JAHSEN YOUTHS ls. Stranjah & Surviva, Esperanza Sound, Justice Rivah Sound, Weedbeat HiFi
Donnerstag, 09.04.2009, 11:32

09.04.09 (Grün - Donnerstag); Beginn 22 Uhr

Nach der vertretungsmäßigen Organisation des 3-Kings-Jam, starten die JAHSEN YOUTHS in diesem Jahr ihre zweite Veranstaltung in der KTS. Zum Abschluss der NATO - Proteste wird das lyrische Feuer auf Babylon nochmal aus allen Rohren eröffnet. Diesmal inna Rastaman- Stylee.

großer Raum:

STRANJAH & SURVIVA: Die beiden Sänger sind schon seit einigen Jahren in und um Berlin aktiv und haben sich zu Hause durch eine Vielzahl an Live- Auftritten einen Namen gemacht. Zuletzt ließen sie durch ihre Gastauftritte auf Ganjamans Album -Gleiches altes Lied- von sich hören. Stranjah und Surviva machen sich in ihren Texten für Liebe und Gerechtigkeit stark und überzeugen den Zuhörer sowohl durch Melodien, als auch mit intelligenten Texten. www.myspace.com/stranjahberlin www.myspace.com/survivaberlin

JUSTICE RIVAH SOUND: Ras Propah und Selectah Blessias haben ihre Basis in St. Gallen (Schweiz) und werden erstmals in Freiburg am Start sein. Ihr Sound steht für Roots, Culture & Righteousness. www.myspace.com/justicerivahcrew

JAHSEN YOUTHS: Jahsen Youths ausm Schwarzwald. BLAZE a FIRE pon Babylon with Word, Sound & Power. Conscious Roots-, Dub-, Reggae-, Dancehall-, HipHop- Musik aus JA, Afrika, Europa, UK, Trinidad&Tobago, Virgin Island, USA uvm. www.myspace.com/lilzeworks

kleiner Raum:

ESPERANZA SOUND & eventuell Spezial Gäste: Nach längeren Reisen durch die Welt ist Esperanza wiedervereint und voller Tatendrang. Die Jungs haben neue Musik und Ideen auf Tasche. Das Spektrum reicht wie gewohnt von Roots Reggae & Dub bis hin zu Balkan Beats. Eventuell wird sich auch noch der ein oder andere Spezialgast das Micro schnappen. www.myspace.com/esperanzasoundsystem

WEEDBEAT HiFi: Auch Weedbeat HiFi ist ertsmals in Freiburg zu hören. Der Sound aus Stuttgart rockt das Publikum mit Rub-A-Dub- und zeitgenössischen Tunes.

BLESSED LOVE

www.myspace.com/lilzeworks

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?