Soliparty für Wohnraum Gestalten (die [wg]) Live: RENÉ BINAMÉ | KRAV BOCA | MR MARCAILLE | DJs: Seuchensepp, acab.ella, Panke&Wollpelz, Iguana
Freitag, 12.04.2019, 21:00, Soliparty

In den vergangenen Monaten begann eine kleine Hausbesetzungsoffensive der Initiative -Wohnraum Gestalten- die durch die wiederholt öffentlich gestellte Eigentumsfrage zu einer Verstärkung der Debatte um eine Stadt für Alle beitrug. Da Eigentum ja bis zum ultimativen atheistischen Sakrileg heilig bleibt, führen solche Aktionen auch zu Repression. In der Guntramstraße 44 wurden bei der Räumung Anfang Dezember acht und in der Mozartstraße 3 im März vier Menschen vorübergehend festgenommen. Höchste Zeit für eine fetzige Party für den guten Zweck!

Mit Anarcho-froufrou-Disko-Punk beglückt uns zum Beginn des Abends RENÉ BINAMÉ (Belgien) – Ein Leckerbissen für Revolutionsromantiker*innen und Freund*innen des Pogo. MR MARCAILLE aka MR MARKKU aus Lille wird knackige heavy-freak-cello-sounds auspacken bis euch schlecht wird. Polit-hip-hop-punk-hardcore für das große Erwachen kommt von den knallharten KRAV BOCA aus Toulouse. Hinzu gibt es neben DJ SEUCHENSEPP knasternde Überraschungen aus dem Freiburger Untergrund von Ulk und Drama. Iguana, acab.ella, Panke und Wolpe sorgen für weitere Soundkulissen mit politischer und auch korrekter Musik auf Turntables und kleinerem Gerät. Wie bereits beim NoStruckture-Event im März könnte es bei gewissen DIY-Subkultur-Strömungen zu teilweise Nacktheit der KünstlerInnen kommen. Menschen, die das nicht ertragen, können sich im Alternativbereich an guter elektronischer Entspannungsmusik und hardcore-Kicker-Besteck amüsieren; für frische Getränke ist auf beiden Floors gesorgt. Wer übergriffig wird fliegt hochkantig. Love Stockfischhaus und Mozart3 – Hate technische Einheit Bruchsal 1312!

August 2021 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2021 | September 2021

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2021 (PDF)
Kriminell sind die Ermittlungsbehörden – Freiheit für die Angeklagten von Bure!

Anfang Juni wird die Anklage der französischen Justiz wegen Bildung einer „kriminellen Vereinigung“, Beteiligung an illegalen gewaltsamen Versammlungen und Besitz von angeblichen „Sprengmitteln“ gegen sieben Atomkraftgegner·innen in Bar-le-Duc (Meuse – Dept. 55) verhandelt. Vom 1. bis 3. Juni wird zur Prozessbegleitung mobilisiert und dazu aufgerufen CIGEO („Industrielles geologisches Tiefenendlager“) den Prozess zu machen. Es sind zahlreiche kreative Aktionen und kritische Versammlungen bei den Justizgebäuden in der Oberstadt geplant.

weiterlesen
Aktueller Koraktor
PNG - 7.5 MB