Veranstaltungen November 2007
Ghostchant & Come Closer
Donnerstag, 01.11.2007, 22:00, Konzert

Eingängige Härte gepaart mit überzeugenden Melodien; komplex und trotzdem kompromisslos nach vorne. Das sind GHOSTCHANT. Die Jungs mit Schlagzeugerin verstehen sich als Hardcore-Band im weitesten Sinne. „Für uns bedeutet das nichts anderes als: Leidenschaft, Wut, Revolution, DIY- Ethik, ... sich selbst treu bleiben, ohne Zwang zu Szene, Style, Kompromiss und Agenda“.

COMECLOSER. verbinden bissige Hardcore-Riffs perfekt mit melancholisch angehauchten Melodiebögen. Die Songs treiben energisch nach vorne und sind durchgängig temporeich. Verschnaufpausen gibt es kaum. Die facettenreiche Stimme des Sängers reicht von aggressiven und wütenden Shoutings bis hin zu cleanen, emotionalen Parts. Die Band aus Ravensburg/Stuttgart, die uns hier das zweite Mal die Ehre erweist, ist rau und gefühlvoll, wütend und verträumt zugleich.

SOFY MAJOR / THE FINE PRINT / EMPTY TRASHCAN BEING KICKED
Freitag, 02.11.2007, 22:00, Konzert

Musikalischer Gourmet-Abend (pünktlich verdammt!)

Schon wieder eine gute Band aus Frankreich! Mit noisigen post-hardcore und ein paar neuen Vokabeln für euren Wortschatz du francais werden euch SOFY MAJOR erfreuen. Erinnert klanglich an bekannte französische Screamobands, ist aber ne ganze Ecke düsterer, nicht nur verzweifelt sondern auch brachial, und somit auch was für diejenigen unter euch, die es lieber eine Gangart härter mögen. "Es ruled der Arschtrittfaktor, die Drums treiben den Soundbastard gradewegs in Richtung Hölle und die Hirnfräsemelodien tun ihr übriges dazu, dass diese Band dich nicht mehr so schnell loslässt." schreibt unser Korrespondent zu THE FINE PRINT aus Regensburg. Melodischer Punkrock mit Singalongfaktor bringt es allerdings auch auf den Punkt. Kein Deutschpunk, kein OI Punk, nix Emo und kein möchtegern cooler Streetpunk. EMPTY TRASHCAN BEING KICKED spielen ebenfalls Punkrock im besten Sinn. Inspiriert vom Spirit of 77’ , ohne dabei beim Sound von vor 30 Jahren stehen zu bleiben. Und wenn du meinst du hättest sie durchschaut reißen sie doch noch ’ne Wundertüte auf. Also, wer nicht kommt ist doof, zumindest wenn sie/er vorher nicht wenigstens reingehört hat.

Soliparty für die Bundestagsaktion von Geld oder Leben
Samstag, 03.11.2007, 22:00

GG Art. 1 DIE WÜNSCHE DER WIRTSCHAFT SIND UNANTASTBAR. So scheint das erste Gesetz Deutschlands zu lauten. Die Politik scheint mehr der Wirtschaft als der Gesellschaft verpflichtet zu sein. DEINE FREIHEIT GIBT ES NICHT und DU MACHST KEINEN SINN -NUR GELD. Menschen wachrütteln und sie aus ihrem zwanghaften Konsumieren und Zeitsparen holen -das wollte die Gruppe GELD-ODER-LEBEN mit ihrer Aktion erreichen: Berlin, Bundestagsgebäude, 27. April: Ein Banner entrollt sich über die Inschrift "Dem deutschen Volke". DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT steht nun auf der Fassade, während im Plenarsaal Geldscheine auf die Abgeordneten rieseln. Das Recht auf Mitbestimmung wird durch plötzlich gleiche Augenhöhe eingefordert -ein Aktivist springt in den Saal. Bilder und Gedanken verbreiten sich in Deutschland -Veränderung ist möglich!

Doch weil Mitbestimmung immer noch teuer ist, folgen wir nun den Gesetzen der Wirtschaft und ziehen euch ohne Skrupel das Geld aus den Taschen. Und damit ihr unseren perfiden Plan nicht durchschaut, gibt’s derweil was auf die Ohren. SPRINGT mit uns AUS DEM LEBENSLAUF beim knallharten Rock der Band STONE COLD CRAZY und danach mit CHIMI CHURRI zu Latin-Ska-Reaggae. DJ ‚Don the Real’ ergänzt den Sound der Nacht.

www.radio-rio-neckar.de

Entfällt - Hassle The Hoff and other quality guys - Entfällt
Samstag, 10.11.2007, 22:00, Fällt leider aus!

Die Karaoke Party muss leider ausfallen! Sorry!

Volxküche
Sonntag, 11.11.2007, 20:00, Mampf

Wie jeden 2. Sonntag im Monat laden wir euch zum gemütlichen Essen&Trinken&Zusammensein ab 20.00 Uhr in die KTS ein. Gekocht wird vegan und freegan und gegen Spende. Da die DIY-Küche sich auf ihren Namen rückbesinnt ist sie momentan mehr denn je eine Selbermach-Küche und neue Menschen und Ideen besonders gern gesehen und willkommen.

Los mit Schnibbeln geht’s ab 16.00 Uhr.

Film und Fiesta zum Geburtstag der EZLN
Samstag, 17.11.2007, 20:00

Film: Crónica de una Rebellión" ab 22 Uhr: Fiesta

Ein total verrückter Abend erwartet euch! Wir feiern den 23. Geburtstag der zapatistischen Guerilla EZLN mit Tombola, Tequila-Bar, kühlem Bier und Wasser gratis.

Das allseits beliebte Esperanza-Soundsystem sorgt mit heißen Rhythmen für den nötigen Schwung. "From the East to the West" und wieder zurück gibt’s Balkan-Beats, Cumbia, Dub, Elektro, Reggae und Ska. Im 2nd Floor werden eine Überraschungsband und DJanes und DJs des Hauses mit Ska-Punk und Rock’n Roll dem 1st Floor Konkurrenz machen! Und bevor ihr über die 3 Euro Eintritt meckert, würfelt lieber drum!

Damit das ganze auch ein bisschen politisch ist, gibt’s vorher noch einen Film. "Crónica de una Rebellión" (120 min., Spanisch mit deutschem UT) zeigt die Geschichte des Aufstandes der Würde am 1. Januar 1994 in Chiapas/Mexiko.

Regionale Vorbereitung Zum FrauenLesbenTreffen
Sonntag, 18.11.2007, 17:00

Hallo Rebellinnen, Kämpferinnen, Tagträumerinnen, …

Wir laden euch ein, um gemeinsam zu überlegen, wie das europäische FrauenLesbenTreffen von uns mitgestaltet werden kann. Am Sonntag, 18.11., 17 Uhr, wollen wir im Café der KTS die Idee und den bisherigen Vorbereitungsstand zum europäischen FrauenLesbenTreffen vorstellen. Das Treffen ist als Raum gedacht, um sich kennen zulernen und Fragen, Kritik und Anregungen auszutauschen. Dazu gibt’s leckeren zapatistischen Kaffee…

"Compañeras, wir laden euch ein, dass ihr euch wie wir zusammenschließt und kämpft, damit wir gemeinsam eine wirkliche Autonomie aufbauen können, in der auch wir als Frauen wissen, wie wir regieren und uns selbst regieren können; damit wir es sein werden, die entscheiden, was wir machen." (Zitat einer zapatistischen Compañera während des Ersten Treffens der Zapatistischen Gemeinden mit den Völkern der Welt im Dezember 2006)

LIEBE REBELLINNEN, vom 28. Dezember bis 02. Januar soll ein europaweites FrauenLesbenTreffen stattfinden. DIE IDEE DES TREFFENS IST:
- unsere Erfahrungen in sozialen und emanzipa torischen Kämpfen auszutauschen,
- über Möglichkeiten und Hindernisse sowie über die Entwicklung, Bedeutung und Vielfalt feministischer Widerstandsformen zu diskutieren,
- uns über Möglichkeiten der internationalen Solidarität und gegenseitiger Unterstützung auszutauschen,
- kreative Fähigkeiten weiterzugeben und zu erlernen,
- Lust, Freude und Spaß zu haben!

WER WIR SIND Wir sind Frauen, die sich durch das Ya-Basta- Netz in Deutschland (www.ya-basta-netz.de.vu) kennen gelernt haben. Die Idee für das europäische Frauentreffen entstand während dem Zweiten Treffen der Zapatistischen Gemeinden mit den Völkern der Welt. Auf diesem verkündeten die zapatistischen Frauen, über Silvester dieses Jahres zu einem Treffen einladen zu wollen. Dabei geht es um den Kampf und die Organisierung der zapatistischen Frauen (weitere Infos: http://zeztainternazional.ezln.org.mx). Einige Frauen aus verschiedenen europäischen Ländern haben beschlossen, dass wir uns gleichzeitig zum zapatistischen Frauentreffen in Chiapas bei einem Treffen in Europa begegnen wollen. Denn auch hier stecken wir in Kämpfen gegen ein patriarchales und kapitalistisches System, was wir ablehnen. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir uns dort organisieren, wo wir leben. Denn nur so können wir Frauen weltweit gemeinsam kämpfen.

WAS WOLLEN WIR MACHEN? Wir wollen in Workshops verschiedene Themen wie Feministische Widerstandsformen und Frauenbewegungen in verschiedenen Ländern, die Situation und Widerstand der Frauen in Mexiko, Konstruktion und Dekonstruktion von Geschlecht und Anarchafeminismus arbeiten. Außerdem sollen in Workshops zu Straßentheater, Filme und Radio, Computer (Sicherheit, Layout etc.), Schweißen, Clown, Radical Cheerleading und vieles mehr Fähigkeiten ausgetauscht und erweitert werden. Natürlich gibt’s auch viel Raum für Kreatives und Kulturelles! Das Konzept des Treffens und der Workshops ist offen: Alle, die kommen, dürfen und sollen sich mit eigenen Ideen einbringen!

WO UND WANN? Das Treffen soll vom 29. Dezember bis 2. Januar stattfinden. Der Ort für das Treffen steht bisher noch nicht fest. Als möglichen Veranstaltungsort können wir das autonome Zentrum KTS (kts-freiburg. org) in Freiburg/Deutschland anbieten. Entschieden haben wir uns dafür aufgrund der Lage (Dreiländereck Frankreich-Schweiz-Deutschland), der vorhandenen Infrastruktur und Menschen vor Ort, die das Treffen mitgestalten wollen.

WIR BRAUCHEN DICH! Wir verstehen uns nicht als geschlossene Gruppe und freuen uns über jede, die in irgendeiner Form das Treffen mitgestalten möchte. Wir brauchen noch Frauen, die sich für Übersetzungen bereit erklären (im Vorfeld für die Verschickung der Einladungen und während dem Treffen). Wichtig sind auch Frauen, die Werbung für das Treffen machen (Plakate und Flyer verteilen, e-mail Einladungen rumschicken, usw.). Auch ist noch offen, wer die Workshops vorbereitet und durchführt. Natürlich brauch’s auch kreative Ideen zur Mitfinanzierung des Treffens! Das nächste Vorbereitungstreffen ist vom 24/25.11.2007 in Berlin. Anregungen, Ideen, Kritik, Anmeldung und Kontakt: .

WESHALB FRAUENLESBENTREFFEN? Wir haben uns Gedanken dazu gemacht, wie dieses Treffen aussehen kann. Nach längerer Diskussion haben wir uns für ein reines Frauen- LesbenTreffen entschieden. Schließlich geht es ja gerade darum, dass sich Frauen/Lesben vernetzen und begegnen. Uns ist klar, dass wir somit mit dem Vorwurf, selbst ausschließend zu sein, konfrontiert werden können. Ebenso ist uns bewusst, dass gesellschaftliche Veränderungen nur dann möglich sind, wenn alle Menschen Teil davon sind. Wir alle müssen über Herrschaftsstrukturen und Verhaltensmuster reflektieren. Dazu müssen unsere Vorstellungen vermittelt werden und ein Dialog entstehen. Dennoch, vorher brauchen wir Frauen/Lesben einen Raum, um uns erstmal auszutauschen und diskutieren zu können ohne die Beteiligung von Männern.

AKAHUM & The ricky Kings
Dienstag, 20.11.2007, 22:00, Konzert

Die druckvollen Dancebeats und trancigen Dubvibes von AKAHUM haben ein "cooles Ethnoaroma", das sie ins Zentrum momentaner Trends in der Club- und Festivalmusik rückt. Fans von Dub, Dance, Psytrance und Weltmusik wird Akahums topaktuelle Mischung von Liveinstrumenten und Technologie, inklusive selbst erstellter Videoprojektionen, gut gefallen. Ein Teil der Band war über sieben Jahre zusammen in dem fünfköpfigen Festivalprojekt Unlimbo aktiv, das sechs Alben produziert und auf vielen internationalen Festivals aufgetreten ist.

Ihr neues Album beinhaltet sieben bisher unveröffentlichte Tracks, von denen die meisten während ihres letzten Besuchs auf dem Kontinent entwickelt und geschrieben wurden. Gründungsmitglied David Unlimbo sagt: "Wir hatten eine so gute Zeit im Frühjahr und haben eine Menge wunderbarer Leute getroffen. Wir wurden während dieser dreiwöchigen Tour inspiriert, fast ein ganzes Album mit neuem Material zu schreiben, es ist also fantastisch, zurueckzukommen zu können, und "Electwistery" dort vorzustellen, wo es eigentlich angefangen hat." Der Auftritt in der KTS ist der "warm-up-gig" einer einmonatigen Tournee durch Deutschland, Holland, Belgien und England.

The Ricky Kings aus Hamburg gründeten sich als Homage an den Unterhaltungs-Gitarristen der 70er und 80er Jahre: Ricky King. Jenseits von dem Versuch, vorhandene Lieder zu covern, haben sie aus dem Ansatz ihren eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt.

Außerdem werden Euch an diesem Abend die DJs Moses und Vaga (Luca) mit tanzbaren und psychedelischen elektronischen Sounds beglücken. Kommt also zahlreich, es wird bunt!

Geheimdienst II: Des Geiers Schnüffler - Portrait des Verfassungsschutzes
Mittwoch, 21.11.2007, 20:00, Apparatschik - Die Anitfa-Kneipe

Der Mensch ist gar nicht gut
Drum hau ihm auf den Hut.
Hast du ihm auf den Hut gehaun
Dann wird er vielleicht gut.
Bertolt Brecht

Nach dem gescheiterten Anquatschversuch des VS im Juni diesen Jahres kurz nach dem G8-Gipfel halten wir es für geboten, über die BerufsschnüfflerInnen, ihre Methoden und ihre Funktion aufzuklären. Im Rahmen unserer "Geheimdienst-Reihe" plädieren wir für Wachsamkeit, aber nicht für Panik. Denn es wird auch aufgezeigt werden, wie wir uns effektiv vor den Annährungsversuchen dieser mit keinen strafverfolgenden Kompetenzen ausgestatteten ZeitgenossInnen, die das Abhören und Bespitzeln von Menschen für einen erfüllenden Beruf halten, schützen können. Darüber hinaus stellen wir zum besseren Überblick weitere Repressionsorgane der BRD vor und zeigen, was sie dürfen und was sie nicht dürfen, wobei uns klar ist, dass die gesetzlichen Grenzen, an die sie vermeintlich gebunden sind, oft nicht das Papier wert sind, auf dem sie geschrieben stehen. Im Anschluss gibt es wie immer geheimnisvolle Getränke und unglaublich konspirative Musik.

www.antifaschistische-aktion.net

dos hermanos (münchen) und urban junior (zürich)
Mittwoch, 21.11.2007, 22:00, konzert

sie sind zurück, die zwei brüder, das calypso-swing meets countytrash meets bajuwarische gschtanzerl meets americana duo. alles in himmlisch-babylonischer stilverwirrung und mit feuer im herzen dargeboten. die einfachen lieder über das gute und das böse in der welt bestehend aus diversem schlagwerk, blas und schepperstrandgut und dem unvermeidbaren megaphon. stülpte man einem südseeorchster, hank williams, bob dylan und den violent femmes zugleich einen blecheimer über, so könnte das ergebnis klingen, wunderschön, scheppernd und irgendwie die wahrheit...

obendrein gibts den grandiosen urban junior aus zürich auf die ohren. während sich weite teile der onemanshows entweder mit bluestrashrocknroll oder mit dance-dance- atari-disco zufriedengeben hat es dieses genie doch glatt fertiggebracht beide lieblingsgenres guter alleinunterhalterbands zu einem wahren hit-feuerwerk zu kombinieren! megaphon, electronics und bluespunk verbinden sich derart elegant mit dem dufte erscheinungsbild dieses ausnahmekünstlers, dass mir beim baum anzünden glatt das streichholf aus den schnipsenden fingern gefallen ist. irgenwie bernnt der wald aber trotzdem und ich wette diese frage kann uns nur mr. urban junior himself beantworten.

kommt rocken am mittwoch, so siehts aus!

SHUT-UP CLUB
Freitag, 23.11.2007, 22:00

"indie as indie should be" & THE FLOOR IS MADE OF LAVA

WOW! Dieses mal: indie as indie should be! Wir habe zum erstem mal eine Band geladen, zu recht wie ihr euch sicher schon denken könnt!!! THE FLOOR IS MADE OF LAVA (DK) setzen das Haus in Brand, Nervöser Postpunk, sweeter Indiepop, markant und genial. Da dürfen sich die falschen Götzen der "so-called Indie- und Gitarrenszene" kuschlig warm anziehen.
Außerdem gibt’s nach bewährter Shut-up club Manier nach dem Konzert das vegane Fell über die rockenden Ohren gezogen und die Tanzsohlen aufs Parkett gezerrt! Wir servieren alles was unter dem unsäglichen Titel "Indie" so verstanden werden kann, vom altbekannten Gassenhauer bis zu eurem neuen Lieblingssong!
Kommt vor 22 Uhr, dann ist’s billiger!

RDl-SOLI-PARTY
Samstag, 24.11.2007, 21:00

Es erwartete euch gute live Musik von den Seduccers, Crime Killing Jocker Man & You?Spy! danach könnt ihr weiter zu den Klängen von Bionic Beat Club tanzen…

Wir die Redaktion, Juventud, von Radio Dryeckland, wollen mit dieser Party das Radio in seiner schweren Lage unterstützen

Café Revolté - Paul GeigerZähler
Mittwoch, 28.11.2007, 18:00, Café und Konzert

Ab sofort ist das autonome Zentrum Freiburg jeden Mittwoch geöffnet: Das Café Revolté serviert Glühwein, Sahneschnittchen, lauwarmes Bier und ein heißes Kulturprogramm, außer wenn die regelmäßige Kneipe der Antifaschistischen Aktion (jeden 3. Mittwoch) oder ein Sonderprogrammpunkt für offene Türen sorgt. Ab 18 Uhr gibt es bei dieser nigelnagelneuen DIY-Kneipe Film, Theater, Kleinkunst, VoKü´s, Konzis oder gemütliches Rumgehänge, je nachdem was wir (oder ihr?) gerade auf die Reihe kriegen/t.

Los geht’s diesmal gleich mit einem Konzert von Paul GeigerZähler. Seine Konzerte finden regelmäßig im Einzugsgebiet der HausbesetzterInnenbewegung ihren Platz und sind oftmals Soli für linke, anarchistische und gewerkschaftliche Gruppen. Mit seiner unplugged-Punk Rock-Violine und bissig satirischen Texten, auch über die eigenen Strukturen, dringt er in eure Ohren und bringt statt den Beinmuskeln die Gehirnzellen Schwung.

FOOTLOOSE FEST 2007
Freitag, 30.11.2007, 20:00, HC-Festvival

Alter Schwede! Was könnte es besseres geben als das letztjährige Footloose Fest? Genau! Das Footloose Fest dieses Jahr! Und damit das auch wirklich super wird, haben wir jede Menge guter Bands eingeladen. Zu beachten gilt allerdings, dass ihr euch dieses Wochenende wirklich ein bisschen früher aufraffen müsst. Wir starten pünktlich, weder Eintritt noch Bier werden billiger und es lohnt sich auch die ersten Bands zu sehen. Wer während dem musikalischen Programm mal ausspannen möchte, kann sich wie immer am reichhaltigen Rahmenangebot wie Kickern, veganen Leckereien oder diversen Distros erfreuen. Achtung: Die Reihenfolge des Line-Ups ist noch nicht fest, also nicht verschlafen! Aktuelle Infos, genauere Bandbeschreibungen und Links zu allen Bands gibt’s unter:

www.footloose-fest.de.vu
myspace.com/showyourmoves

Freitag ab 20 Uhr:

LIPKICK Wohl beste all-female Hardcoreband Süddeutschlands!
JUNE PAIK Süße bayrische Buben, süßer Chaoscore!
DO ANDROIDS DREAM OF ELECTRIC SHEEP Rumpelndes Mosh-Monster, zeitloser und leicht exzentrischer New School Hardcore.
HIRO Emotionaler Screamo/Post-Hardcore mit viel Spannung und tollen französischen Vocals.
GRAVE, SHOVEL... LET`S GO! Vier obersympathische Post-Punk-Kids, zum dancen und stompen!

Samstag ab 18 Uhr:

ALERT Frischer, unverbrauchter und rotziger Punkrock à la Anti-Flag o.ä. Positive positive!
ALPINIST Düster-schwere Crustrock-Mixtur, ohne Klischees und Kompromisse.
X-RAY CHARLES Crazy Bühnenoutfits, fette 30-Sekunden-Hits in Locust-Manier. Trash und Chaos, olé!
SOFY MAJOR Düsterer Hardcore mit Mosh und Geschrei, komplex und noisig.
LT.MOSH Blast beats, mosh, mitreißendes Geschrei und intelligente Texte!
DENY EVERYTHING Posicore in Reinform, noch dazu mit den schlausten Texten! Ein echtes Highlight!
DANSE MACABRE Chaos-Screamo aus Trier, intensiv, catchy und das mit Druck!
TRAINWRECK (Ex-Eaves/-Engrave) Mächtigstes Brett des Wochenendes, apokalyptischer Destrukto-Hardcore mit Leidenschaft und schlauen Sprüchen!