Planks + Sofy Major + Membrane
Freitag, 01.06.2012, 21:30, Konzert

Dass der heutige Abend in Freiburg für SOFY MAJOR die Premiere ihrer neuntägigen -Drunk Driving—Tour ist, ist eine Ehre. Denn wie weitläufig bekannt ist, ist der erste Abend fast immer der beste: Die Band hat Bock, sie hat Energie, sie reißt - wenn nichts dazwischen kommt - die Bude ab. Aber was erwartet die Freunde gepflegter Musik? Laut eigener Aussage der Jungs handelt es sich um eine von Big-Muff, Noise Rock und Hardcore beeinflusste französische Band - -Loud, loud, loud and phüneral hangover approved-. Jawoll, hört man in ihre Musik rein, ist dem auch nichts mehr hinzuzufügen. Nun gut, ein bisschen mehr Information könnte man durchaus bereitstellen: Sofy Major, hailin- from Clermont-Ferrand, sind eine Art Überraschungsei. Auf der Packung steht "Generischer Screamo aus Frankreich" und wenn man es dann nicht mehr erwarten kann, die Cellophan Verpackung aufreißt - kommt ein gewaltiger Bulldozer in Form von epischen Gitarrenwänden auf einen zugerollt. Mit Bands wie Celeste, Daitro und Gantz im Hinterkopf sollte man aber eigentlich schon wissen, dass diese Ecke in den letzten Jahren ganz schön viel hohe Qualität abgeliefert hat. Was die Schubladen anbelangt, brauche ich gar nicht anzufangen: ein Dark Hardcore, Sludge, Screamo, Post-Metal Noisebrett von Kennern für Kenner und für alle anderen auch.

MEMBRANE sind auf Tour mit ihren Freunden Sofy Major und auch für sie ist Freiburg das erste Date der Tour. Hoffentlich nicht ganz so drunk aber bitte mit Drive werden sie euch in der KTS bespaßen. Musikalisch durchaus in der Noiserock-Ecke angesiedelt, fällt es schwer beim Hören der Split mit Sofy Major den Kopf still zu halten: Repetitive Parts treffen auf Geschreisang; Wer Lokalhelden wie Ten Volt Shock feiert und wegweisenden Urgesteinen wie Unsane, Hammerhead und Breach zu Füßen liegt, der wird Membrane - kurz und übertrieben formuliert wie immer - lieben. Für die Freunde knapper Konzertempfehlungen sei das Wichtigste noch einmal ganz zum Schluss und in wenigen Worten zusammengefasst: Noise-Mosh Post-Hardcore, Today is the Day - Yay!

Es ist pechschwarz, ein statuesker Anblick: Das Schiff segelt langsam in Richtung Freiburg, von keiner Menschenseele gesteuert gleitet es über das ebenso dunkle Meer, Wellen schlagen gegen das morsche Holz, der Mast ragt einsam in die rabenschwarzen Wolken hinein - ein Sturm zieht auf. PLANKS aus Mannheim sind angekommen. Mastodon, Isis, Cursed, das sind nur wenige der Einflüsse, die man beim ersten Hören zu erraten scheint. Blackened Sludge at its best, Post-Metal, der nie langweilig wird, denn langsame Parts werden bei der nächstbesten Gelegenheit eingerissen und ein chaotisches Gitarreninferno bricht über das Publikum hinein. Planks, kein unbekanntes Gesicht in Freiburg, und umso schöner ist es, die Mannheimer zum wiederholten Male zu Gast haben zu dürfen. Nun schon fünf Jahre machen Planks förmlich alles kaputt, aber wir räumen die Trümmer danach weg, versprochen. Be afraid, be very afraid, die monumental wirkende Silhouette des Totenschiffs kommt näher und näher: Planks, 01. Juni 2012, KTS.

http://www.planks.bandcamp.com http://www.sofymajor.bandcamp.com http://www.myspace.com/membraneband

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?