Autonome Antifa Soliparty
Freitag, 31.10.2014, 20:30, Party

Auch dieses Jahr lädt die Autonome Antifa euch wieder Ende Oktober zur Soliparty in die KTS ein. Ab 20:30 Uhr gibt’s zur Stärkung für den Abend saisonal-regionale VoKü aus der neuen KTS-Küche. Musikalisch hat der Abend einiges zu bieten: 5 Live-Acts mit leicht frankophilem Einschlag von Punkrock bis Broken-Dub, Electro und Artverwandtes.

In der Kneipe spielen lés pünks (Punk, Joketown). Die schönste Punkband der Welt mit Female-Frontfrau gibt ihr ’kleingeistiges Eigentum und unglaublich uhrmacherrechtlich geschütztes’ zum Besten. Nach ihrem ersten grandiosen Auftritt bei den Schattenparkern anlässlich der Wagentage sind die ambitionierten weit gereisten MusikerInnen zum zweiten Mal unsere Gäste in Freiburg. Die Seniorenpunx von Dementia (Punk, Offenburg) werden alle ihre Punkrock-Songs runterbrettern, an die sich noch erinnern.

Im großen Raum erwarten euch gleich drei Live-Acts: Digital Chemist (Digital Freak’n’Cie, Strasbourg) bestehen aus drei Musikern, die mit Laptop / Controllern, E-Bass und Live Visual anreisen. Ihre Klangteppiche nennen sie selbst ’Broken Dub’. Die Songs entstehen live durch oszillierende und modifizierte Dubsounds, die durch Mensch-Maschinen Interaktionen veredelt werden. Der Dub-Sound wird mit Industrial, Electro Noise und Abstract Hip Hop-Styles zentrifugiert und das Resultat mit Live Visuals zu optischen und akkustisch-digitalen Teppichen verformt, verwoben und neu zusammen gesetzt. Open your ears and your eyes und entdecke digitale Freak’n’Cie.

Nach Freiburg kommen sie mit Halynsky (Dub Electronica, Strasbourg), deren musikalisches Universum sich zwischen Dub Electro und Dub Stepper bewegt. Ihre Sounds erden sie ab und zu mit akustischen Instrumenten. Dabei probieren Halynsky ständig neue experimentelle Formen aus. Sie sind Mitbegründer des Kollektivs Subactive, welches sich im Genre Dub Soundsystem (Dub soundz, Urban jungle...) gleich mal einen Namen gemacht hat und sind zum ersten Mal unsere Gäste in Freiburg. Wer auf Bass Music steht und Beature, Helixir, Som4tik, Caterva... cool findet, wird bei den Jungs bestimmt nicht in der Ecke stehen.

Das Mulattenpack (Mestizo/Rap, Lörrach) & Evada (Reggae/Dancehall, Jamaika/Basel) begleitet von DJ Monney (Sierra Leone/Basel) und Support aus Jamaica) mögen auch keine Bullenschweine und können sicher nicht nur ein Lied von repressiven Maßnahmen rappen. Zwei Jahre haben wir darauf gewartet – nun ist es endlich soweit und die Freude ist groß: Ein neues Album ist fertig, das an diesem Abend sein Release feiert!

Feiert mit uns und lasst euch überraschen, denn im Anschluss an die vielen Live-Schätze gibt’s noch ordentlich was auf die Ohren mit unseren DJs Iguana (dreckige Funk-Breakbeats, Minimal, Jungle, Drum’n’Bass und Politpunk) & DJ Moses (Global Grooves & Mellowtunes), DJ Till H. (Deep-House & Bass) und DJ Freemerge von Crach Rec. aus Freiburg, die feinste Beats bis in die Morgenstunden mixen und die Nacht legendär wie immer ausklingen lassen - lasst euch überraschen...

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?