Folterprotokolle-Kronzeugenlügen-Beugehaft
Donnerstag, 09.05.2013, 20:00, Information

Folterprotokolle-Kronzeugenlügen-Beugehaft Berichte, Hintergründe und Diskussion zum Revolutionäre Zellen (RZ) Prozess in Frankfurt am Main mit Aktivist*innen des Solikomitee für Freiheit und Glück für Sonja & Christian.

Der Prozess gegen Sonja und Christian läuft nun seit über sechs Monaten. Ihnen werden Aktionen der RZ aus den 70er Jahren sowie Sonja, die Unterstützung der Attacke auf die OPEC-Konferenz 1975 in Wien vorgeworfen. Im Prozess wurde die Verlesung von Folterprotokollen durchgezogen und kam es am 9.4. zur Verhängung der Beugehaft gegenüber Sibylle S..

Sie hatte sich geweigert mit Zeugenaussagen die unter Folter zustande gekommenen Angaben von Hermann F. vor Gericht überhaupt zu kommentieren. Zudem wurde am selben Tag das Verfahren gegen Christian aus Gesundheitsgründen entkoppelt. Der widersprüchlicher Kronzeuge und Denunziant Klein war im April weitere Male geladen um unterschiedliche Versionen von Belastungen gegenüber Sonja vorzutragen. Zuvor wurden Zeug*innen ohne Erinnerung befragt und das widerspenstige Publikum wurde mit Strafe bedroht oder gleich ausgeschlossen.

Der Prozess ist derzeit noch bis August datierte, so dass es an der Zeit ist erste Zusammenfassungen euch vorzutragen, Perspektiven zur Diskussion zu stellen und Möglichkeiten der Solidarität aufzuzeigen.

Freiheit für Sonja & Sibylle!

Veranstaltet von EA Freiburg, RDL, HoPo Referat des u-asta

http://www.verdammtlangquer.org/

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?