HANS UNSTERN & JAG
Donnerstag, 04.10.2007, 21:00, Konzert

HANS UNSTERN kommt mit seiner Band aus Berlin. Musikalische Melancholie vergleichbar mit frühen Blumfeld. Tolle, heulende Gitarren, großartige Melodien, lyrisches Talent und ein Sänger mit unschlagbar charismatischer Stimme. Wers nicht glaubt, checke doch bitte das abgrundtief schöne Video auf seiner Homepage. Die Lieder entstanden als Eindrücke einer Reise. Jedes Lied ist in einer anderen Stadt geschrieben. Genau das sind auch die Titel der Lieder. Jedes erzählt seine eigene Geschichte, jedes hält Momente einer langen Reise fest.

JAG kommen aus Arnheim/Holland. Und eigentlich heißen sie The Center Jag Trasnsport. Aber weil das zu lang und kompliziert ist einfach - JAG. Und eigentlich kommen sie nicht aus Holland sondern aus Spanien, Italien und Polen. Aber in Arnheim haben sie sich getroffen. Und genau, sie machen Musik. Und dabei haben sie sich beinflussen lassen. Von 80s wave, 70s hard rock and 60s psychedelics. Und jetzt nennen sie das einfach Acid Rock. Oder auch Psychodelic Rock. Und das klingt prima.

Aktueller Koraktor
Koraktor Dezember 2018 (PDF)
12.12.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
13.12.2018, 20:00
Offene Lesebühne und Konzert für eine Gesellschaft ohne Knäste!
14.12.2018, 19:00
Scheissediebullen, Das Blanke Extrem & The Klitters
16.12.2018, 15:00
Café Libros
16.12.2018, 16:00
Squat-Café KRAAK
18.12.2018, 18:00
Gegen die Hamburger Schauprozesse – Solidarität mit den Beschuldigten der G20-Revolte!
19.12.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
19.12.2018, 21:00
Offene Lesebühne
20.12.2018, 19:00
Film: Carandiru (Brasilien 2003)
21.12.2018, 21:00
Soli-Dub-Party für die WG + AAF-Cocktail-Bar + Updates von der Antirep-Kampagne
22.12.2018, 14:00
Tour de la Repression
26.12.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
31.12.2018, 18:00
Silvester zur JVA – hinaus zur alljährlichen Kundgebung für eine Gesellschaft ohne Knäste!
12.01.2019, 17:00
Außer Kontrolle gegen neue Polizeigesetze