Die prekären Arbeitsverhältnisse
Freitag, 20.07.2012, 19:30, Film und Vortrag der FAU-Freiburg

Sie gelten als schwer organisierbar: die prekären Arbeitskräfte. Die umfassende Prekarisierung der Arbeitswelt markiert denn auch einen bedeutenden Machtverlust der etablierten Gewerkschaften, denen es nicht gelingt, sich auf die neue Situation einzustellen. Flexibilisierte Arbeitsverhältnisse wirbeln dabei die Belegschaften durcheinander und erschweren die organisatorische Anbindung, der ständige Konkurrenzkampf um schlecht bezahlte und unsichere Jobs wiederum die solidarische Gegenwehr. Wie kann gewerkschaftliche Organisierung in prekären Bereichen aussehen? Wie können prekäre Arbeitskräfte ihre Interessen solidarisch vertreten? Der Referent kreist die Probleme ein und zeigt Ansätze und praktische Beispiele auf. Etwa den Arbeitskampf von prekären KinoarbeiterInnen im Berliner Babylon Mitte, zu dem eine kleine Doku gezeigt wird.

August 2021 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2021 | September 2021

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2021 (PDF)
Kriminell sind die Ermittlungsbehörden – Freiheit für die Angeklagten von Bure!

Anfang Juni wird die Anklage der französischen Justiz wegen Bildung einer „kriminellen Vereinigung“, Beteiligung an illegalen gewaltsamen Versammlungen und Besitz von angeblichen „Sprengmitteln“ gegen sieben Atomkraftgegner·innen in Bar-le-Duc (Meuse – Dept. 55) verhandelt. Vom 1. bis 3. Juni wird zur Prozessbegleitung mobilisiert und dazu aufgerufen CIGEO („Industrielles geologisches Tiefenendlager“) den Prozess zu machen. Es sind zahlreiche kreative Aktionen und kritische Versammlungen bei den Justizgebäuden in der Oberstadt geplant.

weiterlesen
Aktueller Koraktor
PNG - 7.5 MB