NO PASARAN FESTIVAL
Freitag, 06.03.2009, 19:00, no_entertainment

Weil das neue Versammlungsgesetz noch weniger akzeptabel ist als das alte,

und weil die Auflösung der NATO so oder so sein muss:

NO PASARAN!

Versammlungsgesetz dich doch im Arsch!

NATO-Jubelfeier angreifen!!

No Pasaran Festival :

Freitag:

19.00 Film + danach Konzi*

Ukrob (ein Russischer Anarchist und Antifaschist) präsentiert eine von ihm und anderen gedrehte Doku über Neofaschismus in Russland und die antifaschistische Gegenbewegung und Beantwortet gerne Fragen dazu. (Pünktlich 19.00 mit englischem Untertitel + sofort danach Konzi)

Skanking Scum*

Die einzige Band die auch bei der 2ten Auflage wieder ran darf, gibt mit ihrer Musik den allerbesten Anlass dafür. Kaum eine Band ist so vielseitig. Dreckiger SKA mit Sax und Keyboard, der auchmal Phasenweise nach Reaggea klingen kann, gehört genauso zum Reportoire wie derbster Streetpunk der auch mal HC ist.

www.myspace.com/skankingscum*

Sidetracked*

Die aus dem (Ex-)Kohlepott kommende Hardcore-Band Sidetracked überzeugte erst vor kurzem auf dem Footloose-Fest und hat einen Sänger der euch gerne beweist dass Schwerkraft nur ein Wort, und es überhaupt nicht unmöglich ist, mit den Beinen mehr in der Luft als auf dem Boden zu stehen.

www.myspace.com/sidetrackedpunx*

the omnipresent disease*

Kommen ebenfalls aus dem Pott, sind Homies von Sidetracked, klingen wesentlich punkiger aber nicht weniger brachial, und fetzen genau so sehr. Ausserdem lassen sie auch ganz gerne mal nen Punk-Klassiker à la "Polizei SA SS" aus den Boxen krachen, was das Krawallo-Herz höher schlägen lässt. Prost!

www.myspace.com/theomnipresentdisease*

Keroin *

Sind definitiv die bekannteste Band ihres Genres (Fuck-Rock) und prägen den Sound einer ganzen Generation an Fuck-Rockern! Der Name ist sicherlich nicht zufällig gewält, seine Ähnlichkeit mit einem relativ starken Betäubingsmittel bleibt jedoch (bis aufs weitere...) unklar. Es lebe der Fuck-Rock!

www.myspace.com/dirtnroll*

Kann ich mit leben*

Mitlerweile seit 10 Jahren rund um Freiburg und in der Welt unterwegs, gibts von Kann ich mit leben typischen deutschen Punk-Rock, wie wir ihn mögen ohne Trompete.

www.myspace.com/kannichmitleben

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?