Beugehaft
Mittwoch, 09.07.2008, 20:00, Infoveranstaltung

Mit Beugehaft operiert der Staat durch einen juristischen Trick: wird man als ZeugIn aufgerufen, hört der Spass auf. Sechs Monate kann das kosten, wer sich konsequent verhält und keine Aussagen macht. Wer 20 oder 25 Jahre im Knast saß, wird sich um weitere 6 Monate nicht groß scheren – nach draußen ist die Botschaft: die Geschichte hört nie auf. Aus der Zeitung kriegt man noch grad mit,was so läuft. Die Betroffenen verhalten sich nicht mehr öffentlich. Am Abend soll ein wenig über die Zusammenhänge diskutiert werden.

Aktueller Koraktor
Koraktor Dezember 2018 (PDF)
16.12.2018, 15:00
Café Libros
16.12.2018, 16:00
Squat-Café KRAAK
18.12.2018, 18:00
Gegen die Hamburger Schauprozesse – Solidarität mit den Beschuldigten der G20-Revolte!
19.12.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
19.12.2018, 21:00
Offene Lesebühne
20.12.2018, 19:00
Film: Carandiru (Brasilien 2003)
21.12.2018, 21:00
Soli-Dub-Party für die WG + AAF-Cocktail-Bar + Updates von der Antirep-Kampagne
22.12.2018, 14:00
Tour de la Repression
26.12.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
31.12.2018, 18:00
Silvester zur JVA – hinaus zur alljährlichen Kundgebung für eine Gesellschaft ohne Knäste!
02.01.2019, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
09.01.2019, 21:00
Punker*innenkneipe
12.01.2019, 17:00
Außer Kontrolle gegen neue Polizeigesetze
13.01.2019, 21:00
Danso Key (Rom/Berlin)
16.01.2019, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
19.01.2019, 20:00
Paul Geigerzähler mit Sahara B.
30.01.2019, 21:00
Punker*innenkneipe