Film „Oaxaca. Zwischen Rebellion und Utopie“
Donnerstag, 19.07.2007, 20:00, Soziale Kämpfe in Mexiko – Ausstellungen, Infoveranstaltungen, Filme

Eigentlich wollten wir heute den Film "Zwischen Aufstand und Utopie" zeigen. Kurzfristig bekamen wir aber eine Zusage von zwei Referentinnen aus Oaxaca. In Rahmen der Kampagne Salgan pa’ fuera (Wir brauchen euch Draussen!) - organisiert vom Öku-Büro in Zusammenarbeit mit Motives e.V. - besuchen uns auf ihrer Rundreise Jaquelina López Almazán und ihr Mann Samuel Hernández Morales. Beide sind Mitglieder der Organisation CODEP (Comité de Defensa de los Derechos del Pueblo, auf Deutsch: Komitee der Verteidigung der Rechte der Bevölkerung) und haben die APPO mitbegründet. Jaquelina war die Sekretärin der Sección 22, der LehrerInnengewerkschaft SNTE/CNTE, in Oaxaca. Gemeinsam mit Alejandro Cruz López von der indigenen Basisorganisation OIDHO waren sie von Februar bis April 2005 politische Gefangene in Oaxaca und leben aufgrund ihrer Verfolgung durch die mexikanische Regierung bereits seit einigen Monaten nicht mehr in Oaxaca.

Wir freuen uns auf einen spannenden informativen Abend, wo wir die Möglichkeit haben, Antworten auf Fragen zu bekommen, von AktivistInnen, die vor Ort am Kampf beteiligt sind.

Im Anschluss gibt’s noch die Möglichkeit den Film "Zwischen Aufstand und Utopie" (sp. mit dt. UT, 80 min.) zu sehen.

Aktueller Koraktor
Koraktor Dezember 2017 (PDF)
16.12.2017, 12:00
Kater Brunch vor der Demo
17.12.2017, 15:00
Café Libros
18.12.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
27.12.2017, 21:00
René Binamé in der Punk@-Kneipe