Koraktor April 2003

Betrifft Arbeit
Einladung zu einem Arbeitsfestival in der KTS

Arbeiterinnen und Arbeiter, Freiburg, im März 2003

Müßiggängerinnen und Müßiggänger,
how do you do? Und was macht Ihr Ende Mai (bzw Anfang Juli)?

Für die Tage vom 22.-25.05.2003 (verschoben auf Anfang Juli) ist in der KTS in Freiburg ein Festival rund um das noch immer alle beschäftigende Thema "Arbeit" vorgesehen. Die Planungen laufen auf Hochtouren, alle Räder drehen sich fleißig. Herausgekommen ist nun dieses Einladungsschreiben.

Ihr seid hiermit offiziell eingeladen Eure Visionen, Analysen, Erlebnisse, Produkte zu präsentieren, mit anderen zu diskutieren, abzuhängen etc...Einen festen Rahmen gibt es nicht. Möglich ist vieles: Filme und Hörspiele, Vorträge und Diskussionen, Lesungen und Konzerte, Ausstellungen und Performances, Aktionen und Generalstreiks, Workshops und Antiworkshops, etcetc...

Um "Arbeit" gibt es bekanntlich die verschiedensten Debatten. Die einen fordern Arbeitsplätze für alle, die anderen das Recht auf Faulheit und Existenzgeld, manche fordern die 35-Stundenwoche. Wieder andere stehen auf Sabotage oder Fabrikbesetzungen und Selbstverwaltung durch die ArbeiterInnen oder aber sie gründen "alternative" Kleinbetriebe. Prozesse der Entfremdung durch die Arbeit in Lohnabhängigkeit sind Thema, die Disziplinargesellschaft wird untersucht, Gerichte verhängen Arbeitsstunden. Es gibt geistige Arbeit und Leute, die möglichst lange studieren (was ohne Kohle immer schwieriger wird- es muss also "richtig" gearbeitet werden) und Diplom- und Magisterarbeiten über "Arbeit" schreiben. "Schwarzarbeit" bietet Steuervorteile, aber auch die Gefahr von Ausbeutung und Versklavung von Menschen, die sich nicht gegen diese Verhältnisse wehren können. Schnüffeljobs zur Bekämpfung der "Schwarzarbeit" haben Konjunktur und die Arbeitsämter werden immer blöder und fordern Flexibilität...

Das fordern wir allerdings auch: seid flexibel und macht mit. Wir freuen uns auf Eure Beiträge. Ob wir wirklich vier Tage machen hängt von Euren Rückmeldungen ab. Fragen und Anmeldungen ( pünktlich bis 15.April- ansonsten Arbeitsstunden und Leistungskürzungen) an . Falls Euch der Termin nicht passt, meldet Euch trotzdem. Wir schauen, ob sich an anderer Stelle was tun lässt.

Viele Grüsse vom afterwork-betriebsrat und bloß kein Stress.

Aktueller Koraktor
Koraktor Oktober 2017 (PDF)
24.09.2017, 15:00
Café Libros/Katerfrühstück
26.09.2017, 21:00
Die Tunnel
27.09.2017, 20:00
Vorverkauf für die LOLLY PALOHMA #3
29.09.2017, 20:00
LOLLY PALOHMA SHOW
04.10.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
04.10.2017, 21:30
Filmvorführung: I - The FIlm
06.10.2017, 20:00
Vorwärts bis zum nieder mit - Bewegungsplakate im Wandel der Zeit
08.10.2017, 15:00
Café Libros
09.10.2017, 19:00
Konzert mit David Rovics
11.10.2017, 20:00
The Sinking Teeth & Forever Unclean
11.10.2017, 21:00
Punker*innenkneipe
12.10.2017, 20:00
Knast und Solidarität: Politisch Verfolgte im Baskenland
16.10.2017, 20:00
anorak (Indie/Screamo, Köln) + Support
16.10.2017, 20:00
Song X - Kleinkunstpunk & Liedermacherkreuzüber
18.10.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
18.10.2017, 20:00
Solidarität beginnt linksunten
20.10.2017, 21:30
MAJORITY RULE (Washington DC, USA) und POTENCE (Strassbourg,Frankreich)
21.10.2017, 19:00
Feministische Antifa - Vortrag & Diskussion
25.10.2017, 21:00
Punker*innenkneipe
28.10.2017, 21:00
Infoladen Soliparty
29.10.2017, 15:00
Café Libros