Jericho’s Echo - Punk in Israel
Sonntag, 19.11.2006, 22:07, Film

„Jericho’s Echo seeks to document and share with people around the world this reminder: that within people there is always hope; why else would they sing?” (Ian MacKaye - Minor Threat, Fugazi) Der inzwischen international in Fanzines und auf Filmfestivals abgefeierte Dokumentarfilm der amerikanischen Independent-Filmemacherin Liz Nord über die Punkszene in Israel ist nun endlich auch in Freiburg zu sehen. Es geht um Musik, natürlich, es geht auch um die üblichen Szene-Themen, wer und was wirklich bzw. nicht mehr „Punk“ ist, ob Punk (un-)politisch sein kann, darf oder muß; die aktiven Szenefrauen sind in der Minderheit und haben nicht das erfreulichste über Geschlechterverhältnisse zu berichten, viele Leute im Film kommen einem doch sehr bekannt vor, die gleichen „Typen“ wie überall. Aber schnell wird klar, daß es in Israel nicht nur noch „Punk“ ist, Punk zu sein, sondern auch kompliziert wie sonst nirgendwo. Obwohl es kein Film über den „Konflikt“ ist, ist dieser allgegenwärtig und wird so aus der ungewöhnlichen Perspektive der israelischen Punks dargestellt. Es werden viele der der Widersprüche sichtbar, die beim Blick von außen zumeist verloren gehen. Auch israelische Punks haben keine Lust auf Staat und obligatorischen Militärdienst, können aber beides doch nicht ohne weiteres ablehnen. Wer nicht zum Militär will, muß sich als „verrückt“ erklären lassen und forthin mit zahlreichen Hindernissen leben. Wer trotz allem geht, hat dafür gewichtige Gründe, nicht zuletzt die Opfer, die der antisemitische Terrorkrieg gegen Israel auch in der kleinen Punkszene gefordert hat. Die Stärke des Films liegt nicht zuletzt darin, daß er nicht versucht, die vielen widersprüchlichen Aussagen zu vereinheitlichen oder zu vereinnahmen, womit er auf spannende Weise quer zu den meisten hiesigen Positionen für oder gegen Israel liegt. Für Diskussionsstoff während der anschließende Kneipe mit - na klar - Punk und HipHop aus Israel wird jedenfalls gesorgt sein.Jede Menge weitere Infos gibt’s hier:

www.jerichosecho.com www.liznord.com www.else-joffi.de

Aktueller Koraktor
Koraktor Oktober 2017 (PDF)
26.09.2017, 21:00
Die Tunnel
27.09.2017, 20:00
Vorverkauf für die LOLLY PALOHMA #3
29.09.2017, 20:00
LOLLY PALOHMA SHOW
04.10.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
04.10.2017, 21:30
Filmvorführung: I - The FIlm
06.10.2017, 20:00
Vorwärts bis zum nieder mit - Bewegungsplakate im Wandel der Zeit
08.10.2017, 15:00
Café Libros
09.10.2017, 19:00
Konzert mit David Rovics
11.10.2017, 20:00
The Sinking Teeth & Forever Unclean
11.10.2017, 21:00
Punker*innenkneipe
12.10.2017, 20:00
Knast und Solidarität: Politisch Verfolgte im Baskenland
16.10.2017, 20:00
anorak (Indie/Screamo, Köln) + Support
16.10.2017, 20:00
Song X - Kleinkunstpunk & Liedermacherkreuzüber
18.10.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
18.10.2017, 20:00
Solidarität beginnt linksunten
20.10.2017, 21:30
MAJORITY RULE (Washington DC, USA) und POTENCE (Strassbourg,Frankreich)
21.10.2017, 19:00
Feministische Antifa - Vortrag & Diskussion
25.10.2017, 21:00
Punker*innenkneipe
28.10.2017, 21:00
Infoladen Soliparty
29.10.2017, 15:00
Café Libros
31.10.2017, 21:30
Mental Distress // Mercury Tales // Aureole of Ash