Veranstaltungen April 2018
No Waves // Die Tunnel // Ufosekte
Sonntag, 01.04.2018, 21:30, Konzert

Hey Ostern. Jesus ist doch nicht tot. Oder eben doch, weil schon 2000 Jahre her? Beim Wälzen dieser langweiligen Frage tun sich dann aber doch erschreckende weitere Fragen auf:
Zum Bleistift: Ist Punk auch tot? Manche sagen ja, manche nein.. Ist Punk dann wie Jesus?
Ein Blick auf die Faktenlage erweist sich wie immer hilfreich: Wir veranstalten ein Punkkonzert mit sehr lebendigen Bands, von Jesus gibt’s nur gammelige Skulpturen und Bilder.
Heißt: Punk ist nicht Jesus, Jesus ist nach wie vor tot und Punk‘s not ded.

No Waves
Kein Scheiß: die Band hörten wir schon in der Küche, bevor sie uns gefragt haben, ob wir mit einem Konzert helfen können. Auch wenn ihr sie noch nicht gehört oder keine Küche habt: kein Problem. No Waves gehen catchy as fuck ins Ohr und machen munter Würmer da rein. Ziemlich finstere Würmer zwar und besonders aufbauend klingen sie auch nicht. Aber so ist die Welt.
Sicher auch was für die Pisse-Fans, die wir Anfang des Jahres enttäuscht haben. lol
seht euch nur das Label an: http://www.mamma-leone.org/
https://mammaleone.bandcamp.com/album/immaculate-protection

Die Tunnel
Wenn Leicester in Berlin läge würden die Leicesterianer wahrscheinlich eine Band gründen, die Die Tunnel hieße. Sie trügen tighte Röhrenjeans, hätten Frisuren, die an Reinigungsequipment erinnern, knarzten grelle Rockgitarren und krischen so aufgedreht, wie die Maladroits.
Leicster liegt nicht in Berlin, Die Tunnel sind kein Gedankenexperiment, sondern waren schonmal bei uns und es spielen sogar Leute von Dulac mit!
https://dietunnel.bandcamp.com/

Ufosekte
ARGH! Sie wollen uns überzeugen, ihnen Geld für einen UFO-Landeplatz im Elsass zu geben. Ach nein, verwechselt. Das waren meine Nachbarn.
Die Ufosekte will uns nur überzeugen noch schnelleren Punk zu spielen und eine Orgel drauf zu legen. Ok. Akzeptiert.
https://ufosekte.bandcamp.com/

KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
Mittwoch, 04.04.2018, 20:00, KüfA/VoKü & Kneipe

Die VoKüfA lädt jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zu gemeinsamem Speis und Trank in die KTS ein. Gekocht wird nicht nur lecker sondern auch immer vegan. Eure Spenden fürs Essen kommen meist Solidaritätszwecken zugute.

Bock zu helfen? Kommt gerne ab 16:30 Uhr zum planen, schnibbeln und kochen vorbei (es braucht keine Voranmeldung!). Wir freuen uns über neue Leute die mit machen wollen.

Oder einfach nur Hunger? Ab 20 Uhr gibt es was zu Essen, Musik und Tischkicker.

Vegan aber bitte ohne Fruktose? Wenn ihr mitessen wollt und Allergien habt ist das kein Problem. Schreibt uns einfach vorher an vokuefa[ät]lists.immerda.ch

Früchte des Zorns – FAU Soli Konzert
Mittwoch, 04.04.2018, 20:00, Solikonzert

Wer Früchte des Zorns noch nicht kennt, sollte sich nicht vom Namen in die Irre führen lassen. Denn obwohl der Bandname schwer nach Krachmusik klingt, erwartet eine_n genau das Gegenteil. Die drei Berliner_innen spielen ein Akustikset, das sich musikalisch irgendwo zwischen Antifolk und Kleinkunstpunk einordnen lässt.

Ihre Musik ist sehr emotional, persönlich und voller Sehnsucht nach einem besseren Leben. Sie berührt tief und schüttelt vergessene Träume wach – mal schmerzhaft, mal zärtlich und einfühlsam – auf der Suche nach Veränderung und einer radikalen Umwälzung der gesellschaftlichen Verhältnisse. Musikalisch bestückt mit ausdrucksstarken Stimmen, getragen von Gitarre, Geige, Posaune, Glockenspiel und Schlagwerk.

Mi. 4. April 20 Uhr (doors) 20:30 Uhr (Konzertbeginn – pünktlich!) | KTS

https://freiburg.fau.org www.fruechtedeszorns.net

Infos zum Frauenmarsch in Kandel am 07.04.
Mittwoch, 04.04.2018, 20:15, Information

Vor dem -Früchte des Zorns—Konzert wollen wir noch einen kleinen Info-Input über die -Kandel ist überall—Demo vom 03.03. geben und anschließend den Frauenmarsch für den folgenden Samstag mit aktuellen Infos in den Fokus rücken.

Salty Pajamas // Doc Flippers
Donnerstag, 05.04.2018, 21:00, Konzert

Salty Pajamas:
Sie suchen immer noch verzweifelt Leute mit einer singenden Säge und Seafood Shows haben angeboten weitere Rasseln wie etwa in „truth or dare“ ins Repertoire einzustreuen. Höchstwahrscheinlich hatten sie allerdings keinen Input mehr auf ihrem 4-Spur Taperecorder und Overdubs entsprechen wohl nicht der Bandphilosophie.
Was sie auf jedenfall mit Sicherheit lieben ist es wenn man ihre Hooks falsch versteht und laut mitgrölt. Hier der Anfang einer länger werdenden Liste:
„It won’t be the acid boss“
„I smashed a beer on my bad duck“
https://saltypajamas.bandcamp.com/releases

Doc Foster:
Ach die Doc Flippers. Mal sind sie die bösen Rockerbuben wie hier und dann wieder die lieben Süssiweirdos mit Hang zu trashigen Accessoires
Lars Spast kommentiert bei YouTube: „üst dumm.“ Seafood Shows finden: „sülber blüd.“ Darauf der Rumpelwicht: „pfui pfui, wiesu denn bluss.“ Bei Nebel auf der Bühne sind sie sich jedoch einig und wir auch. Irgendwo fährt noch so eine Maschine rum, damit weiss dann niemand mehr ob Rockerweirdos oder Süssibuben.
http://music.docfosterband.com/

Dann gibt’s noch ne Frxburg Neuheit. Wie die heissen und was die spielen wissen wir auch nicht.

VLAAR. CARNE. ALABASTER im Schattenpark
Samstag, 07.04.2018, 21:00, Konzert

Und wieder gibt es eine dreifach-geballte Ladung französische Hausmannskost. VLAAR aus dem beschaulichen Villers-Grelot sind spätestens nach dem letztjährigen Diesel-n-Dust jedem geneigten Zuhörer ein Begriff. Vereinen sie doch gekonnt den berühmten französischen Charme mit erstaunlicher Trinkfestigkeit bei gleichzeitig unglaublicher Tightness. Ran da! ALABASTER beschreiben sich selbst so: A mix of noise, hardcore, punk and metal performed by current and former members of Overmars, Sofy Major, Geneva and Kiruna. Hört sich gar nicht mal so spannend an, sind live jedoch richdsch amtlich. Mosh! CARNE: Sludge/Noise aus einer der größten urbanen Agglomerationen Frankreichs: Lyon. Der Übersetzer sagt zur aktuellen Platte folgendes: Diese neue Aufzeichnung drückt all ihre Skepsis und ihr Unbehagen gegenüber einer Gesellschaft aus, in der Sarkasmus und Mittelmäßigkeit zu Kriterien der Wertschätzung wurden, wenn nicht Werte um jeden Preis verteidigt werden sollten. Eine Gesellschaft, die ständig und wiederholt ihren eigenen Verfall ausstrahlt und Massen in einem Meer von Ignoranz und fertigen Reflexionen ertränkt. Soundwandmässig!

Warme Halle, kühles Bier, nette Menschen.

https://vlaar.bandcamp.com/ https://carne.bandcamp.com https://wearealabaster.bandcamp.com/

G:W:F:R Konzert/DJs Bruital Orgasme, Thenokirch,Fahrtenschreiber, Freemerge, Jürgen
Samstag, 07.04.2018, 21:00, Konzert

G:W:F:R - Grubenwehr Freiburg Konzert und anschließende DJs

BRUITAL ORGASME Field Recordings / Noise: Belgien (CD Release)

Bruital Orgasme ist ein Noise-Musik-Duo auf Belgien. Ihr Sound besteht aufgenommenen Geräuschen und Field recordings, die sich mit analog-elektronischen Schallerzeugungen mischen. Diesen Hybrid formen die beiden Musiker, live zu unbekannt und surrealistisch anmutenden klanglichen Umgebungen. Am 7.4. wird ihre Split-CD mit Thenokirch, die ebenfalls auftreten werden, erscheinen.

THENOKIRCH/ GRODOCK Feat. FAHRTENSCHREIBER & PINOPEL Impro, Drone, Black Metal

Bei diesem Konzert treffen sich verschiedene Freiburger Musiker um miteinander in verschiedenen Konstellationen Geräusche zu fabrizieren. mit dabei sind Thenokirch mit Sinusgeneratoren, Tapes und selbstgebauten Digitalsynths, Fahrtenschreiber mit einem dröhnenden Modularsynthesizer, sowie Pinopel mit Black Metal gekreische

DJs :

FREEMERGE Breakcore / Drum n´ Bass : Crach Records Freiburg

Freemerge spielt diesen Abend besonders heftige Drum and Bass Rhythmen sowie verrückten Breakcore mit viel Taktwechsel

JÜRGEN Experimental Minimal Techno : Treue Tötet Berlin

Jürgen aus Berlin legt experimentellen Minimal-Techno auf. Dark Ambient-Flächen treffen auf 4/4 Takte, Geräusche auf hämmernde Bässe

BRUITAL ORGASME https://www.youtube.com/watch?v=wOfDyfY1Oi8

THENOKIRCH/ GRODOCK Feat. FAHRTENSCHREIBER & PINOPEL https://thenokirch.bandcamp.com/album/trappist-1e

DJs :

FREEMERGE https://soundcloud.com/freemerge

JÜRGEN https://www.facebook.com/treue-t%C3%B6tet-592982140882911/

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 11.04.2018, 21:00, Kneipe

Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

Le Villejuif Underground
Donnerstag, 12.04.2018, 21:26, Konzert

Le Villejuif Underground (international lo-fi garage / Paris)

Sie machen alles richtig, was Beck schon richtig gemacht hat: verschwommene Ästhetik, seltsame Texte und Englisch in einer Aussprache für die man sich nicht schämen muss.
Hier gehts darum, sich in den pariser Banlieues zu verstecken.
Hier gehts um Katzen und dernen Haltung gegenüber Türen.

Es gibt kein ganzes Album im Internet :( also ist es wie in den 90ern, als man noch auf Konzerte gehen musste oder so.

-UNTERGRUND- die SandImGetriebe Soli-Motto Party
Freitag, 13.04.2018, 21:30, Soliparty

Es ist soweit und es wurde lange gewartet!! SiG läßt es mal wieder krachen und lädt euch ein mit in den UNTERGRUND zu kommen. In den dunklen Tiefen ist es aufgrund von Glitzerattacken und ominösen Lichtquellen nicht immer garantiert, dass ihr im Verborgenen bleibt vor all dem, was sich im Schatten verbirgt und euch überrascht. Daher empfehlen wir DRINGENDST mit den Tunneln, Gewölben und Kreaturen der Tiefe zu verschmelzen und euch in eure Untergrundoutfits zu schmeissen.

In zwielichtigen Ecken überraschen DJ`s und Bands wie immer mit Vielfalt und Ideenreichtum. Was ihr an dieser Stelle vermisst? Performance? Da kotzt uns ja die Frage schon an. Natürlich wird es auch diese wieder geben. Watch out: https://sandimgetriebe.noblogs.org

Solizweck wird der uns immer noch begleitende Kostenfaktor aufgrund der frechen Beschlagnahme unserer Wägen/Wohnungen am 14.04.2014 und/oder die horrenden Kosten, die auf viele Menschen aufgrund der Teilnahme am G20 Gipfel zukommen oder schon bestehen, sein.

Lasst euch überraschen und begleitet uns auf dieser Reise. Frei nach dem Motto -WIR SIND NOCH HIER!!!- werden wir die Tiefen beben lassen bis die Fundamente ins Wanken kommen.

PS:!!! Wir freuen uns auf viele phantasievolle und maskierte Menschen, finden jedoch, dass eine Maskierung nicht alles verbirgt. Um die Privatsphäre aller zu respektieren bitten wir euch, eure Smartphones zu Hause zu lassen oder mindestens keine Fotos oder Filme zu machen und euch nicht zu wundern, wenn ihr angesprochen werdet, wenn ihr doch fotographiert.

Line Up: BANDS * Philip Pentacle - Synthwave * Beatpoeten - Elektropunk * Trockenkotze – Bohnies&Kotze * Special Guest Djanes * Krytika (Krytika Productions, Komplex 175) - Drum and Bass / Hardcore * Sirkodrive (CrachRecords) – Drum and Bass * Klaff (Kamel Fruit Crew) – Drum and Bass * Dj Erbse – Trash * ACAB.ella – Was die Orga sich wünscht – Trash/Rock‘n‘Roll * TBA

Links:

https://sandimgetriebe.noblogs.org https://philippentacle.bandcamp.com/ https://soundcloud.com/beatpoeten https://soundcloud.com/krytika https://sirkodrive.crachrecords.org https://soundcloud.com/klaffincrazednb

THE DAY THE DEAD WALKED XIII
Samstag, 14.04.2018, 21:00, Konzert

Die Toten sind zurück - von den Toten! 3 Bands, 3x Unheil, 3 Gründe um zu sterben! Keine Angst, für Reanimation wird gesorgt... Come and bang your head with us!

VALKYR - Melodic Death Metal, Köln. Spritzig, fett, mitreißend. Noch Fragen?

BLOODSPOT - Thrash / Death Metal, Limburg. Ein echter Bastard und live garantierte Nackenbrecher. (Letzte) Genickölung empfohlen. http://www.bloodspot-music.de/

ASSORTED NAILS - Death Metal, Freiburg. Gibts schon viel zu lange und hat man doch nicht oft genug gesehen. Join Team Satan! http://www.assortednails.de/

Butchers of Lassie // Rat.Ten // Cuntroaches
Montag, 16.04.2018, 21:00, Konzert

Mit den beiden Trios Butchers of Lassie aus der Schweiz und den Freiburger Rat.Ten lädt Strukturell Gemein zum Montagspunk! Slacklincityshows wieseln sich auch noch rein und bumm: Verlängerung des Wochenendes durch Tanzbein und Bier. Trotzdem früh genug zum feiern trotz Lohnarbeit.

Butchers of Lassie (https://butchersoflassie.bandcamp.com/releases) kommen aus der Schweiz zum Besuch und spielen treibenden Punk für die Freunde verstärkter Musik mit abwechslungsreichen Liedern über klassische Themen (-Riot-, -Fundükotze-).

Rat.Ten (https://ratten.bandcamp.com/releases) schnüffeln seit wenigen Monaten rum und spielen -in-your face punk-metal-.

Cuntroaches https://cuntroaches.bandcamp.com/ SLXHC geben den Berlinern CUNTROACHES die Möglichkeit uns am unspektakulärsten Tag der Woche mit Hass vollzuballern. Zur Musik schreibst zum Beispiel das Trust Zine : "Hier ist Hardcore noch verstörend, bietet keine seichten Hymen für Macho-Verbrüderung oder Plattitüden, spuckt Blut und geht direkt ins Rückenmark. [...] wahnsinnig gutes Demo dieses Trios aus Berlin. "

KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
Mittwoch, 18.04.2018, 20:00, KüfA/VoKü & Kneipe

Die VoKüfA lädt jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zu gemeinsamem Speis und Trank in die KTS ein. Gekocht wird nicht nur lecker sondern auch immer vegan. Eure Spenden fürs Essen kommen meist Solidaritätszwecken zugute.

Bock zu helfen? Kommt gerne ab 16:30 Uhr zum planen, schnibbeln und kochen vorbei (es braucht keine Voranmeldung!). Wir freuen uns über neue Leute die mit machen wollen.

Oder einfach nur Hunger? Ab 20 Uhr gibt es was zu Essen, Musik und Tischkicker.

Vegan aber bitte ohne Fruktose? Wenn ihr mitessen wollt und Allergien habt ist das kein Problem. Schreibt uns einfach vorher an vokuefa[ät]lists.immerda.ch

Anarchistische Buchmesse
Freitag, 20.04.2018, 17:00, Information

Am Wochenende des 20. bis zum 22. April wird in Freiburg eine anarchistische Buchmesse und Kongress stattfinden. Wir organisieren ein breites Programm an Vorträgen, Workshops, Konzerten und Buchständen in den Räumlichkeiten der KTS Freiburg. Ausführliche Informationen gibt es auf der Webseite (buchmessefreiburg.blackblogs.org).

Am Freitag Abend beginnen wir mit unserem Auftakt ab 17 Uhr mit einem kleinen Programm zum ankommen und aufwärmen für das Wochenende. Inhaltlich wird es ein Vortrag zur Ölproduktion mit Tar Sands geben bevor Spontan Brutal mit Theater die Gemüter auflockert und danach die Elende Bande und Arbeitstitel Bullenblut für Musik sorgen.

Der Samstag bietet den ganzen Tag über Buch- und Infostände von verschiedenen Verlägen und linken Gruppen. Begleitet werden die Buchstände durch ein diverses Vortrags- und Lesungsprogramm. Für widerständige Praxis gibt es den ganzen Tag über ein ausführliches Aktionstraining zu Bezugsgruppen, Polizeitaktiken, Kessel, Blockaden, Repression und mehr. Abends zum ausklingen spielen dann Hisztory, Faulenza & Netzwerk auf der Bühne.

Zum Ende des Wochenendes begleiten uns weiterhin die Buch- und Infostände und noch ein paar weitere Vorträge und Lesungen, aber auch ein Siebdruck-Workshop und ein Erste-Hilfe Workshop. Damit es etwas Musik auch am Sonntag gibt, spielt noch Dishlicker.

Während der gesamten Buchmesse gibt es Getränke und Essen, dazu jeweils Abends um 20 Uhr am Freitag und Samstag eine warme Küche für Alle.

Wir freuen uns auf alle die kommen!

Freitag

Die Buchmesse beginnt am Freitag um 17 Uhr (pünktlich, also kommt gerne etws vorher!). Der Freitag ist der Einstieg in das Wochenende, zum ankommen, sich umschauen, und entspannt einleben.

17 Uhr:

19 Uhr:

  • Theateraufführung von Spontan Brutal

20 Uhr:

  • Abendessen (Lecker KüFa! Kochhilfen gesucht, gerne bei uns melden)

22 Uhr:

  • Konzert mit Elende Bande und Arbeitstitel Bullenblut

Samstag:

  • Buchstände
  • Ganztägiges Aktionstraining (Beginnt um 10 Uhr)

10 Uhr:

  • Vortrag: Die Tyrannei unstrukturierter Gruppen
  • Vortrag: Klimagerechtigkeit (EKIB)

12Uhr:

  • Lesung: Der Kurze Frühling der Räterepublick
  • Vortrag: Leben im Widerstand – Die zapatistische Bewegung

14 Uhr

  • Kurdische Küfa

16 Uhr:

  • Vortrag: Zur Zensur von Indymedia linksunten

Abendprogramm (Konzerte): 20 Uhr: Kurdische Küfa

  • Hisztory
  • Faulenza
  • Netzwerk

Sonntag:

  • Buchstände
  • Siebdruck- & Saniworkshop

10 Uhr:

  • Vortrag: Intersektioneller Feminismus

12 Uhr:

  • Vortrag: Zum Verhältnis Anarchismus und Ethnologie

15 Uhr:

  • Abschluss Konzert: Dishlicker

buchmessefreiburg.blackblogs.org

[vɛʁ beaux tɑ̃] – Zur Zensur von Indymedia linksunten
Samstag, 21.04.2018, 16:00, Information

Im August 2017 wurde Indymedia linksunten vom Bundesinnenministerium verboten. Um das Presserecht auszuhebeln, nutzte das Innenministerium das Vereinsrecht. Kurzerhand erklärten sie einige ihnen bekannte Freiburger Autonome zu Mitgliedern eines Vereins „Indymedia linksunten” und das Autonome Zentrum KTS Freiburg zum „Vereinsheim“. Das bei den Durchsuchungen aufgefundene Geld wurde als „Vereinsvermögen“ deklariert und beschlagnahmt. Einschließlich der beschlagnahmten Technik beläuft sich der materielle Schaden auf etwa 80.000 Euro.

Eigentlich müsste anhand des Beispiels Indymedia linksunten über die Bedeutung linksradikaler Medien diskutiert werden. Über gezielte Verfassungsschutzhetze im Vorfeld des Verbots und über den Fallout des G20-Gipfels in Hamburg. Über den Aufstieg der rechtsradikalen AfD und einen deutschen Wahlkampf im Herbst 2017. Stattdessen wird der Fall als Folge eines Verwaltungsakts des Bundesinnenministeriums vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt.

Im Rahmen der anarchistischen Buchmesse berichten wir am Samstag von 16 bis 19 Uhr von den Razzien und vom politischen und juristischen Vorgehen gegen Verbot und Zensur. Von der Zusammenarbeit zwischen Polizei und Geheimdiesten, von Denunziation und Verrat. Außerdem werfen wir einen historischen Blick auf die Repression gegen die Zeitschrift radikal, denn Indymedia ist nicht das erste Beispiel von Zensur gegen linksradikale Medien in der jüngeren Vergangenheit. Und wir wollen mit einem Rückblick auf das Projekt linksunten über Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen linksradikaler Medienarbeit diskutieren.

Samstag, 21. April 2018, 16-19 Uhr, Café der KTS

Punker*innenkneipe
Mittwoch, 25.04.2018, 21:00, Kneipe

Jeden Mittwoch ab 21 Uhr: Punker_innenkneipe Mehr Oi weniger Bla! Mit Tischkicker und guter Musik.

Filmvorführung: Nothing to Hide
Mittwoch, 25.04.2018, 21:00, Filmvorführung

Es geht weiter im Filmprogramm, Thema ist Überwachung. Zwar nicht wie sonst nach einer KüFa, dafür während der Punk@kneipe, heißt es gibt auch was zu trinken und danach beim diskutieren gut Musik!

NOTHING TO HIDE (2017) ist ein unabhängiger Dokumentarfilm über digitale Überwachung und deren verbreitete Akzeptanz in der Bevölkerung aufgrund des “Ich habe NICHTS ZU VERSTECKEN.“ [Englisch, mit deutschen Untertiteln. Spielzeit: 1h 26m]

Demokratie- oder Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien?
Freitag, 27.04.2018, 20:00, Infoveranstaltung der Autonomen Antifa mit Ralf Streck

Mit großer Wucht sind die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens mit der Inhaftierung des „legitimen“ katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont auch in Deutschland für eine breite Öffentlichkeit deutlich geworden. Zuvor hatte vor allem das Referendum für Schlagzeilen, als die katalanische Bevölkerung gegen massive Gewalt aus Spanien am vergangenen 1. Oktober über die Unabhängigkeit abgestimmt hat und sich mehr als 90 Prozent dafür ausgesprochen hat. Den Auftrag hatte das katalanische Parlament umgesetzt und die Unabhängigkeit am 27. Oktober erklärt.

Die Antwort Spaniens war, das seit Jahren jeden Dialog mit Katalonien verweigert: Aussetzung der Autonomie, Zwangsverwaltung aus Madrid, Absetzung der Regierung und Verhaftung von Aktivisten und Ministern und immer neue Anklagen wegen angeblicher „Rebellion“, womit in Spanien ein bewaffneter Aufstand bezeichnet wird. Vor allem unter diesem Vorwurf betreibt Spanien die Auslieferung von Puigdemont und seiner Mitstreiter, um sie bis zu 30 Jahre ins Gefängnis stecken zu können.

Da die aus Spanien verordneten Zwangswahlen im Dezember an den Mehrheitsverhältnissen in Katalonien nichts geändert, wird derweil über die spanische Justiz verhindert, dass Kandidaten der Unabhängigkeitsbewegung ins Präsidentenamt eingeführt werden konnten, was sogar die Vereinten Nationen nun schon gerügt haben.

Auf der Veranstaltung soll nicht nur über die Vorgänge und die Hintergründe des Konflikts berichtet werden. Es soll auch die Frage beleuchtet werden, mit welcher Bewegung wir es zu tun haben. Ist es eine nationalistische Bewegung – wie in den deutschen Medien gerne dargestellt - oder haben wir es mit einer breiten antifaschistischen Demokratiebewegung zu tun, die wegen massiver Demokratiedefizite im postfaschistischen Spanien aufbegehrt?

Denn in Spanien hat es nie einen wirklichen Bruch mit der Franco-Diktatur gegeben. Die alten Seilschaften sind weiter aktiv und es kann nur von einer gelenkten Demokratie gesprochen werden, in der Korruption blüht und die Justiz durch fehlende Unabhängigkeit glänzt. Es war der Diktator Franco, der die Monarchie restauriert und den König zu seinem Nachfolger und Militärchef ernannt hat. Das sind einige der Gründe, warum sich viele Katalanen dafür entschieden haben, diesem Land den Rücken kehren und das Schicksal in die eigene Hand zu nehmen, da ein Bruch mit dem „Regime von 1978“ in Spanien unmöglich erscheint.

Ralf Streck verfolgt als Journalist seit vielen Jahren die Entwicklung in Katalonien und hat die umwälzenden Ereignisse der letzten Monaten auch vor Ort verfolgt. Er wird über die Hintergründe, die aktuelle Situation und die mögliche Zukunft berichten.

atmen, weiter... / cavities
Freitag, 27.04.2018, 21:38, Konzert

8 Jahre gibt’s uns mittlerweile schon. Grund genug uns und euch mal ordentlich zu feiern bevor wir uns alle in Bausparverträgen, Zahnzusatzversicherungen und sonstigem bürgerlichem Schrott verlieren.

Zur Zerstörung der Trommelfelle tragen die immer wieder gerne gesehenen atmen,weiter... bei mit ihrem abwechslungsreich klugen Punk der sich an allem bedient was gut ist.
https://atmenweiter.bandcamp.com

Mit dabei die erste Freiburg Show der SLHC Crew Band Cavities. Wir dachten uns wir machen mal Punk mit so Hardcore und Texte die euch anschreiend erzählen was alles Scheisse is und weg gehört.

Danach dürfen ausgewählte Freund*innen euch mit ihrer Musikauswahl unterhalten, also noch genug Zeit um Spass zu haben und uns gegenseitig zu feiern!

DUB CLUB by digital|steppaz @KTS // Prozesskostensoli #2
Samstag, 28.04.2018, 22:30, Soliparty

Nach der fulminanten DUB-Lounge/DUB_CLUB Anfang März wird hier erneut gestepped bis der Motgen dämmert. Das DIGITAL STEPPAZ Soundsystem beglückt uns mit hip-hop-raggaE-dancehall, offbeat-grooves und bass-mix-mukke – alles bei Tisch-Kikka, Antirep-Quizz und frischen Getränken. Erneut geht-s drum die Prozesskostenkasse zu füllen – ob G20/Bullenterror/Indyzensur oder Majestätsbeleidigungen – immer wieder müssen poitisch Aktive blechen – wir lassen sie nicht allein! Los geht-s diesmal nicht vor 22:30, weil es vorweg noch Protest gegen die rechten Arschgeigen von Frei.Wild auf der Messe gibt – alternativ zum KatzenDub gibt-s alternativ auch nen Haufen Punk-Zeugs bei Schatties – watch the NET.

Aktueller Koraktor
Koraktor Juli 2018 (PDF)
31.08.2018, 20:00
Zeckenrap-Konzert mit Lady Lazy, Torkel T & FVU
05.09.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
07.09.2018, 19:00
Knastaufstände in den USA [De/Eng/It]
07.09.2018, 21:00
The Wild Haze // Killjoy
12.09.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
19.09.2018, 20:00
KüfA mit Kneipe - Schlemmen für ’nen Solizweck
22.09.2018, 21:00
Abschiedskonzert von Malfunc Prism
26.09.2018, 21:00
Punker*innenkneipe
28.09.2018, 20:00
Freiheit für Krähwinkel