CARGO CITY + GODOT
Samstag, 16.05.2009, 21:30, Grandioser Indie/Pop!

Dort in D-Land, wo die Skyline am höchsten ist und die Finanzwelt in ihrem traurig maroden Zuhause neue fiese Pläne schmiedet, von genau dort kommen CARGO CITY her. Mit im Gepäck haben sie feinsten Indie-Pop der angereichert wird mit Melodien, die ins Ohr gehen und von dort gar nicht mehr verschwinden wollen. Zwischen bittersüß-melancholischen Akustiksongs und euphorisch nach vorn antreibenden Popperlen, inklusive elektronischen Elementen, erzählt Simon Konrad, der Herr hinter CARGO CITY, auf eine unglaublich sympathische Art und Weise von alltäglichem, von zwischenmenschlichem, von Freundschaft oder Liebe. Unterstützung bekommt er dabei von seiner vierköpfigen Band (Piano, Drums, Gitarre, Beats, Xylophon, Melodika, Cajon und andere Kuriositäten). Spaziert in dieser hoffentlich lauen Samstagabendnacht in die KTS und schaut selbst warum die Band von den Typen der Musikpresse fast nur nette, angenehme und charmante Sätze um die Ohren gehauen bekommt und warum selbst Klaus von TRIP FRONTAINE auf dem neuen Album mitsingt.

Für einen mehr als nur gelungen Support wird an diesem Abend GODOT aus Freiburg sorgen. Mit seinen traurig-schönen oder umgekehrt, mit seinen schön-traurigen Singer/Songwriter Stücken schaffte er es bis in das Zuhause von keinem geringen als Gisbert zu Knyphausen - Omaha Records. Wer da nicht hingeht der scheitert!

www.myspace.com/cargocity www.myspace.com/godotmusik

August 2017 :

Nichts in diesem Monat

Juli 2017 | September 2017

Aktueller Koraktor
Koraktor Juli 2017 (PDF)
06.09.2017, 20:00
Paul Geigerzähler und Sahara B. für FAU-Soli: Nukleare Zeiten brauchen Geigerzähler...
06.09.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
09.09.2017, 21:00
Reiz // Stahlsatan
20.09.2017, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
20.09.2017, 21:30
Nach dem Essen sollst du Ruhen. Filmabend zu Rechtspopulismus und Neonazis
24.09.2017, 15:00
Café Libros/Katerfrühstück