Massakriert sich der Kapitalismus selbst?
Freitag, 17.10.2008, 19:00, Infoveranstaltung

Infoveranstaltung und Diskussion zur aktuellen Finanzkrise

Tausende von Milliarden lösen sich weltweit in Nichts auf. Angstvoll dreinblickende Finanzbosse, hektisch agierende Politiker, Krisengipfel auf Krisengipfel, Verstaatlichungen als Allheilmittel selbst bei den neoliberalsten Regierungen – es tut sich was in diesen Oktobertagen 2008. Aber was steckt hinter diesem einzigartigen Crash, von dem selbst Blätter wie das ‚Wall Street Journal’ schreiben, „er sei der Untergang des Kapitalismus, wie wir ihn bisher kennen“? Welche Konsequenzen haben die Ereignisse für die Menschen hier und anderswo? Was kann Mensch aus einer solidarischen und emanzipatorischen Position heraus hier und jetzt tun?

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?