Veranstaltungen Februar 2018
Infoladen Magdeburg bleibt! Infoveranstaltung für den Erhalt des sozialen Zentrums.
Freitag, 02.02.2018, 20:00, Infoveranstaltung

Das soziale Zentrum/ der Infoladen entstand 2008 aus dem Bedürfnis von Gruppen und Einzelpersonen ihrer antikapitalistischen Praxis einen kulturellen, sozialen und politischen Raum zu geben. Nach der Räumung der „Ulrike“ (besetztes Haus in Stadtfeld) im Jahr 2002 und dem §129a- Verfahren versuchten wir mit diesem Projekt einen neuen politischen und sozialen Freiraum in Stadtfeld zu schaffen. Nun ist der Infoladen bedroht, der jetzige Mietvertrag geht nur noch bis zum 31.3.2018.

Inzwischen ist das Soziale Zentrum/ der Infoladen fest verankert im Stadtteilkampf und stellt einen wichtigen Knotenpunkt für die Organisierung und Vernetzung von linksradikaler Praxis dar. Im Dezember 2015, nur ein paar Tage vor Weihnachten, wurde der Infoladen vom ehemaligen Besitzer fristlos gekündigt. Der Anlass der Kündigung war offensichtlich der Verkauf an den neuen Eigentümer. Der neue Eigentümer ließ sich auf ein Gespräch ein, um das zu erwartenden Widerstandspotenzial zu umgehen, aus dem folgenden Verhandlungen ging ein 2-jähriger befristeter Vertrag hervor, der am 31.3.2018 enden soll. Angebliche Mängel und einen potenziellen neuen Nutzer würden einen weiteren Fortbestand des Ladens nicht möglich machen. Dieser konkrete Verdrängungsversuch war mit Blick auf die Entwicklung des Stadtteils in den letzten Jahren letztlich absehbar und stellt einen neuen Angriff gegen uns dar, den es gilt, entsprechend zu beantworten. Von daher wollen wir nicht jammern, sondern die Verteidigung unseres Ladens gemeinsam angehen. Wir werden für die Erhaltung unseres Sozialen Zentrums in Stadtfeld kämpfen. Wir wollen keinen toten Kiez und keine graue Stadt und wir werden die Verantwortlichen ganz sicher nicht in Ruhe lassen! Diese Veranstaltung soll einen kleinen Einblick geben in die Dynamik der Stadt Magdeburg an sich, dem Stadtteilkampf im Stadtteil Stadtfeld und in die Geschichte des Infoladens in Stadtfeld - von der Gründung, über die beiden Hausdurchsuchungen bis zu aktuellen Veranstaltungen und dem Stand der Dinge. Infoladen bleibt – Wir bleiben alle.

KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
Mittwoch, 07.02.2018, 20:00, KüfA/VoKü & Kneipe

Die VoKüfA lädt jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zu gemeinsamem Speis und Trank in die KTS ein. Gekocht wird nicht nur lecker sondern auch immer vegan. Eure Spenden fürs Essen kommen meist Solidaritätszwecken zugute.

Bock zu helfen? Kommt gerne ab 16:30 Uhr zum planen, schnibbeln und kochen vorbei (es braucht keine Voranmeldung!). Wir freuen uns über neue Leute die mit machen wollen.

Oder einfach nur Hunger? Ab 20 Uhr gibt es was zu Essen, Musik und Tischkicker.

Vegan aber bitte ohne Fruktose? Wenn ihr mitessen wollt und Allergien habt ist das kein Problem. Schreibt uns einfach vorher an vokuefa[ät]lists.immerda.ch

Istanbul United - Gezi Park
Mittwoch, 07.02.2018, 21:00, Film

„Her yer Taksim - Her yer Direniş!“ Ein Film über selbstorganisierte Proteste im Kontext der vorgesehenen Gezi Park Bauarbeiten.

„Istanbul United ist ein Zusammenschluss, der im Rahmen der Gezi Park Proteste aus den Ultras der 3 bekanntesten Istanbuler Fußballvereinen (Besiktas, Galatasaray, Fenerbahce) entstand.
 Gemeinsam wurde eine lang anhaltende Rivalität begragen, um sich selbst zu organisieren und gegen die Rodung der Bäume + der Zerstörung eines öffentlichen Parks zu protestieren. Es wird gegen den autoritären Führungsstil Erdogans demonstriert und das Recht auf Stadt eingefordert. Was denken die dort lebenden Menschen über das Regime unter Befehlshaber Recep Tayip Erdogan?
 Was ist in Taksim wirklich passiert und wer kam zu Schaden? Wieso sind Menschen gegen Gentrifizierung, stattdessen für Kunst/Kultur/Selbstverwirklichung? Besetzung, Räumung, Riots?

Auf diese Fragen gibt es im Film zahlreiche Antworten. Ein Blick aus dem Mikrokosmos von Ultra und/oder Aktivist_innen.“

Brightest Day (Post-HC) // Blendof
Freitag, 09.02.2018, 21:00, Konzert

Heute Abend gibts 2mal schnelle drums und pathetische Melodien: BRIGHTEST DAY aus Bayern machen melodiösen Post-Hardcore und haben, obwohl es sie noch keine 2 Jahre gibt, schon eine kleine EP rausgebracht, die runtergeht wie Öl. Fans von Boysetsfire (nicht die Christenspinner*innen) oder sogar Propagandhi werden ihre helle Freude haben. Die alten Herren von BLENDOF aus Ulm haben mittlerweile schon über 15 Jahre Bandgeschichte auf dem Buckel, aber klingen fresher denn je. Sie haben ihre Skate-Kante beibehalten, allerdings eine gehörige Portion Harcore in ihre Musik einfließen lassen.

https://brightestdayband.bandcamp.com/releases https://blendof.bandcamp.com/

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 14.02.2018, 21:00, Kneipe

Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

AbreLosOjos|Grossel|Geraniüm
Samstag, 17.02.2018, 21:00, Konzert

Heute auf dem Wagenplatz Schattenparker

„abre los ojos“ aus bourg en bresse bringen eine mischung aus crust scremo hardcore für euch mit! Dazu kommen noch „grossel“ aus dem osten frankreichs und sorgen für noch mehr geballer auf der bühne!!! Auch Geraniüm aus Strasbourg haben zugesagt und machen den Abend perfekt!!!

Da braucht es nicht mehr Worte, auf gehts, wir sehen uns auf Schattis!!!

schattenparker.net abrelosojos.bandcamp.com grossel.bandcamp.com geraniumcrust.bandcamp.com

Dividing Lines // Ben Bloodygrave
Montag, 19.02.2018, 21:00, Konzert

Dividing Lines Dividing Lines klingen nach Leipzig der 80er-Jahre, denn 30 Jahre später hat sich nicht viel geändert: Leipzig und Postpunk sind immer noch düster as fuck. Die Band mischt flirrende Deathrock-Gitarren mit wavigen Keyboardteppichen und trotz jeder Menge Melodien haben sie die nötige Punkattitüde. Der Gesang ist melodisch, aber trotzdem noch so kalt und distanziert, wie ihr es haben wollt. Mit ihrem wavigen Postpunk wollen Dividing Lines euer kaltes Herz erobern. Unsere haben sie schon erobert. https://dividinglines.bandcamp.com/

Ben Bloodygrave Wenn Otze mit Schleimkeim Electro gemacht hätte, würden sie wie Ben klingen. Ben mischt Synthi- New Wave und EBM mit der Attitüde und den Inhalten von Deutschpunk. https://benbloodygrave1.bandcamp.com/

KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
Mittwoch, 21.02.2018, 21:00, KüfA/VoKü & Kneipe

Die VoKüfA lädt jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zu gemeinsamem Speis und Trank in die KTS ein. Gekocht wird nicht nur lecker sondern auch immer vegan. Eure Spenden fürs Essen kommen meist Solidaritätszwecken zugute.

Bock zu helfen? Kommt gerne ab 16:30 Uhr zum planen, schnibbeln und kochen vorbei (es braucht keine Voranmeldung!). Wir freuen uns über neue Leute die mit machen wollen.

Oder einfach nur Hunger? Ab 20 Uhr gibt es was zu Essen, Musik und Tischkicker.

Vegan aber bitte ohne Fruktose? Wenn ihr mitessen wollt und Allergien habt ist das kein Problem. Schreibt uns einfach vorher an vokuefa[ät]lists.immerda.ch

Sickmark // Arno X Duebel // LMDA // Raiva // Atta
Donnerstag, 22.02.2018, 20:00, Konzert

Wir machen dann mal eben fünf Bands unter der Woche. Halt, was? Manchmal kommt es anders als gedacht. Deswegen springen in letzter Minute nochmal zwei tourende Bands auf den Zug auf. Festival nennen wir das trotzdem nicht. Klar, Donnerstag ist nicht der optimale Tag, um sich mal eben abends 5 Bands anzukucken. Alle kommen zu spät, alles geht erst spät los, blabla. Kennen wir, haben wir aber keinen Bock drauf. Deswegen machen wir es diesmal anders. Start ist pünktlich(!) um 20:30 Uhr. Wer früh genug kommt, kann alle Bands sehen und wieder früh und glücklich nach Hause. Wer spät kommt, verpasst vielleicht seine Lieblingsband und geht dann auch früh nach Hause, aber vermutlich weniger glücklich. Wer wann seine 20 Minuten spielt, losen die Bands abends unter sich aus. We don´t give a shit. Und jetzt wird geballert.

ATTA ATTA sind in der Stadt, um deinem Nachbarn schön die Laune zu vermiesen und die Frisur aus der Ordnung zu bringen. Sie spannen den Bogen von knackigem D-Beat Gepolter bis zu düsteren Instrumentalpassagen. Wer rosafarbene Pullis am Merch unter dem Motto „crippled soul“ verkauft, kann eigentlich nur gut sein. https://attadiy.bandcamp.com/

RAIVA Keine tauben Daumen, keine tauben Herzen, hier kriegt ihr taube Ohren. Crust-Punk wie er leibt und lebt. https://raiva666band.bandcamp.com/releases

Sickmark Sickmark sind echte Powerviolence-Schwergewichte. Hardcorepunk mit Grind. Crust mit Sludge. Nennt es wie ihr wollt, aber noch kompromissloser und rauer geht es nicht. Langsame Passagen und echte Tempobrecher gben sich hier die Klinke in die Hand. Für die Jungs gibt es offensichtlich keinen Grund, fröhliche Musik zu machen. Ihr mögt Yacöpse, Infest oder Weekend Nachos? Ihr werdet Sickmark lieben. P-P-P-P-POWER! https://sickmark.bandcamp.com/

Arno X Duebel Wenn die ALGII-Formulare nicht dein Leben retten, dann diese Band. Arno X Duebel ballern sich mit ihrem Jobcenter-Powerviolence durch 30 Sekunden Krach. Mit Songtiteln wie "Work-work-balance" kann man eh nur gewinnen. Hier wird deinen unerfüllten Schülerbandträumen endlich Raum gegeben. https://arnoxduebel.bandcamp.com/

LMDA Mit LMDA vereinen wir heute dir heilige Dreifaltigkeit des Powerviolence in der KTS. Mit einer guten Zusatzportion Sludge und Crust bolzen sie sich durch ihre Setlist und eure Gehörgänge. Wer sie schon bei ihrem letzten Besuch auf dem Wagenplatz gesehen hat, weiß, dass man diese Band nicht verpassen sollte. https://lmdapowerviolence.bandcamp.com/

The Staches // Merga
Freitag, 23.02.2018, 21:00, Konzert

The Staches (garage-synth)
Ja richtig. Was ihr da hört ist ein Transistor. Diese putzigen kleinen Gesellen, die es euch ermöglichen wie ein defekter Abtrockneroboter auf kleinen, albernen Glasflächen mit bunten Bildern rumzuwischen.
Wie defekte Entertainerroboter säuseln die Staches schräge Melodien auf Grage-gepolter und verströmen den Geruch von Lötzinn und vermutlich alten Brötchen und Tanken-Kaffee. Das lässt sich aber aus der Musik nicht raushören. Pure Vermutungen hier.
https://thestaches.bandcamp.com/album/placid-faces

Merga (synth-pop)
...und wieder ein Beleg dafür, dass coole synth-pop Bands von überall herkommen. Außer aus Freiburg. Macht aber nix.
Zum Glück haben wir noch eine alte Telport-O-Trans-Kabine in Karlsruhe stehen. Flux den Staub abgewischt und schon beamen Merga ihre Synthwasserfälle und Glitzerflächen auf die KTS-Bühne. Danke Technik.
https://merga1.bandcamp.com/

Und wie immer: davor, dazwischen und danach experimentelle japanische Folk-Musik.

Wenn euch die Staches gefallen haben kommt ein viertel der Band übrigens am 22.3. als PurPur Spytt mit Zad Kokar & Les Combi Beyaz wieder. Danke Technik.

Schlafräuber 2.0 - Wir tauchen wieder auf
Samstag, 24.02.2018, 22:00, Antirep-Soliparty

Ein Wummern tönt durch die Stadt, Füße stampfen gemeinsam im Takt, Melodien klingen im Glanz der Sterne... alles nur ein Traum? Lasst uns unsere Ketten sprengen, die Strafanzüge des Alltags abstreifen und unsere Gefängniswärter um den Schlaf bringen. Raubt zurück was euch geraubt wird!! Auf zwei Floors in den Höhlen der KTS treffen sich Halunken, Piraten und Räuberbanden um sich friedlich zu vereinen und gemeinsam ihre Goldbarren, Münzen und Schätze zu zelebrieren. Tanzbar und mit gaaanz viel Liebe. Zu diesem Fest laden wir euch herzlich ein! Die Tore zur Räuberhöhle öffnen sich um 22 Uhr in der Kts!

Infoveranstaltung: Repression und Widerstand gegen das Atomklo in Bure
Mittwoch, 28.02.2018, 19:00

Am 22. Februar haben 500 Bullen die Waldbesetzung gegen das CIGEO-Atommüllprojekt in Bure geräumt. Solidaritätsaktionen fanden daraufhin an 80 Orten statt. Mehrere Bäume wurden in der Folge erneut besetzt und zum Teil von Klettertrupps der Gendarmerie geräumt. Mehrere Freund*innen werden beschuldigt zum Teil gewaltsam gegen die Bullen vorgegangen zu sein, am Tag der Räumung gab es 32 Ingewahrsamnahmen und mindestens zwei Freund*innen sind in Nancy in Untersuchungshaft. Wir wollen über den Stand der Dinge und Repression in Bure berichten, uns über Perspektiven der Solidarisierung hierzulande austauschen und miteinander das kommende Wochenende planen, an dem nach Bure mobilisiert wird...

Bure Solikommittee Dreyeckland

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 28.02.2018, 21:00, Kneipe

Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

Aktueller Koraktor
Koraktor April 2018 (PDF)
20.04.2018, 17:00
Anarchistische Buchmesse
21.04.2018, 16:00
[vɛʁ beaux tɑ̃] – Zur Zensur von Indymedia linksunten
25.04.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
25.04.2018, 21:00
Filmvorführung: Nothing to Hide
27.04.2018, 20:00
Demokratie- oder Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien?
27.04.2018, 21:38
atmen, weiter... / cavities
28.04.2018, 22:30
DUB CLUB by digital|steppaz @KTS // Prozesskostensoli #2