Utopien und Herrschaftskritik
Dienstag, 20.05.2008, 19:30, Vortrag aus der Projektwerkstatt Saasen

Eine andere Welt ist möglich - aber wie? Konkrete Entwürfe sind selten, verstaubt oder bei näherem Hinsehen doch nur eine anders regierte Welt. Eine andere, vor allem eine die Selbstentfaltung der Menschen fördernde Welt aber setzt nicht andere Regierungen, sondern grundsätzlich andere Rahmenbedingungen voraus.

- Wie werden Menschen wirtschaften, wenn die Zwänge des Marktes und die Kontrolle der Institutionen oder Regierungen wegfallen?

- Wie lernen wir ohne die herkömmlichen Schulen, Universitäten und andere Orte zwangdurchzogener Bildung?

- Werden in einer herrschaftsfreien Gesellschaft das Faustrecht ausgepackt und alle natürlichen Ressourcen rücksichtslos aufgebraucht?

- Wie erkennen wir Herrschaft und welche Strategien gibt es gegen sie?

- Und welche konkreten Schritte im Hier & Jetzt können kleine Räume oder erste Schritte zu einer Utopie der Herrschaftsfreiheit darstellen? Infos unter www.herrschaftsfrei.de.vu.

Aktueller Koraktor
Koraktor Dezember 2018 (PDF)
16.01.2019, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
17.01.2019, 20:00
"Ist der Ruf erst ruiniert..." - Die Deutsche Burschenschaft in der völkisch-autoritären Sammlungsbewegung
19.01.2019, 20:00
Paul Geigerzähler mit Sahara B.
19.01.2019, 22:30
Soliparty am ’Warm-Anzieh’n’ Antirep-Kampagne
20.01.2019, 16:00
Squat-Café Kraak
21.01.2019, 18:00
Musik und Songwriting
21.01.2019, 18:00
Lesekreis: Theorie und Praxis
24.01.2019, 20:00
Vortrag: Strafsystem Bildung - Disziplinierung zur Konformität oder Erziehung zur Mündigkeit?
27.01.2019, 16:00
Gedenkkundgebung zur Befreiung von Auschwitz
28.01.2019, 18:00
Musik und Songwriting
30.01.2019, 21:00
Punker*innenkneipe