Archiv
Räumung der Liebigstraße 14 in Berlin droht

Am 10. Januar 2011 ging ein schriftlicher Räumungsbescheid gegen die Genoss_innen der Liebigstraße 14 in Berlin ein.
Das linke Hausprojekt am Dorfplatz im Friedrichshainer Nordkiez ist demnach ab dem 2. Februar akut bedroht. Am 29. Januar demonstrierten in Berlin über 3.000 Menschen für den Erhalt der Liebig 14.

Solidarisiert euch mit den Kämpfen für den Erhalt der Liebigstraße!

weiterlesen
Mieten-Stopp-Rad-Rallye - Sa. 19.02. - 13h - Rempartstraße/Gartenstraße
Raddemo

Wie in anderen Städten schreitet auch in Freiburg die Gentrifizierung rentabler Stadtteile voran. Zeit sich zu organisieren und der Ökonomisierung des städtischen Raums entgegenzutreten. Nach einer ersten Mieten-Stopp-Polit-Rad-Rallye im Oktober, wird am 19. Februar um 13 Uhr in der Gartenstraße die 2. Freiburger Mieten-Stopp-Raddemo unter dem Motto Gentri-Fiction an den Start gehen. Es wird um unrealistisches Outfit gebeten. Bereits am 11. Februar wird es im Grethergelände eine Veranstaltung zur Hamburger Recht auf Stadt Bewegung geben. Haltet die Augen offen...

weiterlesen
Keine Bebauung des M1! Kommando Rhino bleibt!

Zum Sommer 2011 soll die Wagenburg Kommando Rhino definitiv geräumt und anstelle des selbstverwalteten Projektes ein Hotelkomplex errichtet werden. Bereits im Februar fanden Probebohrungen auf dem Gelände statt, die den Anfang der Bauphase signalisierten. Das Bauprojekt steht im völligen Widerspruch zu dem, von den VaubanlerInnen seit Jahren betonten, Anspruch auf Mitbestimmung zum M1-Gelände.
Das Kollektiv Kommando Rhino versucht weiterhin mit der Stadt zu verhandeln, diese versperrt sich jedoch weitgehend einem konstruktiven Dialog. Die kommenden Wochen und Monate werden heiß, auch mit Blick auf die umzustrukturierende Wagenburg der Schattenparker und dem unklaren Ausgang der Verhandlungen um die Wagenburg im Rieselfeld... Viva Wagenleben! Solidarität mit den Kämpfen um Wagenplätze und Stadtteil(mit-)gestaltung!

weiterlesen
Atomkritische Mahnwache

Freiburger Mahnwache:

Atomkraft ist ein Desaster. Aktuell in Japan, weltweit jeden Tag!

Im Anschluss an die Demonstration gegen Atomkraft am 21.03.2011 wurde auf dem Platz der alten Synagoge eine Mahnwache aufgebaut.

weiterlesen
Besetzung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße!

Wir freuen uns über den neuen Wohnsquat in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Am Freitag, 1.04.2010, wurde ein leerstehendes Haus der Stadtbau besetzt. In den angrenzenden Häusern warten rund 100 Wohnungen auf neue Bewohner_innen.

Plätze. Häuser. Alles.

weiterlesen
Antifa Bus zum 1. Mai nach Heilbronn
Nazis Stoppen !

Am 1. Mai 2011 wol­len die Fa­schis­ten in Heil­bronn unter dem Motto „Fremd­ar­bei­te­rin­va­si­on stop­pen! Ar­beits­plät­ze zu­erst für Deut­sche“ auf­mar­schie­ren. Das „na­tio­na­le und so­zia­le Ak­ti­ons­bünd­nis 1.​Mai“ hat eine süd­deutsch­land­wei­te Groß­de­mons­tra­ti­on an­ge­mel­det, zu der von zahl­rei­chen Na­zi-​ Grup­pen auf­ge­ru­fen wird. Das wer­den wir nicht zu­las­sen und mit an­ti­fa­schis­ti­schen Mas­sen­blo­cka­den die­sen Auf­marsch ver­hin­dern. Aus Frei­burg fährt am 1. Mai in den frü­hen Mor­gen­stun­den dafür ein Bus nach Heil­bronn

weiterlesen
Der Repression den Hahn abdrehen! Aktionstag am 12. April in Freiburg

Antirepressions-Aktionstag anlässlich des ersten politisch geführten Prozesses gegen eine_n Bildungsaktivist_in aufgrund der Gleisbesetzung im Sommer 2010.

weiterlesen
Solidarität mit dem Café Irrlicht in Schopfheim

Das selbstverwaltete Jugend- und Kulturzentrum Café Irrlicht in Schopfheim ist in seiner Existenz bedroht. Nachdem 2002 die Stadt das Gebäude von der Bahn kaufte, wurde ein Mietvertrag über 20 Jahre mit dem Verein Soziokultur abgeschlossen. Nun soll der Vertrag nach Willen der SPD-Fraktion mit Brandschutzauflagen, dem Gaststättenrecht und anderen Verwaltungsmaßnahmen ausgehebelt werden. Der Rückgriff auf derartige bürokratische Mittel erfolgt von Verwaltungen immer dann, wenn politisch unangepasste Gruppen mundtot gemacht und alternative Räume geschlossen werden sollen. Nach ersten Solidarisierungen und Protesten wurde dem Irrlicht auf der Gemeinderatssitzung vom 21. März 2011 zumindest das Recht einer Stellungnahme eingeräumt. Doch noch immer mangelt es an einem klaren politischen Willen des Gemeinderats zur Fortführung des wichtigsten linken Zentrums im Kreis Lörrach.

weiterlesen
Tour de Fessenheim - 25. April - 10 Uhr - Ab Freiburg Stadttheater

Am 25. April findet erneut eine Tour-de-Fessenheim ab Freiburg statt. Atomkraft-GegnerInnen laden ab 9 Uhr am Freiburger Theater zum festlichen Frühstück ein. Danach soll eine Anti-Atom-Fahrraddemo bis zum Schrottreaktor im französischen Fessenheim rollen. Bevor die Demo das Reaktorgelände erreicht, wird es noch eine symbolische Brückenblokade auf der Hartheimer Rheinbrücke geben. Dort kochen die Maulwürfe lecker essen für den sportlichen Protestzug. Fessenheim abschalten! Für den sofortigen Atomausstieg weltweit!

weiterlesen
Heraus zum Autonomen 1. Mai!

Am kommenden Wochenende ist wie jedes Jahr um den 1. Mai jede Menge los: Tag der ArbeiterInnenklasse, für Aneignung, gegen Nazis, gegen Bullen, für mehr Staatszerlegung, für den Aufstand und so weiter. Ein kleiner Überblick für die Region: Am 1. Mai wird es wie bereits 2010 eine revolutionäre Demo in Karlsruhe geben. Beginn ist um 9 Uhr am Friedrichsplatz.
Ein süddeutschlandweiter Naziaufmarsch soll in Heilbronn stattfinden. Zahlreiche Blockaden und Gegenaktivitäten sind geplant: Antifaschistische Aktion Heilbronn/ Bündnis Heilbronn stellt sich quer/ Antifa Aktionsbündnis Baden-Württemberg
Wie Jedes Jahr kann für einen gediegenen Ausklang das autonome Strassenfest im Freiburger Sedanviertel angesteuert werden. Neben Kinderentertainment, Volxküche, Konzerten und zahlreichen Infoständen wird es auch eine Freiraum-Stage der PHA-Kampagne geben.

Auf die Straße für die soziale Revolution und gegen die Nazis!

weiterlesen
Bass-Parade am 28. Mai - Kommando Rhino bleibt!
Demo

Stadtbau und Stadtverwaltung wollen noch diesen Sommer das besetzte M1 Gelände auf der Vauban räumen um den Bau eines Hotel- und Wohnkomplexes durchzusetzen. Auf der Strecke bleiben sollen die Beteiligung der AnwohnerInnen, ökologische Ideale und ein Wagenburg-Kollektiv von etwa 40 Menschen. Am 28. Mai ruft Kommando Rhino zu einer Bass Parade auf, um eine politische Lösung einzufordern und ein deutliches Zeichen für das seit zwei Jahren bestehende Wagenburg-Squat zu setzen.
Verfolgt die Entwicklungen unter www.rhino.blogsport.de und linksunten.indymedia.org. M1 bleibt Wagenplatz!

weiterlesen
Recht auf Stadt! Tage

Das Freiburger Netzwerk Recht auf Stadt- lädt ein:
- Recht auf Stadt! Tage
- Vom 13.-17. Juli 2011
- in Freiburg.

weiterlesen
KTS Freiburg feiert auch in Zukunft ohne Bullen

Die KTS Freiburg besteht seit über 15 Jahren als eines der letzten Autonomen Zentren in Süddeutschland. Die Räumlichkeiten der KTS bieten Menschen aus vielen politischen Strömungen die Möglichkeit, während (Diskussions-)Veranstaltungen, Vorträgen und Filmvorführungen das Bestehende zu hinterfragen, zu kritisieren und über neue, emanzipatorische Gesellschaftsentwürfe nach zu denken. Doch natürlich finden in der KTS auch zahlreiche unkommerzielle Partys und Konzerte statt. Kurzum: die KTS stellt Politik und Kultur auf die Beine, die es ohne sie in Freiburg so nicht geben könnte.

Dies alles macht die KTS jedoch angreifbar. Nicht nur Nazis, sondern auch dem Staat ist ein selbstverwalteter Freiraum natürlich ein Dorn im Auge. Die KTS wurde in ihrer Geschichte zwei Mal geräumt und war zwei Mal akut räumungsbedroht, weil die Mietverträge gekündigt wurden. Doch nicht nur das Haus, sondern auch die Besucher_innen unserer Partys und Veranstaltungen waren in den letzten Jahren des Öfteren Ziel von Angriffen. Erinnert sei hier nur an den faschistischen Brandanschlag im September 2009, an den polizeilichen Angriff während der Freiraumaktionstage im Herbst 2010 oder die jüngsten Angriffe im Frühjahr 2011.

weiterlesen
Kein Tag ohne Autonomes Zentrum

Am 12. Juni 2011 wurde nach anderthalb Jahren erneut ein Brandanschlag auf die KTS verübt. An zwei unterschiedlichen Stellen vor der KTS wurden Feuer gelegt, was am frühen Sonntagmorgen entdeckt wurde. Unter einem Fenster brannte eine Feuertonne, auf welcher eine hochkant gestellte Holzpalette stand, welche an die Hauswand gelehnt war. Auf dem Fahrradabstellplatz am nördlichen Ende des KTS-Grundstücks war kurz zuvor ebenfalls ein Brand ausgebrochen. Dabei brannten ein dort abgestelltes Sofa sowie als Sichtschutz am Zaun gespannte Planen auf mehreren Metern komplett nieder.

weiterlesen
Rhino Aktionsmonat

Räumung von Kommando Rhino!!! Schon Mitte Juli !!! ???

weiterlesen
Gegen die Räumung der Wagenburg Kommando Rhino auf Vauban!

Auf der Vauban wird es brenzlig: Das seit zwei Jahren von der Wagengruppe Kommando-Rhino besetzte Gelände soll ab dem 31. Juli geräumt werden. Anstelle des Platzes wollen Stadtverwaltung und Freiburger Stadtbau zwei graue Klötze mit Gewerbe, Hotel, und schicken Wohnungen bauen.
Seit geraumer Zeit regt sich Protest gegen das Bauvorhaben und auch für die Wagenburg ist keine politische Lösung in Sicht. In den letzten Wochen bekundeten sich hunderte auf Demonstrationen und Aktionen solidarisch mit den BesetzerInnen. Fest steht: Kommando Rhino bleibt in Freiburg und die Aktionen für mehr selbstbestimmte Räume werden nicht einreißen. Ab sofort gibt es ein Aktions-Camp im Kieselgarten M1 auf der Vauban, sowie Infrastruktur sich zu vernetzen und zu organisieren. Ende Juli ist ein großes Anti-Räumungs-Festival auf dem mutmaßlichen Baugelände geplant. Kommt nach Freiburg und unterstützt das Kommando-Rhino!

weiterlesen
Razzia im Autonomen Zentrum KTS Freiburg

Communiqué vom 04.08.2011

weiterlesen
Erklärung der Linksradikalen Vollversammlung Freiburg vom 07.08.2011

Wir sind noch da. Nach der Rhino-Räumung. Nach der Razzia in der KTS und der Razzia in der Gartenstraße 19, die die Stadt schließen will. Nach den Kontrollen und Festnahmen der letzten Tage. Trotz der bewusst gestreuten Fehlinformationen durch Polizei und Presse. Obwohl die Polizei in diesem Moment draußen patrouilliert. Wir sind noch da und wir sind viele.

Wir danken allen UnterstützerInnen und solidarischen Menschen, die auf vielfältige Art Widerstand gegen die Räumung von Kommando Rhino geleistet haben. All eure Energie hat uns gezeigt, dass wir nicht alleine stehen.

Linke Freiräume in Freiburg wurden angegriffen und sind weiter bedroht. Wir haben uns heute getroffen, um über die Ereignisse und die Repression der vergangenen Tage zu sprechen und einander zuzuhören. Wir werden auch in Zukunft unseren Protest gegen die herrschende Politik auf die Straße tragen. Wir lassen uns nicht einschüchtern.

Glaubt ja nicht, dass wir schweigen!

Linksradikale Vollversammlung Freiburg vom 07.08.2011

weiterlesen
Gegen Repression und Hetze in Freiburg

Seit Anfang August ist die linke Szene in Freiburg starker Repression von Seiten der Stadtverwaltung, der Lokalpresse und der Polizei ausgesetzt. Am 3. August wurde der Wagenplatz von Kommando Rhino auf dem M1-Gelände im Vauban von einem martialischen Polizeiaufgebot geräumt und vollständig zerstört. In der Nacht auf den 4. August drang eine Hundertschaft der Polizei in das Autonome Zentrum KTS Freiburg ein und in der Nacht auf den 5. August wurden BesetzerInnen der Gartenstraße 19 von der Polizei für den Rest der Nacht aus dem besetzten Haus geworfen. Als Reaktion wurde nach einer Kundgebung und einem Straßenfest eine linksradikale Vollversammlung einberufen, um gemeinsam die Situation zu analysieren und über das weitere Vorgehen zu beraten.

weiterlesen
Sommerpause

Die KTS gönnt sich ihre wohlverdiente Sommerpause, um den angesammelten Dreck von Haut und Wänden zu spülen. Wir sehen uns spätestens Ende September in aller Frische wieder!

weiterlesen
Vorabend-Demo gegen den Papstbesuch in Freiburg

Am 24. und 25. September 2011 besucht Papst Benedikt XVI Freiburg. Dagegen organisiert das Bündnis "What the fuck?!" eine Vorabend-Demonstration, welche am Freitagabend, den 23.09.2011, um 18:30 Uhr am Siegesdenkmal beginnt. Mehr Infos: wtffr.blogsport.eu

weiterlesen
Move Against The Pope

Am Freitag, den 23.09.2011 wird es um 18:30 Uhr am Siegesdenkmal eine Demonstration gegen den Besuch des Papstes geben. Antisemitismus – Patriarchat – Kapitalismus – WHAT THE FUCK?!

weiterlesen
Im Oktober: Antifaaktionen in Offenburg

Am 22. Oktober planen Nazikameradschaften einen Aufmarsch in Offenburg. Am 8. Oktober wird es einen Antifa-Aktionstag mit Demonstration in Offenburg geben und am 22. Oktober wird dazu aufgerufen die Nazis vielseitig zu blockieren. Kein Fußbreit den FaschistInnen, weder in der Ortenau noch sonstwo!

weiterlesen
Wagenplatz Schattenparker morgens von über 150 Polizeibeamten gestürmt

Anlässlich des Papstbesuches am 25. 09. 2011 wurde für den Wagenplatz Schattenparker eine Allgemeinverfügung zur Duldung von LKA, BP, Zoll, BFE, Hundestaffel, französischer Gendarmerie, der Kantonspolizei Basel und Vertretern von Polizeirevier Nord, Süd und Herdern erlassen.

weiterlesen
Zusammen Abschiebungen verhindern! Alle Roma bleiben!

07.Oktober 2011, 20Uhr

Findet in der Kammerbühne statt!!!

Vorträge und Diskussion: An der Veranstaltung im Freiburger Theater werden zahlreiche kommunale Gruppen und Einzelpersonen zu Wort kommen, ihre Inhalte, Tätigkeiten, Meinungen und Überlegungen vorstellen. Was können wir gemeinsam gegen weitere Abschiebungen tun?

weiterlesen
Demo: "Wem gehört die Stadt?" am 29. Oktober

- Gegen Verdrängung. Mieten stoppen. Eine Stadt für Alle.
- Für eine sozial-gerechte und ökologische Perspektive |

- 30.10. | 14 Uhr | Bertoldsbrunnen | Freiburg im Breisgau
- Mobi video:http://www.youtube.com/watch?v=0VLnjP1Ey-c

weiterlesen
Ab dem 23. November - Castor blockieren, Atomstaat stillegen

Ab dem 23. November gegen 14:20 Uhr wird voraussichtlich ein weiterer Castoren-Transport mit hochradioaktivem Müll vom französischen La Hague in Richtung Wendland gefahren werden, begleitet von Armadas der mitteleuropäischen Cops. In und um Gorleben werden erneut zehntausende den Transport behindern und gegen den spektakulären Wahnsinn von Regierungen, Kernindustrie und Polizeistaat protestieren. Nach vielen Jahren gab es 2010 auch in Süddeutschland eine größere gelungene Blockade der Schienenstrecke bei Berg. In diesem Jahr wird auf’s neue zu einer Südblockade aufgerufen. Auch beim vorherigen Transport wurde der Zug über 12 Stunden lang von einbetonierten Autonomen blockiert. Wie immer erwartet euch vielseitiger Protest auf der gesamten Strecke. Die Reise der Castoren behindern, egal wie!
Karten | Anti-Atom Plenum Freiburg | castor.de | Suedblockade | Neckarwestheim Antiatom | Badisch-Elsässische BürgerInis | kernenergie-online.de

weiterlesen
Kundgebung gegen Rechts - 22.12.11 - 18 Uhr Rathausplatz
Demos&Kundgebung

Volles Rohr gegen Rechts – Kundgebung gegen die Verharmlosung rechter Gewalt

2011 – Ein weiteres Jahr der Repression

Mit dem Jahr 2011 geht ein weiteres Jahr gezielter Repression gegen linke Strukturen und Freiräume zu Ende. Die Repression gegen die Räume, in denen Kultur und Politik von unten gelebt und organisiert werden, ist jedoch nur eine Randnotiz angesichts der repressiven Natur des derzeitigen Gesellschaftssystems. Wir wollen uns unsere Stimme nicht nehmen lassen! Als Betroffene von staatlicher und rechter Gewalt wollen wir in Solidarität mit allen Opfern ebendieser auf die Straße gehen. Am Donnerstag, den 22. Dezember, werden wir uns um 18 Uhr auf dem Freiburger Rathausplatz treffen, um eine entschlossene Kundgebung gegen rechte Gewalt und Repression durchzuführen.

weiterlesen
Aktueller Koraktor
Koraktor November 2017 (PDF)
21.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
21.11.2017, 21:00
Nasty Pack + Support
26.11.2017, 15:00
Café Libros
29.11.2017, 20:00
Punker*innenkneipe
30.11.2017, 20:00
Wieviel Repression verträgt eine Demokratie?