FOOTLOOSE-FEST 2006
Samstag, 28.10.2006, 20:00, Konzert

Für FreundInnen der guten Musik könnte dies DAS Wochenende des Jahres werdem! Von klassischem Hardcore über Trash bis hin zu Instrumental und Screamo, von emotional bis experimentell, von hart bis zart. Eine Fülle von internationalen Bands, die mit ihren Performances die neue Bühne der KTS einweihen wollen! Tough guys dürfen zu Hause bleiben, alle anderen sind herzlich eingeladen...

Natürlich gibt es über die beiden Tage veganes Essen, Cocktails und die üblichen leckeren Getränke. Samstag Nachmittag steht das unmusikalische Unterhaltungsprogramm mit Kino, Kickerturnier und/oder Sackhüpfen an. Ansonsten kann sich mensch an Merchständen erfreuen und ein bisschen Verdientes verprassen.Und für alle, die nach den atemberaubenden Shows noch nicht genug haben, gibt es des späteren Abends noch Disco, es lohnt sich also allemal.. !Mehr Infos, Updates etc: www.footloose-fest.de.vu oder www.myspace.com/showyourmoves

Freitag:

Experimental Dental School: Ein ganz besonderes Sahnestück in Sachen Musik bietet diese Kapelle aus Oakland. Durchgeknallte Zirkusorgel trifft auf noisige Gitarren, wie der Name schon vermuten lässt, sehr expeimentell und orginell! Wer sie das letzte Mal schon gesehen hat, weiß, dass mensch sich auf eine ausgefallene Bühnenperformance freuen darf!
www.experimentaldental.com

Das Krill: Das Krill aus Köln bieten trashigen Grindcore vom feinsten und jede mange Spaß!www.daskrill.orgAntitainmentDiese netten Jungs aus Frankfurt bieten ebenfalls jede Menge Trash: Keyboard, Handclaps und stadionreife Gitarrenriffs, sowie lustige Lyrics. Einfach alles zusammen, was für den Dancefloor gebraucht wird...
www.antitainment.org

Daturah: Wer auf atmosphärischen Instrumentalsound a la ISIS oder CULT OF LUNA steht ist hier genau richtig. Wunderschön und ganz bestimmt nicht langweilig!
www.daturah.de

Samastag:

I Defy: Schneller, melodischer hardcore aus Hannover, der Spaß auf und vor der Bühne verspricht! Ein sympatischer Touch oldschool darf natürlich nicht fehlen, mitsingen also erlaubt!
www.idefy.de

Daitro: Diese grandiose Screamoband aus Frankreich lässt kein Auge trocken. Mitreißender Gitarrensound verschmilzt mit markdurchdringendem Schreigesang. Einfach nur super!www.daitro.comZannZann aus Leipzig müssen wohl nicht weiter vorgestellt werden, denn wer sie nicht kennt, hat die letzten jahre wohl gepennt. Schnelle, chaotische Gitarren wechseln sich mit schleppenden Moshparts ab, was eine perfekte Mischung aus Hardcore, Screamo und Emo ergibt! Wow...
www.myspace.com/zann

Sed Non Satiata: Eine weitere französiche Screamo band, bei der die Knie weich werden! Überzeugend durch Leidenschaft und einen unglaublich mitreißenden, ausgereiften Sound.
www.sednonsatiata.com

Anomalie: Emotionaler, vertrackter Hardcore aus Düsseldorf, einfach nur sympatisch! Eine Band, die sich bewusst von Szeneklischees und Machoattitüden abgrenzen will, also: Gute Musik, und das auch noch pc!
www.anomaliehc.de

Tackleberry: Posi-hardcore, eher im old school Stil, jedoch immer noch mit genügend Punkrock! Da muss menschn nicht tough sein, um Spaß zu haben...
www.tacklebetty.de

The Force Within: Diese sympatischen Jungs aus Bonn machen ebnfalls schnellen hardcore irgendwo zwischen old school und chaotischem new school. Super!
www.theforcewithin.net

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?