Slacklinecityfest
Freitag, 25.04.2014, 21:00, Konzert

....genug der Selbstbeweihräucherung. Quatsch, weiter geht-s: Heute erwartet euch das Konzert des Jahres! slacklinecityshows haben für euch die Creme de la Creme des Hardcorepunks versammelt. Beste Bands, dicke Party und alles drum herum! Go and eat your fucking slackline!

Line Up:

JUNGBLUTH (http://jungbluth.bandcamp.com/) - Moderner, wütender und hymnischer Hardcore, der der Szene mal gezeigt hat, was noch alles drin ist. Zusammen mit ihren Vorgänger*innen von ALPINIST eine für viele Menschen prägende Band.

I NOT DANCE (http://inotdance.bandcamp.com/) - Monumentaler Post-Hardcore aus Bregenz, der zwischen ruhigen, gesprochenen Passagen und brutalen Abrissen, die den Schwarzwald erschüttern werden, hin- und herrast.

SICKMARK (http://sickmark.bandcamp.com/) - Diese Menschen aus Bielefeld liefern das mit Abstand schnellste Brett am heutigen Abend ab. That-s Powerviolence, kids!

LAMANTIDE(http://lamantide.bandcamp.com/) - Lamantide aus Italien schaffen etwas, was viele Bands versuchen und nicht selten daran scheitern. Sie mischen modernen, nach vorne gehenden Hardcore mit ordentlich Geballer, Black Metal Attitüde und ein bisschen Crust. Das Ganze auf Italienisch, Englisch und.......Latein! Abgefahren!

CENTURY (http://centuryhc.bandcamp.com/) - Wo wir uns und die lokale Szene feiern, dürfen auch local heroes nicht fehlen. Century aus Freiburg und Umgebung machen schnellen Hardcore mit viel Screamo und ein bisschen Gefrickel. Schön sie mal wieder dabei zu haben!

+ Cocktails + Infostände + Distros + garantiert GEMA freie Party danach + noch einiges mehr....

Da es viele Bands sind, wäre es großartig, wenn wir um 21 Uhr loslegen könnten. Kommt bitte zeitig!

August 2021 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2021 | September 2021

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2021 (PDF)
Kriminell sind die Ermittlungsbehörden – Freiheit für die Angeklagten von Bure!

Anfang Juni wird die Anklage der französischen Justiz wegen Bildung einer „kriminellen Vereinigung“, Beteiligung an illegalen gewaltsamen Versammlungen und Besitz von angeblichen „Sprengmitteln“ gegen sieben Atomkraftgegner·innen in Bar-le-Duc (Meuse – Dept. 55) verhandelt. Vom 1. bis 3. Juni wird zur Prozessbegleitung mobilisiert und dazu aufgerufen CIGEO („Industrielles geologisches Tiefenendlager“) den Prozess zu machen. Es sind zahlreiche kreative Aktionen und kritische Versammlungen bei den Justizgebäuden in der Oberstadt geplant.

weiterlesen
Aktueller Koraktor
PNG - 7.5 MB