Veranstaltungen März 2011
RUMZ-Soliparty
Samstag, 05.03.2011, 22:00

Am 05.03. findet in der KTS eine Soliparty für das "Recherche und Medienzimmer" (RUMZ) statt. Es wird Musik geben.

Antilopen-Gang, Illoyal & Form mit Aftershow DJ Stolencutz
Donnerstag, 10.03.2011, 21:30

Endlich mal wieder ein vernünftiges Konzert mit Aftershowparty in der KTS!

Und dann auch noch die ex-Anti-Alles nun Antilopen-Crew zusammen mit Illoyal und Form, BUTZ! Wer nicht kommt ist selber Schuld, denn wo passt guter HipHop besser hin als in die verratzen und mit Graffiti beschmierten heiligen Katakomben der KTS! Die Aftershowparty gestaltet Dj Stolencutz aus Offenburg.

Stresser, sexistische Anmachen und homophobe Äußerungen sind unerwünscht!

f.t.b.p.d./B.Tong/Grodock/Darkrad
Freitag, 11.03.2011, 21:00, Konzert

Mehrere elektronische und experimentelle Projekte, werden sich an diesem Abend in der KTS einfinden und ihre ungewöhnlichen Klänge zum Besten geben.

Feine Trinkers bei Pinkels daheim Das schon seit 1994 bestehende, Elektroakustische Noise Projekt , versteht sich darauf, mit interessanten, collagierten Klanglandschaften zu beeindrucken und in seinen Bann zu ziehen. Die langen Lieder schaffen es schnell Spannung aufzubauen und diese dann auch zum Ende hin zu halten.

B.Tong Komplex, nachdenklich und zeitintensiv. B.Tong spielen flächige, sich langsam aufbauende Stücke. Drone, Noise und Industrial, werden in ein durchdachtes Dark Ambient Konzept, geschickt eingesponnen.

Grodock: Ein Ein-Personen-Projekt aus Freiburg. Eine Mischung aus teils selbst Aufgenommenem, teils aus Bestehendem. Zusammengeschnittene Samples, verarbeitet zu Lärmwällen, sowie abgedrehten und experimentellen Soundcollagen.

Darkrad Das Projekt Darkard wurde 2008 von einer bekannten Figur der moskauer Undergroundscene , DJ JanaDark ins Leben gerufen. In ihren Stücken experimentiert sie mit Stimme, düsteren, elektronischen Beats und mysteriös anmutenden Melodien.

http://www.myspace.com/feinetrinkersbeipinkelsdaheim http://www.myspace.com/btongmusic http://grodock.bandcamp.com/ www.myspace.com/darkradproject

Alternativen zum individuellen Privatbesitz!
Dienstag, 15.03.2011, 20:00, Infoveranstaltung

Am heutigen Abend wollen wir uns mit alternativen Formen von Landbesitz beschäftigen, die es ermöglichen bestehendes Ackerland für Kleinbauern oder lokale Initiativen zu sichern. Vom mexikanischen Gemeindeland (ejido), über die Flüchtlingskooperative Finca Sonador in Costa Rica zur GartenCoop Freiburg ist die zentrale Frage wie alternatives Eigentumsrecht jenseits von individuellem Privatbesitz wirtschaftliche, soziale und ökologische Interessen berücksichtigen kann.

Seit dem Beginn der Finanzkrise im Sommer 2007 haben sich die Investitionen in Ackerland weltweit vervielfacht. In den letzten vier Jahren wurden mehrere Millionen Hektar Ackerland an zahlungskräftige Staaten oder private Investoren verkauft oder auf Jahrzehnte verpachtet.

Im globalen Fokus dieser Landnahme steht neben Lateinamerika und Asien insbesondere Afrika. Der Präsident der Welternährungsorganisation (FAO) Jacques Diouf bezeichnete das sogenannte land grabbing als eine Form von Neokolonialismus.

Das Problem ist selbstverständlich nicht neu. Der Zugang zu landwirtschaftlichen Nutzflächen für Kleinbauern war schon Anfang des 20. Jahrhunderts eine zentrale Forderung von Emiliano Zapata in der mexikanischen Revolution. Die grüne Revolution in den 1970er Jahre machte es technisch möglich und wirtschaftlich notwendig riesige Monokulturen rücksichtslos auszubeuten. Auch die erzwungene Öffnung der Agrarmärkte in der sogenannten Dritten Welt durch die internationalen Finanzinstitutionen ab Mitte der 1980er Jahre erhöhte den Druck auf Kleinbauern und kommunal verwaltete Flächen.

Die zentrale Frage des Abends lautet:

Wie können landwirtschaftliche Flächen dauerhaft dem Markt entzogen und der gemeinschaftlich-biologischen Lebensmittelerzeugung zugeführt werden?

Der Abend wird von einem kurzen Vortrag eingeleitet und soll dann in eine Diskussion übergehen.

repkostensoliapocalypse
Freitag, 18.03.2011, 23:00

Den Anfang vom Abend machen Antidot (Acid-Crust), weiter geht’s mit Landplage, Trailertek (Hardcore) und den Abschluss macht Teisho (Schießmichtot-Core). Kohle geht an Repressionsbetroffene.

"Recht auf Stadt"
Freitag, 25.03.2011, 20:00, Film und Diskussion anschliesend fette Party

"Recht auf Stadt" - Soliparty mit Film 25. März in der KTS

Unter dem Stichwort „Right to the City – Recht auf Stadt“ organisieren sich weltweit neue Protestbewegungen, die gegen die vorherrschende Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche sich zur Wehr setzten. Gegen Gentrifizierung, Aufwertung und Verdrängung hilft nur eins sich zu organisieren und zu feiern!

Mit dieser Soli-Party wollen wir selbstorganisierte Mietenkämpfe, Aktivitäten rund um das "Recht auf Stadt" in Freiburg unterstützen, wie - par example - die kürzlich von der von der Stadtbau verklagten MieterInnen die die "Dreistigkeit" besaßen sich zu weigern, ihre Mieterhöhungen zu akzeptieren! Ein Teil vom Erlös der Party ist für euch - RESPECT IS DUE! Darüber hinaus wollen wir einen Solidaritätsfond für Mietkämpfe installieren.

20 Uhr: Film Empire St. Pauli „Die Leute raus - Mieten hoch - Bumm - ganz normal Kapitalismus oder wie sagt man“ ein Dokumentarfilm von Irene Bude und Olaf Sobczak über Gentrifizierung im Hamburger Stadtteil St. Pauli. www.empire-stpauli.de Ebenso gibt es die neue Direkte Aktion (DA) zum Themenschwerpunkt „Miet- und Wohnraumkämpfe“

22 Uhr: Party Und dazu gibt`s wohl kaum einen passenderen Soundtrack als den „KlassenkampfRap“ von Brachiallyriker Holger Burner, supported by Enraged Minority (Streetpunk vom feinsten) - Brauch mensch eigentlich nix mehr zu zu sagen!

Abfeiern against Gentrifidingsbums!

SOLIPARTY
Samstag, 26.03.2011, 17:00, "Save The Last Dance...for the Revolution!"

26.03 Party! "Save The Last Dance...for the Revolution!" Soli Tour: DJ Vaga (Allerweltsfolk) -Sued Italien/Berlin- auf sein Tour mit der support von Gitana Angela (Gipsy/Latino/Balkan) -Chiapas/Illinois- + special guest: DJ Rafa von Lucha Amada Sound (Radikal Mestizo, Latin/Ska) -Koeln/Bonn- werden euch in dieserNacht um viele Ecken dieser Welt mit einem Rebelsound zum tanzen bringen!!! Leckere soli Cocktails werden von Kommando Rhino natuerlisch auch dabei sein! Wir beginnen ab 17.00 mit einer leckere Voku und anschliessender praesentation der Doku ueber die Klima Karawane der cop.15 Kopenhagen Soli da der Eintritt zur Hälfte an die KTS und zur anderen an die Leute der klimakarawane geht….www.climatecaravan.org

Aktueller Koraktor
Koraktor Juni 2022 (PDF)