Pueblo en Armas - Bürgerkrieg und Revolution in Spanien 1936-1939
Sonntag, 28.01.2007, 18:00, Info

Im Juli 2006 hat sich der Beginn des Spanischen Bürgerkrieges zum 70sten Mal gejährt. Die Ausstellung „Pueblo en Armas - Bürgerkrieg und Revolution in Spanien“ gibt einen Überblick über die geschichtlichen Ereignisse und beleuchtet drei Themenfelder näher: Anarchismus, Internationalismus und Frauen im Spanischen Bürgerkrieg.

ab 20 Uhr Eröffnungsveranstaltung zur Entstehung der Ausstellung und zu Frauen in der spanischen Revolution mit Heike Demmel, Historikerin

„Ich bin nicht an die front gekommen, um mit dem Putzlumpen in der Hand zu krepieren“ Der Kampf gegen den Franquismus veränderte ihr Leben. Frauen gingen auf die Barrikaden, griffen zur Waffe und arbeiteten in sog. Männerberufen. Diese Zeit war für viele Frauen auch Befreiung und Aufbruch. Aber der Zwang, die traditionellen Rollen wieder aufzunehmen, war auch hier groß.

Aktueller Koraktor
Koraktor Mai 2018 (PDF)
23.05.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
26.05.2018, 22:00
Schallemission Vol. I – Repression wegbassen
30.05.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
05.06.2018, 20:00
Timeshares + Support
06.06.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
06.06.2018, 20:00
Infoveranstaltung: Knäste abschaffen!? - Vortrag und Lesung mit einer knast-erfahrenen Tortenwerferin
09.06.2018, 20:00
Filmvorführung: Das Gegenteil von Grau
10.06.2018, 15:00
Café Libros
13.06.2018, 20:00
Doku über Antifa in Tschechien
16.06.2018, 22:00
Aus der Grube auf die Party
20.06.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
20.06.2018, 21:00
Offene Lesebühne
27.06.2018, 20:00
Info-Update zum AfD-Bundesparteitag in Augsburg