Neue Wege ins Eigenheim
Samstag, 03.03.2012, 19:00, Information

Wir wollen heute den Fragen nachgehen:

Was sind die bisherigen Wege zum Eigenheim?
- Was bedeutet es, dass Wohnraum als Ware gehandelt wird?
- Wonach orientiert sich der Wohnungsmarkt und warum kommen so viele Leute dabei so schlecht weg? Welche Forderungen zur Besserung der Wohnraumsituation werden in der Öffentlichkeit behandelt?
- Was ist davon zu halten wenn -bezahlbare Mieten- und -sozial durchmischte Stadtteile- gefordert werden?
- Was ist so grundverkehrt an dem Arguemnt die Wohnraumpolitik sei -unsozial-,-unfair- und -ungerecht- und warum diese Argumentation dazu führt, dass die Stadt frech behaupten kann sie fördere doch den sozialen Wohnungsbau und OB Salomon spöttisch in die Diskussion einwirft:
- Sorry, das ist eben Marktwirtschaft!-. Und an der Marktwirtschaft, vor allem an der sozialen Marktwirtschaft, möchte doch keiner rütteln! Oder? Dannach: Gemeinsame Diskussion über Aktion & Agitation um neue Wege ins Eigenheim zu finden!

Plätze.Häuser.Alles.

August 2017 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2017 | September 2017

Aktueller Koraktor
Koraktor Juli 2017 (PDF)
06.09.2017, 20:00
Paul Geigerzähler und Sahara B. für FAU-Soli: Nukleare Zeiten brauchen Geigerzähler...
06.09.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
09.09.2017, 21:00
Reiz // Stahlsatan
20.09.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
20.09.2017, 21:30
Nach dem Essen sollst du Ruhen. Filmabend zu Rechtspopulismus und Neonazis
24.09.2017, 15:00
Café Libros/Katerfrühstück