde ein sms Verteiler eingerichtet.
- Ruft einfach unter folgender Nummer an:
- 0176/39032200; lasst kurz Anläuten und euere Nummer ist gespeichert.
- Auf diese Weise ist das Kollektivieren wohl am einfachsten.
- Dass wir vertraulich damit umgehen und nachher alle Nummern unwiderruflich gelöscht werden, versteht sich von selbst.
-  Also raus mit dem Zelt und ab zum Rhino Actioncamp ! Solidarität ist eine Waffe !! Rhino bleibt !!!
- 
-  Aktionsmonat Übersicht :
- 
- 1. Juli: Der Kieselgarten wird zum Actioncamp. Für mehr Wägen wird Platz geschaffen ( dennoch begrenzter Platz )
- 
- 13.-17. Juli: Recht auf Stadt Tage 15.Juli :
- KUKA & Rhino bleibt Nachttanzdemo
- 
- 23. Juli: Die große Rhino Antiräumungsdemo anschließend -DIY Woche
- 
- 28.-30. Juli: Rhino wird 2 Jahre großes Jubiläumsfestival

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?