Häuserkampf-Sprechstunde, Repressionen wegmampfen und Vortrag
Dienstag, 21.07.2020, 19:00, Vortrag

Begleitend zu den Hausbesetzungen in Freiburg unterstützt die "Squat Freiburg Antirep"-Gruppe bei Problemen mit Repression, nun auch wieder einmal monatlich bei der Häuserkampfsprechstunde.

Betroffene von Repression, Aktive und Unterstützer*innen, die sich mit den Hausbetzungen in Freiburg solidarisieren, sind willkommen vorbeizukommen und sich zu vernetzen.

Wir Informieren über das, was bisher geschah und wo es gerade Hilfe braucht, vernetzen euch mit anderen Betroffenen, unterstützen euch bei Prozessen zum Beispiel im Schreiben einer Pressemitteilung oder vermitteln euch an weitere Antirepressionstrukturen und Anwält*innen in Freiburg. Außerdem können wir die Prozesstage unterstützen und uns um Organisatorisches kümmern. Dies ist jedoch keine Rechtsberatung!

Diesen Monat findet die Häuserkampf Sprechstunde am 21.07 ab 19:00 Uhr in der KTS satt.

Im Anschluss an die erste Häuserkampfsprechstunde gibt es um 20:00 was zu essen und um 20:30 einen Vortrag zu den Hausbesetzungen in Freiburg und die nun folgenden Repressionen.

Häuser besetzen bleibt weiterhin legitim und notwendig! Niemensch wird alleine gelassen! Solidarität ist unsere Waffe!

Gibt es noch weitere Fragen? Oder ihr seid interressiert, könnt aber nicht kommen: Schreibt gerne eine Mail an squatfreiburg_ (PGP)

Aktueller Koraktor
Koraktor Oktober 2020 (PDF)
04.11.2020, 19:00
FILM: Es geht durch die Welt ein Geflüster