Programm
Die Termine der KTS

Vereinzelt finden in der KTS wieder Veranstaltungen statt!

Kneipe
Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe
Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

Jiu-Jitsu Training: Selbstverteidigung/Kampfkunst
Jeden Donnerstag um 19:30 Uhr
Für Infos und Anmeldung Email an: diy.jiujitsu-freiburg[at]immerda.ch

Offene Siebdruckwerkstatt DruckebergA
Unterstützung bei Druckprojekten, nach Bedarf offen. Erstmal hier Infos lesen. Kontakt: siebdruck[at]kts-freiburg.org

Programmarchiv

Das hast du verpasst:
Unser Programmarchiv

Aktuelle Veranstaltungen

Das solltest du nicht verpassen:
Aktuelle Veranstaltungen

Kreativ Cafe
Mittwoch, 29.06.2022, 16:00

Hast du Lust gemeinsam kreativ zu werden? Wir treffen uns jeden Mittwoch von 16-20 Uhr im KTS-Cafe, um zusammen zu zeichnen und malen, Kaffee schlürfen, in der Werkstatt zu werkeln, Snacks zu futtern, sprayen, miteinander plaudern, neue Patches aufzunähen, Texte zu schreiben und allem was dir sonst noch so einfällt. Wir haben einiges an Material da, bring aber auch gerne eigene Materialien und angefangene Projekte mit.

Komm gerne im Kreativ-Cafe vorbei und tob dich aus!

Da wir uns immer noch in einer Pandemie befinden, gelten weiterhin die auf unserer Website angehefteten Corona Maßnahmen.

PKK
Mittwoch, 29.06.2022, 21:00, PunKer*innenKneipe

Ranziger Punk, lauwarmes Bier, klebrige Kickerstangen, verbogene Dartpfeile und vieles mehr erwarten euch bei unserer allwöchentlichen PKK. Der richtige Platz für alle die auch unter der Woche eine Auszeit von der kapitalistischen Gesamtscheiße brauchen.

Auf das der Boden kleben möge!

Da wir uns immer noch in einer Pandemie befinden, gelten weiterhin die auf unserer Website angehefteten Corona Maßnahmen.

PKK Kollektiv

Verqueres Denken - Rechte Radikalisierung
Samstag, 02.07.2022, 20:00, Infoveranstaltung
PNG - 2.4 MB

Die Brisanz der Allianz im Querdenken-Spektrum bestätigte die Razzien. Kurz vor Ostern gingen Polizeikräfte gegen die „Vereinten Patrioten“ vor. Sie sollen eine Entführung des Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach geplant und bundesweit Anschläge vorbereitet haben. An die siebzig Personen aus dem Spektrum der Querdenkenden bis Reichsideologiebewegten haben nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Koblenz dieses Netzwerk gebildet, sich über Telegram-Kanäle und persönliche Treffen abgestimmt. Sie alle eint die Annahme, dass die staatlichen Maßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie ein Weg in eine Diktatur seien, der Staat kein Rechtsstaat mehr wäre. Ein Ablehnender der Maßnahmen erschoss bereits 2021 einen Tankstellenmitarbeiter, nachdem dieser ihn auf die Maskenpflicht hinwies und keine Bier verkaufte.

Auf der Straße ist ein heterogenes Spektrum zu sehen: Die eine trägt eine Regenbogenfahne, der andere eine Reichsfahne. Binnen eines Jahres hat sich die Bewegung so rasant radikalisiert, dass einzelne AkteurInnen längst in der Öffentlichkeit mit Rechtsextremen zusammenarbeiten – mit extrem-rechten Magazinen und militanten Rechtsrockstars. Erste Studien zeigten aber auch früh, dass CoronamaßnahmenkritikerInnen, ImpfgegnerInnen und QAnon-AnhängerInnen aus dem alternativen Milieu kommen, die Grüne oder die Linke wählten. Die Radikalisierung als auch das Miteinander kommt jedoch nicht zufällig zustande. Wer vegane Ernährung und Alternativmedizin bevorzugt, seine Kinder in Waldorfeinrichtungen schickt und nach spiritueller Erfüllung sucht oder Natur und Tiere schützt, muss nicht frei von rechtem Gedankengut und Verschwörungserzählungen sein.

PNG - 2.3 MB

In dem Vortrag hinterfragt Andreas Speit Werte und Vorstellungen im alternativen Milieu, die alles andere als progressiv oder emanzipatorisch sind. Der Vortrag wird von der Autonomen Antifa Freiburg organisiert und findet am Samstag, den 2. Juli 2022, um 20 Uhr im Café des Autonomen Zentrums KTS Freiburg in der Baslerstraße 103 statt. Zur KTS haben nur Dreifachgeimpfte/-genesene Zutritt! Das Buch ist im gut sortierten Buchhandel oder als staatlich subventionierter Sonderdruck erhältlich.

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2022 (PDF)