Programm
Die Termine der KTS

Infoladen
Jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag, 18 - 20 Uhr
Jeden 4. Sonntag im Monat ab 15 Uhr
Infos, Hefte, Bücher, Aufkleber, Zeitschriften, manchmal auch Kaffee und Kuchen
Jeden 3. Montag im Monat ist Lesekreis zur kritischen Aneignung

Kneipe
Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe
Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

KüfA / VoKü
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
Mitkochen ab 16 Uhr, einfach vorbeikommen!

Recherche- und Medienzimmer (rumz)
Kopieren, Drucken, Recherchieren, Videos schneiden, Bilder bearbeiten, Flyer layouten, uvm. Alles kein Problem, einfach eine Mail an rumz[at]riseup.net schreiben

Umsonstladen
Jeden Mittwoch, 18 - 20 Uhr

Ermittlungsausschuss
Jeden Montag, 19 - 20 Uhr
Hilfe bei Problemen mit der Polizei und Repression

Offene Siebdruckwerkstatt DruckebergA
Unterstützung bei Druckprojekten, nach Bedarf offen. Erstmal hier Infos lesen. Kontakt: siebdruck[at]kts-freiburg.org

FAU-Freiburg Treffen
Gewerkschaftliche Beratung | 1. Donnerstag im Monat 20-21 Uhr (Strandcafe, Adlerstr. 12)
Offenes Treffen | 3. Freitag im Monat 20 Uhr („Büro für GRENZENLOSe Solidarität“ in der Adlerstr. 12)

Offenes Artistik Treffen
Jeden Dienstag ab 19 Uhr im Cafe

KTS-Putztag
Jeden Donnerstag ab 14 Uhr

Programmarchiv

Das hast du verpasst:
Unser Programmarchiv

Aktuelle Veranstaltungen

Das solltest du nicht verpassen:
Aktuelle Veranstaltungen

Einführung in die Kapitalismuskritik
Samstag, 18.01.2020, 13:00, Information

Eine fundierte Gesellschaftskritik kommt um eine Kritik am Kapitalismus nicht drum herum. Was genau aber ist Kapitalismus? Wie funktioniert die Produktionsweise? Was sind Klassen und ist dieser Begriff zeitgemäß? Diesen und anderen Fragen wollen wir uns im Seminar nähern. Brunch gibt es ab 12 Uhr!

In entspannter Atmosphäre werden auch einige Grundbegriffe der Marx‘chen Kapitalismuskritik geklärt. Das Seminar richtet sich an Einsteiger, Vorwissen ist nicht nötig. Nicht zu kurz kommen soll der Austausch und die Diskussion, sowohl während dem Seminar als auch nach dem Seminar bei gemeinsamen Trinken und Essen.

Tontechnik treffen - Löten und Basteln
Samstag, 18.01.2020, 14:00, Information

Die Tontechnikgruppe trifft sich und alle die dazu kommen wollen sind herzlich eingeladen! Wir kramen kaputte Kabel und ähnliches raus, Löten fleißig und diskutieren über alles rund um die Tontechnik im Haus. Gerne zeigen wir dabei auch wie Sachen funktionieren (z.B. Löten). Kommt vorbei!

Don’t hate the Media be the Media, Linksunten basteln wir uns Indymedia zurück!
Sonntag, 19.01.2020, 14:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Linksunten war ein tolles Medium, welches linksradikale Inhalte auch weit über die Szene hinaus getragen hat. Recherchen, Outings, Bekenner*innenschreiben und Diskussionen bekamen eine Plattform, die wegzensiert wurde. Weil wir das blöd finden möchten wir uns mit euch zusammensetzen und auf klassische Art und Weise, mit Schere und Leimstift, etwas herum basteln, was dann am Ende nicht in irgendwelchen Clouds rum schlummern muss, sondern offline verbreitet werden kann. Don’t hate the media - be the media!

Workshop: Erste Hilfe auf politischen Aktionen
Sonntag, 19.01.2020, 15:00, Information

Der Workshop richtet sich an alle Aktivist*innen, nicht nur an potenzielle Demosanis, um die Versorgung unserer verletzten Genoss*innen, z.B. in der eigenen Bezugsgruppe, zu verbessern.

!ABGESAGT! - MUTU-Netzwerk
Sonntag, 19.01.2020, 19:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

!ABGESAGT! Medienaktivist*innen stellen das MUTU-Netzwerk vor und erzählen von ihren Erfahrungen beim Aufbau autonomer Medien-tools in diesem Rahmen.

Linke Wellen in stürmischen Zeiten auf 102,3Mhz - Adlerstr.12
Dienstag, 21.01.2020, 19:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Das älteste Freie Radio in Deutschland, Radio Dreyeckland(RDL) stellt sich vor. Was heisst es ein Freies Radio zu sein? Welche Erfahrung machen unsere Redakteure, als parteiergreifende Journalisten bei ihrer Arbeit? Wie wehrt man sich gegen Rechte Angriffe? Was bedeutet der Wegfall von linksunten.indymedia für uns? Welche Erwartungen habt ihr an ein Freies Radio? Diese und weitere Fragen wollen wir, nach einer kurzen Studioführung und Kurzvorstellung, versuchen mit euch zu beantworten. Hört, macht, unterstützt RDL!

18:00 - Transpi Malen neben der Kneipe im Grossen Raum / 20:00 - Letzten Updates vor der Demo
Mittwoch, 22.01.2020, 18:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Bevor es am Samstag in Leipzig auf die Straße geht wollen wir nochmal mit vielen Leuten fleißig Transpis malen und danach die letzten Updates streuen, damit alle gut vorbereitet anreisen können. Im Anschluss gibt es in der KTS noch Punker*innenkneipe, wo der Tag in geselliger Atmosphäre ausklingen kann.

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 22.01.2020, 21:00, Kneipe

Guten Punk und Billigbier Gibt es jeden Mittwoch hier Red’ besoffen über Politik Mit Tischkicker und Punkmusik Die Arbeit nervt, du kommst nicht klar, Dann komm doch in die PKK!

Raven Auf Freitag
Donnerstag, 23.01.2020, 22:00, Soliparty

Die Abkürzung der Alternative für Donnerstag nervt, deshalb haben wir im neuen Jahr Lust mit euch die (Rest)-Freiheit mit einem Rave Auf Freitag zu feiern und dabei ein Zeichen für eine tolerante und offene Gesellschaft zu setzen. Im neuen Jahr laden wir zu den Veranstaltungen Gäste von außerhalb ein. Die werden natürlich auch von unserer Crew soundtechnisch supportet. Kommt zur RAF, wir freuen uns auf euch!

"Zug-Ralley zur Demo" - Gleis 2, Hauptbahnhof Freiburg
Freitag, 24.01.2020, 08:30

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Mit dem Auto baucht es sechseinhalb Stunden für die 650km nach Leipzig. Der Zug braucht mit knapp elf Stunden zwar wesentlich länger, aber dafür hat man auch hin und wieder ein bisschen Pause und wir können alle zusammen fahren. Auf viel Spaß und Chaos im Zug, beim umsteigen und überhaupt.

Bundesweite Demo - Simsonplatz Leipzig
Samstag, 25.01.2020, 17:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Tag (((i))): Bundesweite Solidemo für Linksunten, Leipzig, Simonsplatz vorm Bundesverwaltungsgericht

https://linksunten.soligruppe.org

ABGESAGT Café Libros
Sonntag, 26.01.2020, 15:00, Information

Es gibt keinen lecker Espresso und bestimmt auch keinen leckeren Kuchen. Sorry falls ihr euch gefreut habt, aber ihr könnt stattdessen das Wochenende auch bei Genoss*innen in Leipzig verbringen! :)

Ausbruch - die Antirepressionswelle - 102.3 MhZ
Sonntag, 26.01.2020, 21:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Nachrichten und Themenbeiträge zu Repression und Aktivismus. Jeden 4. Sonntag auf RDL 102,3 Mhz, Wiederholung am darauf folgenden Montag um 11 Uhr.

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 29.01.2020, 21:00, Kneipe

Guten Punk und Billigbier Gibt es jeden Mittwoch hier Red’ besoffen über Politik Mit Tischkicker und Punkmusik Die Arbeit nervt, du kommst nicht klar, Dann komm doch in die PKK!

Unabhängige Medien verteidigen – Wir sind alle Linksunten Indymedia!
Samstag, 01.02.2020, 16:00

Veranstaltungsreihe Tag (((i)))

Am 29. Januar 2020 entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über die Zensur des linken Medienportals linksunten.indymedia.org, welches im Sommer 2017 zu Razzien in Freiburg geführt hat und Teile der linksradikalen Szene massiver Kriminalisierung aussetzt. Wir wissen nicht, ob bereits Ende Januar mit einem Urteilsspruch zu rechnen ist, trotzdem werden wir lautstark unsere Solidarität mit den Betroffenen der Verfahren und unseren Unmut über das Verbot in die Öffentlichkeit tragen.

Mit Linksunten wurde, infolge der Ausschreitungen beim G20-Gipfel, eine äußerst relevante linksradikale, open-posting Plattform verboten, weil es den Reaktionären und Konservativen nicht in den Kram passte. Während Rechtsradikalen sich teilweise mithilfe des deutschen Staates organisieren, hetzen und morden, hat sich der Trend zur Verfolgung linker Aktivitäten auf allen Ebenen mit mehr Überwachung und verschärften Gesetzeslagen gesteigert.

Auch die verhaltene Reaktion auf die Zensur von Linksunten öffnete Tür und Tor für die anhaltende Hetze gegen Links: ungesehene Öffentlichkeitsfahndungen nach G20, Razzien, Untersuchungshaft, harte Verurteilungen und die Androhung weiterer Schließungen linker Zentren und neuer Verbote, etwa der Roten Hilfe der des Portals de.indymedia.org wurden eingeleitet oder gefordert.

Ein juristischer Taschenspieltrick wurde zum Verbot von Linksunten genutzt und ein opportunistischersowie symbolischer Angriff auf die Autonomen im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl eingeläutet. Inwieweit das Leipziger Verfahren zugunsten der "Freiheitsrechte" ausfällt ist für uns ebenfalls nur bedingt relevant, denn welche Freiheiten wurden nicht von links Unten erkämpft?

Nichtsdestotrotz nehmen wir das Verfahren zum Anlass, die Indymedia-Zensur und die anhaltenden Angriffe auf unsere Strukturen zu thematisieren. Wir müssen uns der Kriminalisierung unserer Räume und Ideen entgegenstellen und Solidarität mit denen bekunden, die den Kampf noch nicht aufgegeben haben. Wir wollen auf die Straße gehen, um zu zeigen:

Wir lassen uns nicht einschüchtern und rufen am Samstag nach dem Leipziger Verfahren am 01.02.2020 zu einer Versammlung auf. Los geht‘s um 16 Uhr am Berti – kommt alle, kommt stinksauer!

Linke Politik verteidigen heißt weiter machen!

Gegen Rechtsruck, Zensur und Repression!

Linksunten Solikonzert auf Schattenparker: Linoleleum // Epic Schmetterling // Circuit Court
Samstag, 01.02.2020, 20:00, Konzert

Am 29. ist die Verhandlung in Leipzig zum Verbot der Medienplattform linksunten.indymedia.org. Mit dem Verbot kamen mehrere Razzien in Freiburg, doch gemeint sind nicht nur die Betroffenen, sondern wir alle die offene Kommunikation von unten ohne staatlicher Zensur wollen. Um die Repressionskosten zu decken, laden wir ein zum Solifestkonzert, nach der Demonstration zum Verfahren (um 16 Uhr in der Innenstadt), auf den Wagenplatz der Schattenparker. Kommt und bringt eure Freunde, es wird ein schöner und langer Abend!

Linoleleum (Punk sans Schnörkel) Aus RAVEnsburg kommt direkter Punk ohne Zusatzstoffe der die Ohren betäubt bis man nur noch Fragen kann: Wo bleibt mein drittes Bier? https://linoleleum.bandcamp.com/

Epic Schmetterling (8bit ultra) akustisches Stroboskopgewitter. Ein bisschen so, als hättest du deinen Gameboy an den Starkstrom angeschlossen und würdest die schöne Outromelodie von Super Mario unter der Dusche hören. Dein Nachbar veranstaltet nebenan eine Jumpestyleparty. Schon wieder. https://epicschmetterling.bandcamp.com

Circuit Court (punk garage) In der Garage deines Nachbarn zerlegen vagabundierende Franzosen den 3er Golf indem sie die 6000W-Bassmachine voll aufdrehen und eine Gitarre dranstecken. Er ist nicht begeistert und taumelt von seiner Party rüber. Die Franzosen füllen ihn mit selbstgemachtem Walnusswein ab und ziehen weiter. https://circuitcourt.bandcamp.com/

Das Solikonzert veranstalten Seafood Shows und Strukturell Gemein in kooperation auf dem Wagenplatz der Schattenparker Am Eselswinkel 2 in Freiburg im Grießbrei.

Lesekreis: Feminismus für die 99%
Montag, 17.02.2020, 18:00, Information

Der Lesekreis geht in die nächste Runde. Unser nächster Text „Feminismus für die 99%“ ist ein Manifest von Cinzia Arruzza, Tithi Bhattacharya und Nancy Fraser, dass in Form von Thesen einen neuen antikapitalistisch und inklusiven Feminismus skizziert. Dabei grenzen sie sich unter anderem von einem neoliberalen Feminismus ab, der eine auf „Chancengleichheit basierende Herrschaft“ aufstellt und Frauen sagt, dass sie sich nur ausreichend anstrengend müssen, um Erfolg innerhalb des Systems zu haben. Das Manifest diskutiert dabei unter anderem die Frauenstreiks als neue Aktionsform eines antikapitalistischen Feminismus.

Bitte lest den Text im Vorfeld, es gibt zu Beginn des Lesekreises auch noch ein kleines Input zu den Autor*innen. Den Text gibt es in einer Kurzfassung auf Deutsch: https://tinylink.net/vIcbU und in einer Langfassung auf Englisch: https://tinylink.net/LeUBw oder wie immer ausgedruckt im Infoladen – einfach vorbeikommen und den Text mitnehmen.

Aktueller Koraktor
Koraktor Januar 2020 (PDF)