Die Kafkas + Kackpack
Samstag, 27.04.2013, 21:30, Konzert

Die Kafkas gründeten sich 1995 in Fulda und mach(t)en "Punkrock ohne Lederjacke und Hardcore ohne Muskeln". Mittlerweile sind sie älter geworden, die Musik hat sich verändert, aber an ihrer Einstellung nichts. Sie sind sich treu geblieben und vertreten weiterhin die lobenswerte Ansicht, dass jedes fühlende Lebewesen (möglichst) unversehrt leben sollte. Die Band lebt daher auch vegetarisch und vegan und haben mittlerweile auch ein eigenes Tierasyl Projekt gestartet.

Musikalisch haben sie sich vom klassischen Doitschpunk "weg"- oder weiterentwickelt und in den neueren Stücken sind Einflüsse aus Electropop und Post-Punk zu spüren.

Das letzte Album "Paula" soll so geklungen haben, als wäre die Münchner Freiheit in ein dreimonatiges politisches Trainigscamp zu Che Guevara geschickt worden.

Heute sind sie mit ihrem neuen Album im Gepäck am Start und wie das klingen wird? Überzeugt euch am Besten selbst!

Tat- und wortkräftig werden die Kafkas an diesem Abend von Kackpack aus Lahr unterstützt! Das vorletzte Konzert der Punkrockcombo – bekannt durch ihren großartigen Auftritt auf dem Anti-Räumungs-Festival (oder Abschiedsfestival) von Kommando Rhino.

Nach etlichen Jahren im Punkrock-Geschäft setzen sich die alten Banausen zur Ruhe und lassen es davor nochmal richtig krachen!

Stiftung Punktest dazu: "Ein nicht überbietbares Preis-Leistungs-Angebot mit smarter Verpackung und delikatem Inhalt. Auch nach mehrmaligem Genuss immer noch pogotauglich und punkzertifiziert."

Na wenn das mal keine Ansage ist. Also Punkschuhe, Punkjacke und Punkhose angezogen, die Haare mit Zuckerwasser in alle Richtungen verteilen und ab in die KTS!

Für weitere Informationen achten auf Aushänge oder besucht uns virtuell auf:

asound.noblogs.org

Aktueller Koraktor
Koraktor Juli 2017 (PDF)
26.07.2017, 19:00
500 Jahre Sexismus, Antisemitismus und Obrigkeitshörigkeit: Martin Luther – ein großer Deutscher!
26.07.2017, 21:00
Seven Mouldy Figs und No No Instigator
27.07.2017, 21:00
Hyperculte
28.07.2017, 19:00
Was nehmen wir mit und wie gehts weiter...?