Veranstaltungen Dezember 2009
"In Prison my whole Life" (O.m.U. - Film)
Mittwoch, 02.12.2009, 20:05

Seit 27 Jahren sitzt Mumia Abu-Jamal im Todestrakt von Pensylvania. Ihm wird vorgeworfen einen Polizisten ermordet zu haben.

William Francome wurde in der Nacht, in der Mumia selber durch Kugeln schwer verletzt verhaftet wurde, geboren. Seit dem begleitet der Fall Mumia Abu-Jamal sein Leben, bis er es sich zur Mission gemacht hat die Hintergründe dieses Todesurteils zu erforschen und filmerisch darzustellen. Mit Filmausschnitten, Fotos und Zeitzeugen wird zudem die Historie des afroamerikanischen Wiederstands beleuchtet.

Die Reise führt in die Abgründe der US-Amerikanischen Justiz. Sie ist durchdrungen von Rassismus. Fakten werden vertuscht, Falschaussagen geliefert und weitere erschreckende Mittel angewendet um den ehemaligen Pressesprecher der "Black Panther" Organisation und aktiven Journalist im Kampf gegen Rassismus und sozialer Unterdrückung mundtot zu machen - und letztlich hinzurichten.

Im April dieses Jahres wurde der Antrag auf ein neues Verfahren ohne Begründung abgelehnt, Mumia schwebt in akuter Lebensgefahr. Die Entscheidung ob lebenslänglich oder Hinrichtung wird in Kürze erwartet.

INFORMIERT EUCH, WERDET AKTIV!!

Originalton mit dt. Untertitel / 93 min.

Geigerzähler + Khandroma
Freitag, 04.12.2009, 17:00, Anti-Castor Anti-Repressions Solikonzert

3 AktivistInnen welche letztes Jahr den Atommülltransport an der deutsch-französischen Grenze stoppten haben Strafbefehle bekommen zu je 800 , einer von ihnen saß zu der Zeit in U-Haft und konnte keinen Einspruch einlegen. Die anderen beiden legten Einspruch ein und erwarten einen öffentlichen Prozess. Mindestens die einen 800 müssen finanziert werden, sowie Aktivitäten um den Prozess herum. Einnahmen aus dieser Party dienen diesen Zwecken. Zuerst wird es Filme gegen Atomkraft und Atommülltransporte geben, dann einen Vortrag der AktivistInnen über die Blockade, die Repression, Anti- Atom-Proteste und weiteres. Ab 21:00 Uhr beginnen dann die Konzerte. PAWOL GEIGERZÄHLER, inzwischen Stammgast in der KTS, wie auch in vielen anderen linksradikalen Zentren, wird ein weiteres Mal für etwas Revolutionsmusik sorgen. Als Liedermacher braucht er nicht mehr als Geige und Gesang, um gegen die bestehenden Verhältnisse, auch in der eigenen Szene, anzuschreien. Mit vielen kreativen Elementen, seinen Improvisationskünsten, und der Fähigkeit das Publikum zu integrieren, sorgt er auf seinen Konzerten immer für eine besondere Stimmung. Das Programm reicht von melancholischen, slowakischen Romanzen, über politisch-ironische Texten bis zu Geigen- Punk. KHANDROMA schafft es die Hallen zum rocken zu bringen. Metall mit Klavier? Jazz mit deutschsprachigem Gesang? Für diese Band scheint es keine passende Kategorie zu geben, nur eines ist sicher. Fängt die Band nach dem offiziellem Programm an sich in Ekstase zu jamen, kann das dauern, und das Publikum ist nicht mehr sicher davor sich selber in Ekstase zu tanzen.

bloxberg.blogsport.de

Vortrag zum Thema Feminismus
Freitag, 04.12.2009, 20:00, mit Andrea Trumann

Andrea Trumann ist die Autorin des Buches Feministische Theorie Frauenbewegung und weibliche Subjektbildung im Spätkapitalismus . Sie engagiert sich in verschiedenen feministischen Gruppen, führte Seminare zum Thema Frauenbewegung durch und veröffentlichte eine Reihe von Artikeln zu Fragen feministischer Theorie. Am 4.12. um 20Uhr hält sie einen Vortrag zum Thema Feminismus heute unter der Fragestellung welche Konflikte, Strömungen und Debatten gibt es?

Café Anarchista
Sonntag, 06.12.2009, 19:00

Das Café Anarchista bietet die Basis für gemütliches Beisammensein, vielfältige Gespräche und anregende Diskussionen. Hier habt ihr die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, euch auszutauschen, besser kennen zu lernen und den Anarchismus ein wenig zu leben. Heute zeigen wir einen Film über die Anti-WTO Proteste im November 1999 in Seattle. Fast zehn Jahre ist es her, dass bis zu 75.000 Menschen auf die Straße gingen, um gegen Kapitalismus und Globalisierung zu protestieren. Es war das erste Mal, dass dem Anarchismus erhebliche massenmediale Aufmerksamkeit geschenkt wurde und bescherte Anarchistischen Gruppen einen enormen personellen Zulauf. Ausserdem werden wir diesmal für leckeren, heißen Kakao und selbstgebackene Plätzchen sorgen. Auf die Beine gestellt wird das Ganze vom offenen anarchistischen Zusammenhang.

ag-freiburg.org

Die Gartencoop stellt sich vor
Dienstag, 08.12.2009, 19:00

Seit einigen Monaten arbeitet eine Gruppe an Menschen daran im Freiburger Umland eine selbstverwaltete, anti-kommerzielle und radikal-ökologische Gärtnerei-Kooperative aufzubauen. Als Inspiration gilt der -Garten der Schlaraffen- bei Genf, in dem seit über 30 Jahren die Aufhebung der Grenzen zwischen KonsumentInnen und ProduzentInnen organisiert wird. Die genossenschaftliche Bio-Gärtnerei versorgt mittlerweile über 400 -Haushalte- und bewirtschaftet ca. 5ha Land nachhaltig. Darüber hinaus haben sich über die Zeit neue Netzwerke gebildet, die eine regionale und ökologische Versorgung in Produktionsbeteiligung fördern. Wann wir in Freiburg loslegen können ist unklar, zurzeit organisieren wir die notwendigen Resourcen und suchen vor allem nach geeigneten Flächen. Nach einer Infoveranstaltung im SUSICafe im Oktober haben wir aufgrund des immensen Andrangs beschlossen, die Veranstaltung zu widerholen, und das ist heute. Mehr Informationen bekommt ihr unter
www.gartencoop.org

Offene Uni Freiburg
Dienstag, 08.12.2009, 20:00, Erstes Planungstreffen

Eine Offene Uni soll in Freiburg entstehen. Ein Ort an dem jenseits von kapitalistischer Verwertungslogik gelernt, oder sich gemeinsam weitergebildet werden kann. Alle Menschen sollen hier Workshops und Kurse anbieten können und alle Menschen sollen an diesen teilnehmen können.

Dieses Treffen ist das erste Planungstreffen, also kommt zahlreich und bringt eure Ideen ein.

Leiharbeit abschaffen
Donnerstag, 10.12.2009, 19:00, Film, Diskussion, Information

Das Aktionsbündnis -Leiharbeit abschaffen- lädt zu einer Film- und Diskussionsveranstaltung ein. Wir wollen mit euch über mehrere Kurzfilme in die Diskussion kommen und aktuelle Infos zur Leiharbeit geben. Ebenso wollen wir überlegen wie wir uns erfolgreich gegen Leiharbeit wehren können. Findet im Stadtteilbüro Weingarten (FR, Krozinger Str. 11) statt.
LEIHARBEIT NICHT VERBESSERN - SONDERN ABSCHAFFEN!
fau.org/freiburg

"Behind the mask"
Donnerstag, 10.12.2009, 19:00, Vokü & Film

Volxküche, lecker VEGAN, sowie Infos zum Thema animal rights, Repression und Tierausbeutung, Nach dem Essen dann ab 20.,30 Uhr “BEHIND THE MASK” THE STORY OF THE PEOPLE WHO RISK EVERYTHING TO SAVE ANIMALS (72 min. English) Mit dem Film über die Animal Liberation Bewegung komplettieren wir die zweiteilige Veranstaltung zum Thema Repression, Tierbefreiung und Antispeziesismus. Filminfo: After spending nearly 11 years in prison for breaking into an animal experimentation laboratory to expose animal cruelty, a young man is finally released and risks it all again to save more animals. Who is he? What kind of a person would risk so much to save the lives of animals? The Animal Liberation Front, comprised of clandestine animal rights activists, is now labeled the #1 domestic terrorist threat by the FBI. Who are these animal liberationists and why do they believe that breaking the law is the best way to help animals? What inspires them to challenge the status quo, fight against all odds, and endure public reproach? Director Shannon Keith goes BEHIND THE MASK and captures the hearts and souls of men and women who unveil their individual struggles for Animal Liberation. This controversial documentary weaves together the lives of people who face jail, devastation, and even death for their ideals. BEHIND THE MASK exposes never-before-seen footage that reveals the extent to which these individuals will go to save the lives of animals. People of all ages and backgrounds, from all over the globe, tell their tales of liberation, incarceration, sacrifice and determination, while exclusive underground footage reveals heart-thumping action sure to leave you wondering, who are these people.

uncagedfilms.com

The Day The Dead Walked IX
Freitag, 11.12.2009, 22:00, Clashes + Assorted Nails

Was lange wankt, wird endlich tot. Oder ist es auch bereits, wie die munter einhertaumelnden Leichenreste im Veranstaltungstitel oder gerüchteweise auch ein Teil der auftretenden Bands. Immerhin handelt es hier um Death Metal, mit dem bekanntlich nicht zu spaßen ist; das wird all denen überdeutlich vor Augen treten, die sich diese CD-Release-Party der Nägel nicht entgehen lassen. Alsdann, diesmal werden serviert:

CLASHES - Könnten als CLASHING BLADE noch von früheren Tagen bekannt sein. Neuer Name, altes Brett: Die dienstälteste Truppe des Abends spürt nichts von Altersdruck und schüttelt in ihrem verspielten Death Metal souverän Hooklines und Leads am laufenden Band aus dem Ärmel. Dabei zeichnet die Rastätter stets das gewisse Etwas aus. Anhören!

ASSORTED NAILS braucht man niemandem mehr vorzustellen. Inzwischen bald ein Dutzend Mal live im KTS, wird ihr Untrue Death Metal auch diesmal wieder das Gemäuer erzittern lassen. Da sie an diesem Abend ihre neue CD auf die (untote) Menschheit loslassen, wird man sich auf einige Überraschungen gefasst machen können. Eine dritte Formation mit schneller, musikähnlicher Klangerzeugung wird ebenfalls auftreten. Achtet auf Flyer.

COME AND BANG YOUR HEAD WITH US!

Happiness + Liger
Montag, 14.12.2009, 21:30, Footloose Shows

Ins Leben gerufen durch reinen Zufall und vollgetankt mit alten Synthesizern, Spielzeug, kaputten Drummachines und den bewährten Rock n Roll-Gadgets, existieren HAPPINESS nun in einem bunten wie wilden Dschungel samt Vögeln aus Holz und heulenden Wölfen, die zu dem bouncenden Beats von Tomtoms und Tausendfüßler-Beinchen tanzen. Happiness erinnern an die frühen The Cure oder späten Human League, oder auch an Xiu Xiu und The Knife. Ihre Songs glitzern im Dunkeln und beißen sich in den Ohren fest. Die fünf Schweden beweisen dabei immer wieder ihr Gespür für herzergreifende Popsongs. Mitglieder von Happiness spielen auch bei den im letzten jahr bei uns zu Besuch gewesenen Tar Feathers und Chicken El Diablo und wenn du jetzt denkst, dass alles klar wäre, man von einem auf s andere schließen könne, machen hier nicht zuletzt die Kuhglocken den großen Unterschied aus, Sherlock.

E-Musik? Anti-Indie? Pop? Avantgarde? Elektronik? Kunstlied? Das alles findet sich in den vielen Schichten, aus denen das Wiener Art-Pop-Duo LIGER seine Musik zusammenfügt. Der Titel ihres ersten Albums Crash Symbols (Beat Is Murder) legt es nahe: Liger spielen gerne und rütteln dabei an Dingen, Begriffen, Genres. Mit Worten, mit Musik, mit Bedeutungen, mit der Wahrnehmung, mit der Verpackung dessen, was sie da tun. Das tun sie in aller Ernsthaftigkeit. Mit derselben entrückten, aber gleichzeitig extrem viel wahrnehmenden und mitverarbeitenden Hingabe, die man bei Kindern beobachten kann, denen die Welt dann völlig egal ist, wenn sie in dem Aufgehen, was sie tun sich eine neue Welt zu bauen. Klagelieder über Verlust, sexuelle Irritationen und Entfremdung verpacken Liger in eine dermaßen intensiv vorgetragene Form, dass jegliche Vergleiche mit GenrekollegInnen quasi obsolet erscheinen. Mal sehen was bei einer Soloshow passiert..

myspace.com/sthlmhappiness
myspace.com/postfolk
myspace.com/footlooseshows

Aktion Bleiberecht Soliparty
Freitag, 18.12.2009, 20:00, Wer bleiben will, soll bleiben!

Ab 20.00 Uhr: Infos von Aktion Bleiberecht, Eingriffe in die persönliche Freiheit durch die Residenzpflicht

Ab 20.30 Uhr, berichten VertreterInnen von the VOICE Refugee Forum über ihre Kämpfe gegen die rassistischen Gesetze in Deutschland.

Ab 22.30 Uhr verschiedene DJ’s
- Bionic Beat Club, DJ MayaPakal - und weitere DJ’s.- Elektro, Dub und mehr... Aktion Bleiberecht Freiburg lädt zu diesem interessanten Informationsabend ein. The VOICE Refugee Forum ist eine Organisation die von Flüchtlingen und MigrantInnen selbst organisiert wird. Wir rufen dazu auf, das KARAWANE-Festival in Jena von Freiburg aus zu unterstützen.

Treffen jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr Adlerstr.12, 79098 Freiburg

aktionbleiberecht.de

Aktueller Koraktor
Koraktor November 2020 (PDF)
Aktueller Koraktor
JPEG - 15.6 MB
Koraktor Cover November 2020