Archiv
KTS bleibt unbefristet

Die KTS Freiburg, eines der letzten Autonomen Zentren Süddeutschlands, hat einen unbefristeten Vertrag ausgehandelt. Zwar werden die Kämpfe um den Erhalt der KTS bei jedem städtischen Haushalt neu ausgefochten, doch gestern, heute, morgen heißt die Parole: Kein Tag ohne Autonomes Zentrum! Auf Indymedia wurde ein Hintergrundbericht zum Erhalt des AZ veröffentlicht

weiterlesen
Auf nach Pforzheim am 23. Februar

Am 23. Februar 2008 wird der faschistische „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“ (FHD) wieder mal versuchen seine jährlichen Aktivitäten zum Gedenken an die Opfer alliierter Luftangriffe auf den Rüstungsstandort Pforzheim durchzuführen. Seit 2002 mobilisieren antifaschistische Gruppen gegen die Naziaktivitäten in Pforzheim. Stadtverwaltung und Polizei hingegen haben sich in den letzten Jahren bereitwillig zum Helfershelfer der Nazis gemacht und AntifaschistInnen mit Repressalien überzogen. Ab diesem Jahr soll das anders werden. Wir wollen uns daran machen, dem faschistischen Treiben ein Ende zu bereiten, dem rechten Mainstream in Pforzheim entgegen zu wirken und linke Strukturen vor Ort zu stärken. Gegen jeden Geschichtsrevisionismus! Gemeinsam kämpfen gegen Nazis und Repression!

Weitere Infos:
Antifaschistisches Aktionsbündnis Baden-Württemberg
— FAU FreiburgAntifaschistische Aktion Freiburg
— Autonome Antifa Freiburg

Zugtreffpunkt: 11:30 Uhr, Freiburg Hbf, Gleis 2

weiterlesen
Demo gegen Polizeirepressionen in Basel am 1. März

Am 1. März ruft unter anderem die Aktion Bleiberecht zur Antirepressionsdemo in Basel auf. Den Anlass bietet diesmal die, während den Anti-WEF Protesten ausgeübte, Polizeirepression. Beginn der Demo ist um 13:30 Uhr auf dem Barfüsserplatz.

Aufruf: Das WEF ist das abgeschottete Hinterzimmertreffen für Exponenten und Strategen des Kapitals.Gleichzeitig werden die Städte, in denen WEF-GegnerInnen demonstrierten, zur polizeilichen und militärischen Sperrzone erklärt.

Mit Präventivverhaftungen und immens grossem Polizei- und Militäraufgebot soll jede Bewegung im Keim erstickt werden. Im Vorfeld observierte AktivistInnen,mindestens 250 Verhaftete in Bern, mehrere Dutzend in Zürich, mindestens 66 Verhaftete in Basel,darunter TouristInnen, Journalisten und Minderjährige; so lautet die Bilanz 2008. Um rechtliche Grundlagen kümmert sich die Polizei nicht mehr, einzige Messlatte für «erfolgreiche Einsätze» sind gewaltsam unterdrückte oder im Vornherein verhinderte Proteste.

Vollständiger Aufruf und Plakat (Auch als PDF) bei ch.indymedia.org/de

weiterlesen
Køpi bleibt - Wir bleiben alle!

Die Køpi bleibt, für mindestens 30 Jahre! Nach einem langwierigen Kampf wurden Verträge ausgehandelt und die Kündigungen gegen die BewohnerInnen zurückgenommen. Trotz diesem Erfolg werden vom 30. Mai bis zum 2. Juni die Køpi-Aktionstage stattfinden. Die Køpi bleibt - Wir bleiben alle! Auf der Homepage des Autonomen Zentrums wurde folgendes Update publiziert:

Nach der Versteigerung im Mai 2007 und der kurz darauf erfolgten Kündigung der Mietverträge war die Lage der Köpi monatelang völlig unklar. Mittlerweile aber hat sich eine Situation ergeben, in der zumindest einige konkrete Fakten vorliegen – daher dieses Update.

köpi
Quelle: www.umbruch-bildarchiv.de

Es ist uns in langwierigen und schwierigen Verhandlungen mit dem Eigentümer des Hauses gelungen, den Fortbestand der Köpi als Wohn- und Kulturprojekt zunächst einmal zu sichern.

Ursprünglicher Ansatz in den Verhandlungen war die Idee, den gesamten Köpi-Komplex für eine lange Laufzeit komplett in Selbstverwaltung (z.B. in Form eines Erbpachtvertrages) zu übernehmen und die Köpi so dauerhaft dem kapitalistischen Verwertungskreislauf zu entziehen.

weiterlesen
Freiräume - Aktionstage im April 2008
GIF - 133.8 kB

Am Freitag, den 11 und Samstag, den 12 April 2008 rufen wir zu zwei Tagen Demonstrationen, Direkten Aktionen, Info-Arbeit, Straßenfesten, Hausbesetzungen… auf, um Freiräume und antikapitalistische Kultur zu verteidigen.

Zeig Freiburg deinen Freiraum!

Donnerstag. 10. April: Freiräume-Kneipe: Laster statt Verbotspolitik, aufm Wagenplatz der Schattenparker, am Eselwinkel im Industriegebiet Nord (IKEA-Bus 11).

Freitag 11. April: Ab 16 Uhr DIY-Tätigkeiten (Kartoffeln schälen etc.) VoKü, Squatter-Film, Infos und Vernetzung inna KTS. Danach ab 22 Uhr fett Freiräume-Soli-Konzi mit LUSTFINGER (Punkerurgestein), THE RANCORS (Melodicpunk a la EA 80), KANN ICH MIT LEBEN (Punk mit Poggogarantie)), PER SCHRAMMEN (Alternativ/Rock), BEACHBOYPORNOMASSUCKER (Alternativ/Rock)

Samstag 12. April: Fahrrad-Freiräume Rally! ab 13 Uhr! Treffpunkt Im Grün/Adlerstraße.
EA: (0761) 409 7251

Sonntag 13. April: Tag der offenen KTS. Nach ausgedehntem Brunch gibts Workshops (Samba, Kochen, Rechner, Künstlerisches, Umsonst- Ökonomie...). Den ganzen Tag lang gibt es Bespaßungen für groß und klein, Umsonst- und Infoladen sind geöffnet und die Siebdruckwerkstatt lädt zum Druck.

weiterlesen
Intergalaktisches Freiräume-Treffen auf dem Kesselberg

Nach dem internationalen Treffen in den Tanneries in Dijon im Herbst 2007 wird das 2. Intersquattreffen als Interspace-Treffen vom 24. bis zum 26. Mai auf dem Kesselberg bei Berlin stattfinden. Ein Folgetreffen ist für den Herbst in Barcelona angesetzt...

weiterlesen
Auf die Straße am 1. Mai!

Am 1. Mai, dem Kampftag der ArbeiterInnenbewegung, gibt es auch dieses Jahr jede Menge zu tun. Bereits am 30. April findet in Heidelberg das 11. antifaschistische Straßenfest statt. In Tübingen gibt es erneut eine Mayday-Parade

weiterlesen
Internationale Freiraum-Aktionswoche in Berlin

In Berlin finden nach dem internationalen BesetzerInnen Vernetzungstreffen auf dem Kesselberg Aktionstage für mehr autonome Freiräume statt. Trotz dem Erhalt der Köpi bleiben zahlreiche Projekte bedroht.

Viele Berliner Initiativen haben sich nun in einer Wir-bleiben-alle! — Kampagne vernetzt, um die Verteidigung und den Ausbau autonomer Strukturen voranzutreiben.
Die Action-Days finden vom 27. Mai bis zum 1. Juni statt.
Solidarität muss praktisch werden! Ungdomshus nu! Rigaer, Rosenau und Rozbrat bleiben!
Fuck your Gentrification!

weiterlesen
Stop Murder Music!

Die KTS Freiburg unterstützt das „Berner Reggae-Manifest“ gegen Homophobie vom April 2008. Stop Murder Music - Respekt statt Hasspropaganda!

weiterlesen
IMC-Gründungstreffen und Antiracamp

Vom 23. bis zum 25. Mai findet in der KTS-Freiburg das Gründungstreffen eines neuen Independent Media Center (IMC) in Südwestdeutschland statt. Gleichzeitig gibt es im Rahmen des Utopie-Monats ein Solidaritätsfest mit antirassistischem Camp an der Flüchtlingsunterkunft Bissierstraße in Freiburg. Neben zahlreichen Workshops, Infoveranstaltungen und Aktionen ist am Samstag um 20 Uhr auch ein Indymediaworkshop auf dem Camp geplant.

weiterlesen
Dreiländer-Demonstration am 7. Juni in Freiburg

Am Samstag den 7. Juni 2008 wird in Freiburg im Breisgau – im Rahmen des Aktionsmonates „Utopie leben“ – eine Dreiländerdemonstration unter dem Motto „Jeder Mensch hat das Recht auf ein gutes Leben!“ durchgeführt. Neben der Forderung nach Wohnraum und guten Lebensbedingungen für alle, soll hier auch für Bleiberecht und gegen rassistische Politik auf die Straße gegangen werden. Los gehts um 12 Uhr vor dem Stadttheater in Freiburg.

weiterlesen
Wagentage bei den Schattenparkern am Eselwinkel (13.-15. Juni)

Vom 13. bis zum 15. Juni finden im Rahmen des Utopie-Aktionsmonats die Wagentage bei den Freiburger Schattenparkern statt. Neben Workshops und Konzerten werden auch Debatten um die aktuelle Lage der (Wagen-) Freiräume und Akkubohrerwettrennen veranstaltet...

weiterlesen
Repressionswelle an der Murg

Am 4. Juli besetzten etwa 50 Linke ein leerstehendes Haus im badischen Bühl, um ihrer Forderung nach einem selbstverwalteten Jugendzentrum Nachdruck zu verleihen. Die symbolische Aktion wurde nach wenigen Stunden polizeilich unterbunden, es gab drei Ingewahrsamnahmen und mehrere Verletzte, laut Polizei auch mehrere Bullen.
Am frühen Morgen des 16. Juli fanden in Bühl, Gaggenau, Gernsbach und Achern insgesamt 18 Hausdurchsuchungen statt! Laut Staatsgewalt konnten hierbei PCs, Laptops, Handys und weitere Speichermedien sowie Maskierungsmittel und Handschuhe Sichergestellt werden. Angeordnet wurde die Razzia durch das zuständige Amtsgericht in Baden-Baden...

weiterlesen
Baumonat in der KTS

Wie üblich bleibt die KTS im August geschlossen um anstehende Renovierungen durchzuführen. Für alle die sich an den Renovierungsarbeiten beteiligen möchten, gibt es am Samstag um 16 Uhr ein Treffen, an dem es auch Kohle für Materialien gibt. Die meisten Gruppen im Haus haben schon Jobs übernommen, dennoch gibt es auch für spontan Entschlossene genug zu tun. Kommt einfach Samstag vorbei oder tretet in Kontakt mit den Gruppen...

weiterlesen
Unterstützt die Liebig 34!

Wie zahlreiche weitere linksradikale Hausrojekte in Berlin, sind auch unsere GenossInnen in der Liebigstraße 34 bedroht. Unterstützt die Projekte mit euren Mitteln, schafft Solidarität!

Liebig34 ist ein feministisches seperatistisches Hausprojekt; obwohl wir Miete zahlen befürworten wir das Hausbesetzen und leben miteinander als ein autonomes Kollektiv. Wir lehnen jede Form von Hierarchie ab und geben unser Bestes, die noch existiereden Hierarchien in unserem täglichem Leben zu unterbinden. Als ein FrauenLesbenTrans*Projekt sind wir ein Rückzugsort weit fort von Patriarchie, Sexismus und Heterosexismus. Wir wollen nicht in einer Welt leben, in der jeder einzelne Schritt, den wir unternehmen von einigen wenigen weissen männlichen Wesen bedingt und überwacht wird. In einem seperatistischen Umfeld können Defizite, die durch eine sexistische Erziehung verursacht wurden aufgeholt werden. Dies stärkt sowohl jedes Individuum als auch die Solidarität der Mitglieder der Gruppe mit anderen Frauen/Lesben/Trans*, welche dann nach außen getragen werden kann.

weiterlesen
Putzen bis zum umfallen!

Baumonat ist vorbei und liegen geblieben ist ne menge. Es braucht viele die noch mithelfen die KTS so richtig auf VorderMannFrau zu bringen bevor wir wieder so richtig durchstarte. Treffen ist am Samstag (06.08.08) und Sonntag (07.08.08) jeweils ab 13 Uhr, natürlich bis Open End. Kommt zahlreich.

weiterlesen
Kein RassistInnen-Kongress in Köln!

Vom 19. bis 21. September 2008 lädt die extrem rechte Bürgerbewegung pro Köln zu einem »Anti-Islam-Kongress« nach Köln. Unter anderem wollen die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), der belgische Vlaams Belang, die Front National (FN) aus Frankreich, Alsace d’abord (Das Elsass zuerst), Die Freiheitlichen aus Südtirol, die British National Party (BNP) aus England und die Lega Nord aus Italien am Kongress teilnehmen.

Diverse bürgerliche und linksradikale Gruppen mobilisieren gegen dieses Treffen der europäischen RechtspopulistInnen. Am 19. September wird zur antifaschistischen Demo und am 20. September zu Massenblockaden rund um den Kongressort aufgerufen. In der Kölner Schnapsfabrik wird es ab dem 18. September ein Convergence Center geben.
Auf nach Köln, let´s fight the game!

weiterlesen
Website Redesign

Wie ihr sicher bemerkt habt wird die Homepage nach längerer Pause mal etwas geupdated und neu designed. Kann natürlich sein das es hier und da noch ein wenig hängt und noch nicht alles sauber eingepflegt wurde, aber wie Ihr ja alle wisst ist nur Chaos der Zustand höchster Ordnung. Wenn Ihr Anregungen, Wünsche, kreative Verbesserungsvorschläge habt, dann mailt an webmaster at kts-freiburg dot org. Bitte keine quaksalverdummesprücheparolen sondern ernstzunehmende, durchdachte Kritik. Meckern kann jeder, verändern musst schon auch du!

Ach ja fast vergessen. Kann sein, dass die Darstellung ein wenig hinkt. Versucht euren Cache zu löschen und ladet die hp mehrmals hintereinander. Das sollte das Problem beheben.

Im Übrigen gibt es schon seit längerer Zeit ein Formular, das ihr in Zukunft nutzen sollt, um in eure Veranstaltungen einzutragen.

regards

wm

weiterlesen
La liberté meurt avec certitude — Pour des rassemblements incontrôlées
Manifestation, 13.12.2008, samedi, 14h, Rathausplatz, Freiburg

Mobilisation pour une manifestation contre la nouvelle loi sur les rassemblements le 13 décembre 2008 à Freiburg

weiterlesen
Aktionswoche gegen Vorratsdatenpeicherung und Überwachung
AK Vorratsdatenspeicherung

In der Woche vom 10. bis 14. 11. veranstaltet der AK Vorratsdatenspeicherung (U-Asta Freiburg) eine Aktionswoche gegen Vorratsdatenspeicherung und Überwachung. Geplant sind Infoveranstaltungen, Aktionen, Direct Actions und eine Demo am 13. 11. um 18:30 Uhr auf dem Rathausplatz. Augen und Ohren aufhalten für weitere Infos und Hinweise.

Überwachungsstaat platt machen.

weiterlesen
UnterstützerInnen der Demo am 13.12.2008

Hier befinden sich Gruppen und Initiativen die den Aufruf für die Proteste, gegen die neuen Polizei- und Versammlungsgesetze, am 13.12. in Freiburg unterstützen

weiterlesen
Weihnachtsmarkt für alle
Communiqué vom 01.12.2008

Die KTS-Vorbereitungsgruppe zur Demonstration gegen das geplante neue Versammlungsgesetz am 13.12.2008 in Freiburg hat am 01.12.2008 ein Communiqué veröffentlicht.

weiterlesen
Freiheit stirbt mit Sicherheit!

Die Landesregierung möchte, vom Weihnachtsgetümmele unbemerkt, ein neues Versammlungsgesetz einführen. Zusammen mit dem neuen Polizeigesetz werden die Baden-Württembergischen Behörden nun zu noch perfekteren Repressionsorganen ausgebaut. Dagegen regt sich Widerstand...

Bereits am 18. 10. demonstrierten 100 Linke unangemeldet in Mannheim. Am 29.11. fand eine "Bündnisdemo für Versammlungsfreiheit" mit antikapitalistischem Block in Mannheim statt, an der sich rund 1.000 Menschen beteiligten.

Zur Landesweiten Großdemo gegen das Versammlungsgesetz waren am 6.12. über 4.000 Menschen auf der Straße. Auf Indymedia gibt es einen Übersichtsartikel zum Widerstand gegen das Gesetz.

Am 13. 12. rufen wir zur unangemeldeten Demo unter dem Motto "Für unkontrollierte Versammlungen!" in Freiburg auf. Treffpunkt ist 14 Uhr auf dem Rathausplatz. Außerdem ist am Spätnachmittag ein winterliches Straßenfest mit VoKü, Glühwein und Tofuwürstchen in der Belfortstraße geplant. Abends gibts dann Ruhe für die müden und ein Festival für die unermüdlichen in der KTS. Auf die Straße für die Versammlungsfreiheit!

weiterlesen
Freiheit stirbt mit Sicherheit — für unkontrollierte Versammlungen!

In Freiburg demonstrierten am 13. Dezember 2.500 Menschen auf einer unangemeldeten KTS-Demonstration gegen das Versammlungsgesetz. Anschließend feierten die Demonstrierenden auf einem Straßenfest im Grün und auf einem Festival in der KTS. Wir demonstrieren wann und wo wir wollen!

weiterlesen
Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?