Die Polizei, die Geheimdienste und ihre Datenbanken
Freitag, 22.06.2007, 20:00, Info

Antiterrordatei, LIMO, Mautdatenbanken, Gendatei, Bundestrojaner, ePass, Rasterfahndung, Vorratsdatenspeicherung,... Vor der Gefahr des Überwachungsstaates wird seit Jahrzehnten gewarnt und fast monatlich berichten die Medien, dass es immer noch ein bisschen schlimmer geht.
Der aktuelle Vorstoß des Bundesinnenministeriums trägt den freundlichen Namen "Sicherheitsgesetze" und soll unter anderem eine Speicherung von Fingerabdrücken und digitalen Passfotos in der nächsten Generation der Biometriepässe bei den Meldebehörden und die Verwendung der Mautdaten zur "Terrorismusbekämpfung" ermöglichen.
Noch vor zwei Jahren wurden DatenschüzerInnen beruhigt, eine zentrale Datenbank der für die ePässe erfassten biometrischen Daten sei gesetzlich verboten und jegliche Verwendung der Mautdaten zu anderen als Abrechnungszwecken wurde gesetzlich ausgeschlossen. Heute gilt es als fahrlässig die vorhandenen Daten nicht für die Polizeiarbeit zu verwenden. Über aktuelle Entwicklungen, vorhandene Datenbanken und die Rolle von Polizei und Geheimdiensten berichtet die Datenschutzgruppe der Roten Hilfe Heidelberg.

www.datenschmutz.de

Aktueller Koraktor
Koraktor Mai 2018 (PDF)
23.05.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
26.05.2018, 22:00
Schallemission Vol. I – Repression wegbassen
30.05.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
05.06.2018, 20:00
Timeshares + Support
06.06.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
06.06.2018, 20:00
Infoveranstaltung: Knäste abschaffen!? - Vortrag und Lesung mit einer knast-erfahrenen Tortenwerferin
09.06.2018, 20:00
Filmvorführung: Das Gegenteil von Grau
10.06.2018, 15:00
Café Libros
13.06.2018, 20:00
Doku über Antifa in Tschechien
16.06.2018, 22:00
Aus der Grube auf die Party
20.06.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
20.06.2018, 21:00
Offene Lesebühne
27.06.2018, 20:00
Info-Update zum AfD-Bundesparteitag in Augsburg