Die Polizei, die Geheimdienste und ihre Datenbanken
Freitag, 22.06.2007, 20:00, Info

Antiterrordatei, LIMO, Mautdatenbanken, Gendatei, Bundestrojaner, ePass, Rasterfahndung, Vorratsdatenspeicherung,... Vor der Gefahr des Überwachungsstaates wird seit Jahrzehnten gewarnt und fast monatlich berichten die Medien, dass es immer noch ein bisschen schlimmer geht.
Der aktuelle Vorstoß des Bundesinnenministeriums trägt den freundlichen Namen "Sicherheitsgesetze" und soll unter anderem eine Speicherung von Fingerabdrücken und digitalen Passfotos in der nächsten Generation der Biometriepässe bei den Meldebehörden und die Verwendung der Mautdaten zur "Terrorismusbekämpfung" ermöglichen.
Noch vor zwei Jahren wurden DatenschüzerInnen beruhigt, eine zentrale Datenbank der für die ePässe erfassten biometrischen Daten sei gesetzlich verboten und jegliche Verwendung der Mautdaten zu anderen als Abrechnungszwecken wurde gesetzlich ausgeschlossen. Heute gilt es als fahrlässig die vorhandenen Daten nicht für die Polizeiarbeit zu verwenden. Über aktuelle Entwicklungen, vorhandene Datenbanken und die Rolle von Polizei und Geheimdiensten berichtet die Datenschutzgruppe der Roten Hilfe Heidelberg.

www.datenschmutz.de

Aktueller Koraktor
Koraktor Oktober 2017 (PDF)
25.10.2017, 20:00
Was geht in Bure?
25.10.2017, 21:00
Punker*innenkneipe
28.10.2017, 21:00
Infoladen Soliparty
31.10.2017, 21:30
Mental Distress // Mercury Tales // Aureole of Ash
01.11.2017, 20:30
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
03.11.2017, 20:00
Lesung: “Retrofieber: Wenn Neonazis die ostdeutschen Straßen zurückerobern”
08.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
15.11.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
16.11.2017, 20:00
Infoveranstaltung und Filmvorführung „The Antifascists“
17.11.2017, 20:00
Daisyhead (US) + Sibling (UK) und mehr
18.11.2017, 20:00
AFFRES | CONGREED auf Schattenparker
18.11.2017, 21:00
Alter Egon
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe