Tuntenball
Samstag, 09.04.2016, 20:00, Party

Yuhuuuu!!! Es ist mal wieder soweit. Am 09. April 2016 öffnet der vierte Tuntenball seine himmlischen Pforten für euch! Der diesjährige Tuntenball findet in der KTS (Baslerstr. 103) statt. Freut euch auf diesen neuen Tuntenballspot und seid gespannt was euch die Crew in der neuen Partylocation zu bieten hat.

.

Tickets gibt es in diesem Jahr überwiegend im Vorverkauf. Ein kleines Kontingent von 100 Tickets gibt es auch an der Abendkasse. Weiteres zu Tickets und Einlass findet ihr auf: http://tuntenball.blogsport.de

.

Einlass ist ab 21 Uhr und wie immer nur mit angemessener Garderobe! Früh da sein lohnt sich!!!

.

Das diesjährige Motto: TUNTENBALL IM TEMPEL DER LÜSTE ist Programm. (Genderfuck, Overdress, Queer*dress, Edelfummel, Tuntenfummel, Fetischfummel, Rüstung oder Mieder…, schwingt euch in eure schärfsten Teile… oder einfach im Adam*Eva*Gewand … und keine Sorge, gefühlte Außentemperaturen können uns gar nichts… es wird wie immer heiß…)

.

Generell gilt: KEIN Einlass ohne Fummel bzw special-dress. Das gilt zu allen Zeiten, egal ob ihr um 22.00 Uhr, um 04.00 Uhr oder erst um 10.00 Uhr auftaucht. Ohne angemessene Garderobe gibt es keinen Einlass!!!

.

.

Was euch erwartet: Eine extravagante Festivität auf drei Floors und mehr… Die Tempelanlagen: Von der Dirty*disko bis zum Pop*spektakel, Liveperformances, die Wahl zur Miss* Tuntenball 2016 mit unserer bezaubernden Moderatorin Gloria Diamond … es wird trashig & wunderbar tuntig… taucht ab in der „Nektar und Ambrosia Bar“ (Die Miss*wahl beginnt um 01.00 Uhr. Die Teilnehmer*innenzahl für die Miss*wahl sind begrenzt! Meldet euch deshalb am besten vor 24.00 Uhr an)

.

Glitzerhöhle: fluffiger, house- bis techhouseig elektronischer Sound, funky groovy orientalische Klänge… und soviel Glitzer dass ihr vor Freude weinen werdet

.

Technohölle Unterwelt: Tanzbarer Techno und massive Bässe

.

Chillarea: Elegante Klänge

.

Darkroom: noch elegantere Klänge ;-)

.

Zudem erwarten euch multivisueller Kitsch, Art, Porn und Lightinstallation, Schmauszauber und wie immer die Kapelle zur stillen Andacht danach oder davor ;-)

.

Lineup/Musik: Das Lineup bzw. Details zum Lineup werden wir wie immer nicht veröffentlichen. Musikalisch erwarten euch aber wieder jede Menge Highlights; von Pop und Dance bis zu verzückendem Disko-Trash, von Funky-Oriental-Beats und Kumbia bis zu fluffigem House, Deephouse, Progressive House, Techno, Schneckno, Chillout, Ambient und anderen elektronischen Experimenten, die euch die Bässe durch den Magen fahren lassen, bleiben keine Wünsche offen. Neben vielen Locals holen wir für euch die feinsten Schnittchen von Berlin bis Wien an die Plattenteller. Unsere Djanes* und Artists werden euch in einem über 16 stündigen Lineup auf mindestens drei Dancefloors frohlocken lassen. Lasst euch überraschen… Eines können wir euch versprechen… Das Lineup vom Tuntenball 2016 ist vom Feinsten… und es wird geil!

.

Was wir erwarten:
- Wenn es voll ist, ist es voll; BITTE keine Diskussionen an der Tür!
- Befolgt die Anweisungen der Orga
- Gebt Acht aufeinander und verhaltet euch respektvoll
- Ein wunderbar glitzerndes und wildes Spektakel für ALLE!

.

Ein paar Regeln fürs Fest:
- Einlass ab 18 Jahren!
- Alles geht nichts muss – No means No (Mehr zum Thema Awareness auf dem Tuntenball gibt´s hier: http://tuntenball.blogsport.de)
- Keine Fotos, besonders nicht in sensitiven Orten wie z.B. den Darkrooms
- Geht verantwortlich mit eurer und der Gesundheit anderer um, benutzt Kondome.
- Speisen und Getränke sind VEGAN!
- Pelz ist megaout, deshalb kauft bitte auf keinen Fall extra für den Ball einen.

.

.

Aktuelle Infos bekommt ihr hier: Tuntenball.blogsport.de

.

Eines können wir euch aber schon versprechen… es wird wieder wunderbar, laut, sexy und wild werden.

.

Wir freuen uns auf euch eure Tuntenballorga

Zum Tuntenball

Der Freiburger Tuntenball ist ein Highlight queerer Festivitäten dieser Stadt und steht in der über hundertjährigen Tradition anderer Tuntenbälle, die hierzulande ihren Ursprung in Berlin und Hamburg haben. Ihre Blütezeit hatte das Partykonzept in den 20er Jahren, wurde dann durch die Nationalsozialist_innen in den Untergrund gedrängt und erlebte mit der wachsenden „Homobewegung“ eine Renaissance. Wir sehen den Tuntenball als eine Partyplattform für alle Menschen egal welcher sexueller Orientierung. Tuntenbälle erfreuten sich traditionell nicht nur in schwulesbisch bzw. queeren Kreisen großer Beliebtheit. Der Freiburger Tuntenball reiht sich in diese Tradition ein und wollte bzw. will ein Raum sein frei von (homo- und transphober) Diskriminierung und heterosexistischer Norm und allen Menschen szeneübergreifend die Möglichkeit der Entfaltung bieten.

Der Tuntenball ist eine explizit unkommerzielle Veranstaltung.

Wie viel Ernst die Besucher_innen dem Queerdress zuschreiben und welche Einstellung diese zur Musik, Drogenpolitik (Alkohol) oder dem Partykonzept ansich haben interessiert uns als Veranstalter_innen erstmal nicht, da es jedem Menschen freisteht diese Party zu besuchen; oder eben auch nicht. Menschen denen rauschhafte Ekstase, laute Musik viele und vor allem ausgelassene Menschen unangenehm sind, sollten sich überlegen ob der Tuntenball die richtige Wahl ist. Wohl wissend, dass DRAG, Queerdress, „Ver- bzw Entkleidung“, Alkohol, räumliche Enge und amouröse Atmosphäre, Sex und Dekoration, erotische Kunstinstallationen und treibende Musik etc. dazu beitragen können normative Hemmschwellen herabzusetzen, war und bleibt genau das Teil des Partykonzepts. Doch gerade weil dem so ist und die allgemeine Stimmung sexuell aufgeladen und freizügig anmutet, ist es umso wichtiger Grenzen zu wahren und im Detail darauf zu achten was geht und was nicht, bzw. was in gegenseitigem Einvernehmen stattfindet. Dieses Partykonzept werden wir auch in Zukunft fahren.

Lasst uns den Tuntenball zum einem rauschenden und glitzernden Spektakel für ALLE machen.

Wir freuen uns auf euch…

Aktueller Koraktor
Koraktor Juli 2017 (PDF)
29.07.2017, 22:00
Who you gonna call? Soliparty für Autonome Demosanis & EA